Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 901
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Hallo!

Bei uns stehen/standen dieser Tage Fahrten nach Dortmund und Hamburg an. Bei der Planung über Air-Electric sah die Situation nicht so toll aus.

Als ich dann jedoch die enBW App bemüht habe, tauchten plötzlich noch weitere Ladesäulen auf, die goingelectric gar nicht kennt.

Sinnloser Aufruf folgt…

Liebe Hamburger und Dortmunder, habt ihr eure Hood da nicht im Griff? Was ist mit den ganzen Laternen-Ladepunkten in Dortmund? Was mit den ganzen Säulen rund ums Volksparkstadion? Warum trägt die niemand ein?

Zudem fallen immer wieder Säulen mit offener Störung auf, die laut MSP-Apps aber funktionieren? Sollten hier Störungen auf ge nicht mit einer Frist versehen werden, bei der der Melder gefragt ist, die Störung zu verlängern oder nicht?
Anzeige

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
read
Da hätte ich gleich eine Frage an dich.
Hast du dir die fehlenden Säulen aufgeschrieben/gemerkt und nachträglich eingefügt?

Ich fahre ab und zu "spazieren" und bewerte Ladestationen in der &charge App und lade dort Fotos hoch.
Gleichzeitig schaue ich dann in die AirElectric App, ob diese hier auf GE auch vorhanden ist.

Habe schon einige Säulen gefunden, die in der &charge App waren, hier in GE jedoch nicht.

Die trage ich dann so gut ich kann hier auf GE ein.

Fahre auch ab und zu zu Säulen, die eine Störung auf GE aufweisen und teste das dann dort.
Bin der Meinung, derjenige der eine Störung meldet, sollte das weiter verfolgen ob die Störung noch immer vorhanden ist.
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

Helfried
read

Fossilbär hat geschrieben: Sollten hier Störungen auf ge nicht mit einer Frist versehen werden, bei der der Melder gefragt ist, die Störung zu verlängern oder nicht?
Der Melder ist in keiner Weise verantwortlich für die Beobachtung "seiner" Störung!

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
read
Verantwortlich nicht, aber gut wäre es.
Habe bisher 3 Störungen gemeldet die ich auch weiterhin beobachte.
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
  • Brotbäcker
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Mi 28. Sep 2022, 13:27
  • Wohnort: Königsbrunn
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Wenn man ein Störungen bei einer Reise sieht wird sie dann aber nicht gemeldet, da man im Normalfall dort nicht nochmal in absehbarer Zeit vorbei kommt. Vielleicht könnten die User vor Ort einen entsprechenden Hinweis bekommen.

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

meyma
  • Beiträge: 515
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
In mancher Hinsicht ist das Verzeichnis hier immer noch Gold wert eine Ladesäule zu finden. Oftmals ist der Standort in den Apps falsch, so dass ich ohne das Verzeichnis hier keine Chance hätte die Säule zu finden.

Was die Datenpflege sehr vereinfachen würde wäre eine teilautomatische Übernahme von hubject Daten, die dann vom Melder bestätigt oder korrigiert werden können.

Ich pflege die Daten auch mit und melde neue Säulen, aber der Prozess könnte einfacher sein.
9€ Startguthaben bei joinbonnet.com mit Code RYV55

Hauptwagen: VW ID.3 Pro Performance Business ab 09/2021, zuvor Skoda Citigo e iV ab 05/2020
Erfahrung: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

PeterHa
  • Beiträge: 137
  • Registriert: So 30. Okt 2022, 23:10
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Aber störungen sollten nach einer oder zwei Wochen automatisch gelöscht werden. Sind zuviele falsche Informationen die dann einfach ignoriert werden.

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
  • Brotbäcker
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Mi 28. Sep 2022, 13:27
  • Wohnort: Königsbrunn
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Bei einer automatischen Löschung würden aber auch Meldungen wie "In Bau" oder "noch nicht in Betrieb" automatisch mit gelöscht.

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
read
Diese Diskussion kam ja nun öfter schon auf. Die einzig sinnvolle Lösung, um das ganze so vollständig wie möglich zu haben, wäre wenn so viel wie möglich automatisiert wird. Man bräuchte also Schnittstellen zu möglichst vielen CPOs. All diese Ladepunkte sollten aber immer noch durch die Nutzer veränderbar bzw. korrigierbar sein. Also z.B. wenn die Ladestation an der falschen Stelle steht.

Dabei rauskommen würde sowas wie ZapMap in England oder Chargemap aus Frankreich. Bei beiden kann man auch Ladesäulen eintragen und korrigieren.

Ähnliche Projekte gibt es z.B. auch von Ecomovement (allerdings nicht mit Community Daten, Korrekturen sind aber über Support möglich):
https://www.eco-movement.com/

Allerdings kostet dieser Dienst Geld und ist eher für Apps gedacht, die damit Geld verdienen wollen. Wird z.B. auch von TomTom genutzt. Hat auch Live Daten.

Früher oder später wird GE nicht mehr gewartet werden, spätestens dann, wenn es eine einheitliche Deutsche / Europäische Datenbank für Ladestationen gibt, weil die Apps dann größtenteils darauf gehen werden. Das ganze wurde in AT z.B. schonmal angestoßen:
https://www.ladestellen.at/#/electric

Angeblich soll bei bei der API auch noch der Live Status dazu kommen (falls es nicht inzwischen so weit ist). Ich meine mal gelesen zu haben, dass diese Art Ladeverzeichnis Europaweit eingeführt werden soll. Spätestens dann hat GE kaum noch einen Mehrwert, außer vielleicht für ein paar kostenlose Typ2 Lader an Einkaufsläden.

Damit GE weiterhin relevant bleibt und einen Mehrwert bietet, sollte sowas wie ZapMap oder Chargemap gemacht werden. Nur ein hybrider Ansatz mit möglichst vielen Quellen wird dafür sorgen, dass Leute weiterhin hier reinschauen. ABRP z.B. macht das auch so und hat unglaublich viele Quellen. Daher schaue ich inzwischen eher dort nach als in GE, weil einfach viel mehr angezeigt wird.

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13154
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 3816 Mal
read
Und so hat es angefangen (weil das Internet nichts vergisst, hier die Stromtankstellen im Verzeichnis aus 2012):
https://web.archive.org/web/20121117194 ... nkstellen/

Viel hat sich nicht verändert, natürlich die Anzahl der Säulen selber. Ich wäre auch dafür, hier einen Automatismus ein zu bauen, aber als solcher gekennzeichnet. Es muss klar sein, dieser Eintrag ist von Datenbank xy übernommen und nicht bestätigt. Das würde und natürlich im Ausland viel bringen. 2012 ging es nur um Deutschland, bis 2014 um DACH und dann nach langen Diskussionen mit Guy ohne Geografischer Einschränkung nur unser Radius der Reisen war die Grenze.
Die Ängste damals waren, dass die Einträge nach einem Urlaub in Weitfortistan dann schnell veralten. Genau das ist Passiert und trotzdem sind wir über jeden Eintrag im Verzeichnis von Oslo bis Athen dankbar.

Und wenn man zum Beispiel in Ungarn einen neuen Anbieter findet, zum Beispiel https://app.freecharger.hu/#/ (der aber Geld kostet...) könnte man aus den Erfahrungen dieser einen Säule schnell andere Säulen des Anbieters automatisiert aufnehmen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag