Was ist mit den Roamings los?

Was ist mit den Roamings los?

menu
emobicon

folder So 21. Jan 2018, 00:47

619B8E33-8B87-40D0-A537-F2FDA84DFBA4.png
Das Roaming in der Regel meistens teurer ist, ist klar. Die Ursachen spiegeln aus meiner Sicht keine Rolle. Ob man diese einsetzt, ist ja auch jedem überlassen. Aber sauer macht einen das dann schon wenn Preise ausgelobt werden die jenseits von gut und böse sind .Hier ein Beispiel Von E.ON bei Innogy beim (einphasigen) AC Laden.
Mir tun dann nur die elektromobilen Neulinge leid, die gerade am Anfang oft unwissend in solche Fallen tappen. Alles andere als förderlich für die Elektromobilität
Anzeige

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
caffeine
    Beiträge: 20
    Registriert: Sa 31. Mai 2014, 21:24

folder So 21. Jan 2018, 01:00

hmm, wenn man mit 22 kw lädt - also rechnerisch 22 kw/h in einer Stunde im Akku hat, sind das 0,409 Euro/kw. Finde ich jetzt nicht so heftig. Oder habe ich einen Denkfehler?

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
Benutzeravatar
    PowerTower
    Beiträge: 5437
    Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
    Wohnort: Radebeul
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal

folder So 21. Jan 2018, 01:05

Nein, kein Denkfehler. Aber je nach Fahrzeug bedeutet es eben Kosten bis zu 2,50 € / kWh. Diese einseitig ausgelegten Zeittarife sind nichts Neues, aber immer wieder nervig.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
Helfried
    Beiträge: 9763
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal

folder So 21. Jan 2018, 06:57

caffeine hat geschrieben: Oder habe ich einen Denkfehler?
Der Denkfehler ist, dass es kaum vernünftige Autos gibt, die 22 kW können. Und dann noch 3x die falschen Einheiten.

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
SaschaG
    Beiträge: 548
    Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52
    Danke erhalten: 2 Mal

folder So 21. Jan 2018, 09:22

Die falschen Einheiten?

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
Benutzeravatar
    Fossilbär
    Beiträge: 237
    Registriert: Mi 23. Sep 2015, 19:18
    Wohnort: Bad Nenndorf

folder So 21. Jan 2018, 10:02

kW/h


Gesendet mit meiner Olympia-Reiseschreibmaschine.

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
AndiH
    Beiträge: 1642
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Danke erhalten: 9 Mal

folder So 21. Jan 2018, 11:00

Für kostenpflichtige AC Lader mit mehr als 11kW braucht man entweder eine Zoe oder eine Karte des Autoherstellers, die die geringe AC Ladeleistung berücksichtigt wie z.B. Charge&Fuel. Falls dann irgend wann kWh Tarife Pflicht sind werden diese Säulen eh abgebaut weil sich damit kein Umsatz machen lässt.
Seit 02/2016 über 2.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
Benutzeravatar
    PowerTower
    Beiträge: 5437
    Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
    Wohnort: Radebeul
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal

folder So 21. Jan 2018, 11:05

Und du meinst wenn man 80% der Elektrofahrzeuge durch absurde Zeittarife vergrault macht man mehr Umsatz?
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
AndiH
    Beiträge: 1642
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Danke erhalten: 9 Mal

folder So 21. Jan 2018, 11:26

Nein, ich meine für die meisten leistungsfähigen AC Lader gibt es kein sinnvolles Preismodell, da die mögliche Spanne des Leistungsbezugs und der angestrebten Nutzung zu groß ist.

- kWh Tarif ist blöd sobald der Lader einen Standort hat der auch als Parkplatz nützlich ist
- Zeittarif ist blöd, da die bezogene Menge pro Zeit schon beim 22kW Lader je nach Auto um fast Faktor 10 unterschiedlich ist
- Kombitarife (Zeit und kWh) sind zu kompliziert und passen auch nur in manchen Fällen besser

Anderst sieht das bei AC Ladern mit weniger Leistung aus, die eindeutig Destination Lader sind, das lässt sich irgendwann ohne Verluste betreiben. Für die DC Lader gilt das auch solange sie an Stellen stehen wo man eh wieder weg will wie z.B. AB Rasthöfe, dort ist es dann recht egal ob kWh oder Zeit abgerechnet wird.
Seit 02/2016 über 2.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Was ist mit den Roamings los?

menu
Benutzeravatar
    georgij
    Beiträge: 99
    Registriert: Sa 8. Aug 2015, 22:22
    Wohnort: Berlin

folder So 21. Jan 2018, 11:52

emobicon hat geschrieben:Aber sauer macht einen das dann schon wenn Preise ausgelobt werden die jenseits von gut und böse sind .Hier ein Beispiel Von E.ON bei Innogy beim (einphasigen) AC Laden.
Es gibt immer irgendwo auch den unverschämt-teuer-preis, man lässt ihn einfach links liegen und schaut sich bei anderen Anbietern um.
Zoe R240 | Willst du günstig Laden? Dann trage deinen Wagen auf den Berg und fahr da runter. :D
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down