Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

USER_AVATAR
read
tommywp hat geschrieben: Must du nicht. Der Preis pro kwh muss genannt werden. Nach dem Laden steht der Endpreis an der Ladesäuele und du bezahlst ihn. Das ist Tranparenz!
Das ist Quatsch. Denn die Zeitkomponente (die übrigens nicht nur die vom TO genannte Ladesäule besitzt), macht es zum Vabanquespiel, was denn am Ende auf der Rechnung steht. Prognose unmöglich (nur ganz grobes Schätzen geht).
So kommst du an die Ladesäule knobelst die Karte aus. Hoffst das die auch bei diesem Ladeplatz noch geht, hältst die karte hin und bekommst du eine Abrechnung. Also für mich ist das keine Transparenz.
Quatsch. Ich weiß von vorn herein, dass meine Ladekarte an der von mir angesteuerten Ladesäule funktionieren wird. Und ich weiß sogar schon zu Hause, wie viel mit die kWh im Endeffekt dort kosten wird. Das kann ich mit dem KK Terminal nicht sagen - denn ich weiß nicht, ob mein Auto eine für mich vorteilhafte Ladegeschwindigkeit nutzen wird - oder wegen Cold-Warm-Sonstwas-Effekten meint, im Schnarchgang laden zu müssen. Die Zeitkomponente ist das große Ratespiel.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21
Anzeige

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Zeitkomponenten gibt es auch beim Vertragsbasierten laden in allen möglichen Varianten die man sich vorstellen kann. Muss man dann auch immer schön in den Apps vor der Ladung studieren um nicht in eine Falle zu tappen.

Du musst schon Hellseher sein um vorhersagen zu können ob deine Ladekarte an der angesteuerten Ladesäule auch wirklich funktioniert. Hatte ich schon ein paar mal das die Ladekarten von heut auf morgen nicht mehr ging. Einen Tag später ging sie dann wieder....

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

LeakMunde
  • Beiträge: 1777
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 696 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Das kann ich mit dem KK Terminal nicht sagen - denn ich weiß nicht, ob mein Auto eine für mich vorteilhafte Ladegeschwindigkeit nutzen wird - oder wegen Cold-Warm-Sonstwas-Effekten meint, im Schnarchgang laden zu müssen. Die Zeitkomponente ist das große Ratespiel.
Die Zeitkomponente hat nichts mit dem KK Terminal zu tun. Die gibt es vielfach auch bei Ladekarten. Ist in bestimmten Fällen auch die günstigste Möglichkeit an Strom zu kommen.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

USER_AVATAR
read
Maetu hat geschrieben: Du ignorierst meine Argumente,
Ne, ich habe sie alle widerlegt. Du redest Dir die Welt schön.
und aus meiner Sicht widersprechen die ellenlangen Threads im genannten Forum deinen Argumenten. Ist ok :)
Wo wird denn da widersprochen? Das gebetsmühlenartige geblubber von @tommywp wie toll doch die Auslieferung am CPO sei kann ich jedenfalls nicht mehr ernst nehmen.
Das 9€ Ticket ist als Vergleich allerdings unzutreffend, denn das ist ein staatlich verordneter Festpreis.
Ob das staatlich verordnet ist, ist hier unerheblich. Der springende Punkt ist die Einfachheit - ein Ticket für "alle" Regionalverbindungen.
Der Preis ist natürlich auch verlockend, keine Frage. Aber ein bundesweites 365€ Ticket, welches als "nachfolge" auch im Gespräch ist (immerhin mehr als eine Verdreifachung des Preises), hätte meiner Meinung nach auch einen sehr hohen Erfolg - weil es ein Ticket für alle möglichen Strecken ist. das ist ein signifikanter Vorteil. Einfachheit zieht.
Excelsheet - Ladefuchs oder beliebige andere CPO-EMP Vergleichs-App.
Ich will aber kein Excelsheet oder "beliebige andere CPO-EMP Vergleichs-App haben. Ich will mir qua si einmal einen EMP aussuchen und weiß dann bescheid. Übrigens versagen Excelsheet und Apps grandios bei Tarifen mit Zeit-Komponente - da das die große Unbekannte die Zeit ist.
Maingau ist ein super Beispiel, wie es schiefgehen und sich "der" hoffnungsvollste EMP der Anfangszeit rasant aus dem Spiel nehmen kann. Ich schätze die "Macht" der EMPs versus der CPOs bestenfalls als ausgeglichen ein. Ohne CPO verkauft der EMP keinen Strom, ausser er ist selber der CPO.
Du vergisst, dass wir noch in einem sich entwickelnden Markt sind. Immer noch. Das vergessen ziemlich viele. Und dass sich da so mancher verspekuliert und einfach früher oder später unter geht, ist klar. Wer das nicht bedenkt ist einfach naiv. Ähnlich mit dem tollen Tarif der Telekom. Jedem halbwegs geradeaus denkenen Menschen musste klar sein, dass das ein Rampup-Tarif ist und dass der nicht so bleiben kann. Und natürlich musste klar sein, dass das Thema in einem Konzern, der ein völlig anderes Hauptgeschäft hat, nicht sonderlich gut aufgehoben ist.

Bei ALDI/LIDL können wir nur spekulieren, dass die das aus dem Marketing Budget machen und wir an der Ladesäule keine "echten" Tarife sehen - sondern halt grün gewaschenes.

Wir werden ja sehen, wohin die Tarife gehen, wenn ab 2023 neue Ladesäulen diese dämlichen KK Terminals haben müssen. Neue AC Ladepunkte dürften dann jedenfalls ein schweres Standing haben - oder nur in Ladeparks funktionieren. Die "Ladesäule am Straßenrand in Wohngebieten" werden wir dann allerdings sehr wahrscheinlich nicht mehr sehen.

SüdSchwabe.
Zuletzt geändert von SüdSchwabe am Mo 25. Jul 2022, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

USER_AVATAR
read
LeakMunde hat geschrieben: Die Zeitkomponente hat nichts mit dem KK Terminal zu tun. Die gibt es vielfach auch bei Ladekarten. Ist in bestimmten Fällen auch die günstigste Möglichkeit an Strom zu kommen.
Jein. Wenn wie im genannten Beispiel nur ein KK Terminal verbaut ist, kann ich nicht per Roaming auf einen mir genehmeren Vertrag ausweichen. Das, was ich immer wieder anbringe ist, dass man der Tarifwillkür des CPOs ausgeliefert ist, wenn der kein Roaming - wie im Beispiel hier - anbietet. Dann heißt es friss oder stirb. Dann muss man auch so intransparente Tarife akzeptieren - ich kann ja nicht ausweichen (nein, mal eben zu einer anderen Ladesäule fahren ist oft faktisch nicht möglich - zudem reichlich unpraktikabel).

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
In deiner Welt scheint es keine konkurenz zu geben...in der realität kann sich keiner für länger Zeit zu schlechte Preise erlauben.

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Maetu
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 15:32
  • Wohnort: CH / LU
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Einfach nur andere Beispiele verwenden, ist kein Widerlegen. :) Die ellenlangen Diskussionen im anderen Forum "oh, EMP X funktioniert nicht mehr an CPO Y" "EMP hat Preise um XX% unverschämt erhöht" sprechen Bände. There is no such thing as a free refill.

Auch das 365€ Ticket ist nur ein vom Staat subventionierter Preis. Ich begrüsse das, aber das hat doch nichts mit Markt zu tun.

Den Ladefuchs habe nicht ich erfunden, sondern das ist die Appgewordene Feigenblatt-Lösung für ein selbstverursachtes Problem.

Dass sich der Markt entwickelt, ist klar. Dass du ihn schützen willst vor weiteren Playern, verstehe ich als Anliegen, aber bin trotzdem anderer Meinung. Wie geschrieben, die Debit/Kreditanbieter sind einfach weitere Anbieter, so wie irgendein Wiederverkäufer-EMP, der Strom möglichst günstig einkaufen und mir teuer verkaufen will. Der CPO ist sowieso dazwischen.
ElektroKatze MY21

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

LeakMunde
  • Beiträge: 1777
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 696 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Wenn wie im genannten Beispiel nur ein KK Terminal verbaut ist, kann ich nicht per Roaming auf einen mir genehmeren Vertrag ausweichen. Das, was ich immer wieder anbringe ist, dass man der Tarifwillkür des CPOs ausgeliefert ist, wenn der kein Roaming - wie im Beispiel hier - anbietet.
Die moka&charge Ladestation kommt serienmäßig mit RFID Leser und OCPP Schnittstelle (Datenblatt). Es kann diverse Gründe haben, warum hier kein Roaming möglich ist. Am KK Terminal liegt es auf jeden Fall nicht.

Welcher Ladekartenanbieter mit Einheitspreis hat den ein Interesse daran diese Säule mit dem dämlichen Tarif in sein Angebot aufzunehmen? Vielleicht Porsche Charging Service, die wissen, dass mit den zugehörigen Autos recht niedrige Preise möglich wären aber PCS hat selber eine Zeitkomponente mit 0,35€/min..

Hier haben einige geschrieben, dass sie mit ihren Autos auf Kosten von deutlich über 60ct / kWh kommen würden. Da lasse ich als Anbieter einer 55 ct / kWh Ladekarte doch die Finger von der Säule.
Einen ALDI HPC für 39 ct kWh nimmt man als EMP hingegen gerne in sein Angebot au. Aber Hand aufs Herz: Welche Privatpersonen zückt bei Aldi denn die 55 ct / kWh Ladekarte?

Mit der Ladekarte des Betreibers kann man hier übrigens Laden. Wäre es wirklich besser, man hätte sich das KK Terminal gespart und man könnte ausschließlich mit der Migrolcard laden?
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
tommywp hat geschrieben: Must du nicht. Der Preis pro kwh muss genannt werden. Nach dem Laden steht der Endpreis an der Ladesäuele und du bezahlst ihn. Das ist Tranparenz!
Das ist Quatsch. Denn die Zeitkomponente (die übrigens nicht nur die vom TO genannte Ladesäule besitzt), macht es zum Vabanquespiel, was denn am Ende auf der Rechnung steht. Prognose unmöglich (nur ganz grobes Schätzen geht).
Deswegen habe ich geschrieben.
Der Preis pro kwh muss genannt werden.

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

USER_AVATAR
read
Das scheint niemanden zu interessieren.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag