Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben:
Überhaupt werden derartige Preise in Zukunft mit der Kreditkartenpflicht wohl öfter mal zu sehen sein - die neueren Schnelllader haben zwar meistens auch gescheite Displays, auf denen man das schön aufschlüsseln kann. Daß eine derartige Preisstruktur den Bezug von Ladestrom erheblich verkompliziert ist aber auch eine Tatsache.
Da stellst du jetzt aber auch die kühne Behauptung auf das die Kreditkartenpflicht zu solchen Tarifen führt.

Das dies nicht stimmt sieht man doch schon das es dies genauso bei anderen Tarifen schon zu genüge gibt.

Startpauschale, Parkgebühr, Blockiergebür, Hochpreisanbieter usw da kann man froh sein das auf diese Display nicht mehr Text passt!
Anzeige

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

USER_AVATAR
read
Startgebühr ist die Pest, die, "dank" der durch intensive Lobbyarbeit der Banken zu deren später Einbeziehung in den Multimilliardenmarkt des Ladesstromgeschäfts, man nun am Hals hat.

Ohne Banken ist/war es billiger!
Seit dem 09.03.21: eUP!
Stand 26.01.23: bereits 39300km in der geilsten Stromkiste aller Zeiten gefahren!

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

mh123
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Di 7. Sep 2021, 21:09
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Nur weil die Tarif-Komponenten da irgendwie - aber wie der Thread zeigt eben auch nicht eindeutig - genannt sind, heißt es nicht, dass man weiß, was im Endeffekt die Kilowattstunde denn kosten wird. Das ist intransparent.

Denn da wird elektrische Energie verkauft. Also will ich wissen, was die kostet.
Darf ich fragen, welchen Stromtarif du für Deinen Haushalt hast? Könnte es sein, dass es da eine Grundgebühr gibt? "Dass man da nicht weiß, was im Endeffekt die Kilowattstunde kostet?"

Und beim Handy? Könnte es sein, dass es da eine Grundgebühr gibt und Freikontingent für bestimmte Nummern (z. B. Festnetzanrufe) und Nutzungsentgelt das sich je nach gewählter Nummer unterscheidet? Dass man da nicht weiß, was im Endeffekt die Minute Anruf kostet?

Nur wenn Du bei beiden Dingen einen Tarif hast, der nicht aus mehreren Komponenten besteht, könnte ich Deine Kritik am hier genannten Ladetarif nachvollziehen.

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

USER_AVATAR
read
@mh123 Kennst Du Tankstellen, die eine „Startgebühr“ pro Tankvorgang verlangen, dazu noch den Literpreis und die Standzeit berechnen?

Wenn nein, bist Du ganz knapp dran, das Problem zu verstehen.

Warum zum Henker werden CPOs mit so wirren Tarifen auch noch in Schutz genommen??

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Ist da ja auch nicht notwendig weil sich da kaum einer länger als notwendig aufhält. Und kaum einer sein Auto für kurze Besorgungen an der Tankstelle abstellt.

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

mh123
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Di 7. Sep 2021, 21:09
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Es gibt Taxis mit Grundgebühr plus nutzungsabhängigem Entgelt (abhängig von Zeit und Kilometern). Es gibt Casinos mit Eintrittspreis, Stromversorgung mit Grundgebühr plus Nutzungsentgelt. Es gibt Carsharing mit Monatsgebühr, Grundpreis pro Buchung plus Kilometer- plus Zeitgebühr. Es gibt hochkomplizierte Handytarife. Ich verstehe Deine Kritik, dass Du eine Startgebühr an Ladesäulen blöd findest. Aber dass es "zum Henker" das Blödeste wäre, was sich ein Mensch einfallen lassen konnte, dem stimme ich nicht zu. Es gibt haufenweise Preisstrukturen in unserem Alltag, die ähnlich oder sogar noch komplizierter sind. Mehr wollte ich nicht sagen.

Re: Was könnte dieser Tarif an der Ladesäule bedeuten?

jodost
  • Beiträge: 156
  • Registriert: Do 25. Nov 2021, 12:17
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Warum zum Henker werden CPOs mit so wirren Tarifen auch noch in Schutz genommen??
in diesem Forum: Ich denke, dass viele hier auch versuchen, die Überlegungen des CPOs zu verstehen. Insbesondere, wenn der Tarif eher fair klingt.

Der CPO hat bei einem ad-hoc-Vorgang nun mal Transaktionskosten, einerseits für die Zahlungsabwicklung, andererseits für die Rechnungsstellung. Konkret bei GiroE liegen die vermutlich (Standardpreisliste Stand Anfang des Jahres) bei 35 Cent brutto bei Verwendung der Girocard kontaktlos, oder bei 58 Cent bei Nutzung des Online-Portals und Eingabe von Kontonummer oder Kreditkartendaten.

An der Tankstelle - die Du ja auch als Vergleich heranziehst - hat man diese Transaktionskosten auch, die sind aber in den Literpreis eingepreist. Warum geht das da? Weil beim Spritpreis die Marge vielleicht nicht riesig ist, aber die Menge macht's (der durchschnittliche Tankvorgang wird irgendwas >50 Euro kosten; dass jemand nur für 20 Euro tankt oder nur 8 Euro ins Moped oder den Mietwagen vor Rückgabe dürfte eine zu vernachlässigende Minderheit sein). Und beim Schokoriegel oder der Autowäsche ist der Rechnungsbetrag klein, aber die Marge groß.

Beim Ladevorgang aber reden wir von im schlimmsten Fall einem PHEV, der einphasig 2 Stunden da parkt. Da machen die Transaktionskosten fast 10 Cent/kWh aus (die ansonsten ja auf den Strompreis umgelegt werden müssten). Andersrum, da kommt ein Tourist von weiter her, leeres BEV wird über Nacht aufgeladen, am nächsten Tag geht die Reise weiter, dann fließen da 50-60 kWh (da wäre es ja für alle kontraproduktiv, wenn der Kunde durch einen 10 Cent höheren Preis abgeschreckt wird).

Ich finde eine Startgebühr daher ein legitimes Mittel, insbesondere wenn die Konditionen insgesamt fair erscheinen.

Ich gebe Dir Recht, für Leute, die sich noch nie mit E-Autos beschäftigt haben, ist das erstmal verwirrend. Fundierte Excel-Kenntnisse braucht man aber nicht dafür :-)
Skoda Enyaq iV 60 seit 10/2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag