Anbieter Österreich:SMATRICS

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

USER_AVATAR
read
Es sind gute ABB Terra 53 CJG ja.
Das bestreitet auch niemand.
Und die Supercharger sind mir auch egal.

Ich lade mit meinen anderen Tarifen günstiger als bei Smatrics oder Tesla SuC und werde daher weiterhin brav meine 50er Triple anfahren wie zB. ELLA, den ein oder anderen LIDL, E-Steiermark und KELAG.

Und wenn es mal heiß hergeht, dann die IONITY HPC.
Liegen sowohl bei Graz, Grafenstein, St. Valentin als auch auf der Achse Salzburg - Kärnten deutlich besser als was anderes.

Mache mir da also keine Sorgen mehr.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

USER_AVATAR
read
D.h. die willst meist deutlich längere Ladepausen haben ? ;)

50 kW vs. 120 kW ?
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

rolfrenz
  • Beiträge: 957
  • Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Nicht bei IONITY (hoffentlich. Bin schon selbst gespannt, was der 3er da so kann..)
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Toumal hat geschrieben:
bluedrift hat geschrieben: Ich halte die Bezeichnung Wucher für völlig unpassend. Es ist ein Unterschied ob ein Unternehmen eine Ladeinfrastruktur finanziert, aufbaut und betriebswirtschaftlich tragbar erhalten muss.
Von welchem Unternehmen sprichst du da? Weil Smatrics ist das nicht. Die haben erstens 30% Foerderung via Ten-T bekommen, dazu dann noch Foerderungen von Land und Bund. Vorsichtig geschaetzt wurde mehr als die Haelfte vom Steuerzahler berappt. Kaum war Ten-T vorbei, wurde auch der Ausbau ploetzlich sehr stark eingebremst.

Das war bevor sich die OMV 40% gekauft hat.

Es ist Wucher, Punkt. Mit Smatrics laedt in meinem Bekanntenkreis niemand mehr.
Nein, das ist nicht Wucher, das ist Sozialismus.

Der Staat (die Politiker) pumpt Geld in eine Geschichte und kümmert sich später dann nicht mehr drum.
Der Betreiber hat keine Kohle mehr, den Strom weiter zu verschenken.

Der Staat - auch in Österreich - hat nach Verfassung die Pflicht, sorgsam mit dem Geld seiner Bürger um zu gehen.
Macht er aber natürlich nicht, er verschleudert das Geld mit dubiosen Geschäftsmodellen wie "Smartrics", und wenn dann die Förderkohle aufgebraucht ist schreien sie alle "Wucher" und wechseln zu einer günstigen Alternative.

Bis eben die auch nicht mehr günstig ist, weil keine Kohle vom Staat mehr nachgeschoben wird...

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
ChrKoh hat geschrieben: Eine weitere traurige Geschichte, die Smatrics betrifft:

Mit Jahresbeginn hat die Centerleitung des LCS in Leoben aus drei Energie Steiermark Ladestationen nunmehr Smatrics Ladestationen gemacht. Das Resultat daraus ist, dass mich eine Stunde Laden ohne Tarifmodell nun 9 Euro kosten würde. Ich habe seit Jahresbeginn das LCS nun 4x besucht und 4x waren alle Ladesäulen frei, kein einziges e-Auto steht mehr dort. Früher musste man froh sein, wenn man einen der drei Plätze ergattern konnte.
Traurig aber wahr, so wird das mit der e-Mobilität nichts im Lande, wenn die Geldgier mancher Unternehmen so derart groß ist, dass der Diesel schon wieder günstiger ist.

Bzgl. Wucher: um meinen e-Golf von 0 auf 100% vollzuladen (macht so keiner ich weiß, aber ich möchte es rechnerisch darstellen), müsste ich 5 Std. an dieser Ladestation laden, was mich dann 45 Euro kosten würde. 250km (bzw. 200km im Winter) um 45 Euro, zuhause kostet mich das Ganze nur 6 Euro.

Wucher per Definition:
Praktik, beim Verleihen von Geld oder beim Verkauf von Waren einen unverhältnismäßig hohen Gewinn zu erzielen.
Jaja, das steckt eine unglaubliche "Geldgier" dahinter.

Vier mal warst Du also an der Ladesäule, und vier mal waren alles anderen Ladeplätze leer.

Der Betreiber Smarttrics muss ja im Geld schwimmen, bei den gigantischen Umsätzen die er mit Dir als 9 Euro Lader macht, während alle anderen Plätze frei sind.

Oder bist Du nur vorbeigefahren und warst nur zum shopping, hast selber gar nicht geladen die vier Male, die Du da gewesen bist?

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Kartsimpson hat geschrieben:
ChrKoh hat geschrieben:Mit Jahresbeginn hat die Centerleitung des LCS in Leoben aus drei Energie Steiermark Ladestationen nunmehr Smatrics Ladestationen gemacht.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum sich ein Shopping Center keine kostenlose Variante einfallen lässt. In Wien und OÖ kenne ich einige SC, die das so machen. So gibt man nur sinnlos Parkplätze auf.
ja komisch, warum nicht?

Ich könnte auch fragen:

Warum gibt es keinen kostenlosen Kaffee und Butterbrezen im Shopping Center?

Sie könnten auch jedem Kunden 10 Liter Kraftstoff schenken (bei 99,7% ICE - Anteil in Österreich).

Warum machen die das nicht???

Sie könnten auch einfach die Kasse abschaffen und alle Waren verschenken, dann würden sie ganz viele neue Kunden gewinnen!

Entschuldigt meinen Sarkasmus, aber bitte bleibt doch mal ein WENIG realistisch.

Das kostenlose Laden bei IKEA und Co. waren reine PR Massnahmen, nichts weiter.
Man hat so ein paar nette Artikel in der Presse lanciert, hat sich ein grünes Feigenblatt umgehängt, die Kosten haben eh meistens der Steuerzahler übernommen.

Für Unternehmen wie Smarttrics, die (angeblich) ernsthaft eine Ladeinfrastruktur aufbauen wollen in Österreich, sind solche Gratis-Lader doch ein riesiges Problem. Wer also als an einer funktionierenden Ladeinfrastruktur interessiert ist, der sollte Gratisladen bekämpfen, denn das ist nichts weiter als Dumping.

Und Dumping ist anfangs immer ganz toll, aber am Ende schauen alle in die Röhre...
Schaut Euch an, was gerade in Venezuela passiert!

Die Leute sind jetzt am Hungern, viele Babys verrecken, weil der Volksheld Chavez zuvor alles verschenkt hat.

Nach der Party kommt das böse Aufwachen mit Kater.

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

USER_AVATAR
read
Schön und wo hab ich eingewilligt Smatrics bekommt Fördermittel aus meinem Steuergeld?
Nirgends...
Könnte man genauso sagen.
Und jetzt werden andere Anbieter (ÖBB, Turmstrom) sozusagen „ins System aufgenommen“.
Die Leute laden dort trotzdem nicht.

Zwischen gratis und einem fairen Tarifmodell gibts einige Nuancen.

Ende März wird die Karte zum Briefbeschwerer.
Nicht mal Single NET muss draus werden
Hab ich eh schon :)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

Kartsimpson
  • Beiträge: 159
  • Registriert: Fr 12. Okt 2018, 08:38
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Pitz hat geschrieben:
...

Entschuldigt meinen Sarkasmus, aber bitte bleibt doch mal ein WENIG realistisch.

Das kostenlose Laden bei IKEA und Co. waren reine PR Massnahmen, nichts weiter.
Man hat so ein paar nette Artikel in der Presse lanciert, hat sich ein grünes Feigenblatt umgehängt, die Kosten haben eh meistens der Steuerzahler übernommen.

Für Unternehmen wie Smarttrics, die (angeblich) ernsthaft eine Ladeinfrastruktur aufbauen wollen in Österreich, sind solche Gratis-Lader doch ein riesiges Problem. Wer also als an einer funktionierenden Ladeinfrastruktur interessiert ist, der sollte Gratisladen bekämpfen, denn das ist nichts weiter als Dumping.

Und Dumping ist anfangs immer ganz toll, aber am Ende schauen alle in die Röhre...
Schaut Euch an, was gerade in Venezuela passiert!

Die Leute sind jetzt am Hungern, viele Babys verrecken, weil der Volksheld Chavez zuvor alles verschenkt hat.

Nach der Party kommt das böse Aufwachen mit Kater.
Ist heute dein, ich kotz mich mal über alles aus Tag?

Es ist nunmal so, dass einige SC das als Service für ihre Kunden anbieten und damit für einige E-Mobilisten interessanter sind, als Mitbewerber. Im Vergleich zu den Prozentschlachten, ist eine Ladestelle - noch dazu wenn sie gefördert (Staat, Tesla,...) wird - ein eher günstiger Anreiz für Kunden.
Wenn ich mir dann einen Anbieter ins (Park)Haus nehme, der für Höchstpreise bekannt ist (obwohl auch hier ordentlich Förderungen geflossen sind), dann sind diese Ladeplätze nur verschenkte Parkplätze. In der Plus City in OÖ beispielsweise muss man Glück haben einen Ladeplatz zu erwischen, während in dem betreffenden SC wohl kaum eine Auslastung von wenigen % erreicht wird.

Ich bin natürlich dafür, dass jene, die am (geförderten) Aufbau der Infrastruktur mitmachen, damit auch Geld verdienen sollen. Aktuell geht es ja auch in eine Richtung, die etwa um oder etwas über dem Preis des Haushaltsstroms liegt und das ist auch gut so. Aber die Preise die Smatrics aufruft, sind für die E-Mobilität eher nicht förderlich.

Venezuela war dann das Highlight deiner idiotischen Vergleiche.
BMW i3s 120Ah Jucarobeige 11/2018

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

NatroN
  • Beiträge: 154
  • Registriert: So 3. Jun 2018, 23:39
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Alle Anbieter kämpfen noch mit dem Henne / Ei Problem.

Kein Mensch will ein E-Auto kaufen, wenn er es nicht öffentlich laden kann. Und keine Firma will öffentliche Ladeinfrastuktur bauen, wenn es keine Kunden dafür gibt.

Hier springt dann, richtigerweise, der Staat in die Bresche und fördert sowohl Fahrzeuge wie auch Infrastuktur. Das er beides nicht ewig machen kann, ist uns allen klar. Dann wären wir ja wieder bei den gratis Butterbrezen.

So jetzt haben wir "halbwegs" ausgebaute Infrastuktur, aber immernoch zu wenige Leute, die sie nutzen. Wenn die Smatrics Lader (und auch andere) 90% der Zeit leer stehen (vermutlich eher mehr) in der Anschaffung aber zig Tausende Euro gekostet haben (pro Ladepunkt!!) dann sind wir uns einig, dass sich das derzeit mit den 1,5€ (die Maingau anbot) für voll ladendie paar mal am Tag nicht rechnen kann.

Wenn diese Teile so oft frequentiert werden wie derzeit die Tankstellen - DANN beginnt der Kampf um die Kunden, die Priese werden sich einpendeln, der Service wird besser um Kunden zufrieden zu stellen. Aber keiner kann es sich leisten, dauerhaft einen Service anzubieten, der ein Negativgeschäft bedeutet. (wie es viele der Roamer derzeit tun (oder bis vor kurzem getan haben)

Re: Anbieter Österreich:SMATRICS

USER_AVATAR
read
Recht so.

Exakt so ist es !
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag