Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

voon
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 14:52
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
Für schnelladende Fahrzeuge ist der Tarif gar nicht so schlecht?
Anzeige

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

LeakMunde
  • Beiträge: 1781
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 698 Mal
read
Hannes1971 hat geschrieben: Das sind dann doch zwei völlig getrennte Geschäfte?
Nein, es gibt höchstens zwei verschiedene Empfänger der Preiskomponenten. Der Parkhausbetreiber bekommt die Zeitkomponente und der Ladepunktbetreiber die kWh-Komponente. Im hier vorliegenden Fall gibt es halt keinen separaten Parkplatzbetreiber und beide Preiskomponenten werden auf einmal abgerechnet.
--
phonehoppy hat geschrieben: Es liegt nur an der Gesetzgebung, die halt anstatt unsinniger Vorschriften wie Zahlkartenterminalpflicht so eine "Roaming-Pflicht" oder "Durchleitungspflicht" festschreiben sollte.
Es könnte sein, dass Migrol die Säulen bereits übers Roaming zu gleichen Konditionen anbietet und eine "Roaming-Pflicht" damit schon erfüllt wäre. Vielleicht will nur kein Ladekartenanbieter die Säule in sein Angebot aufnehmen. Wenn man an der 160 kW Säule z.B. mit EnBW und einem Dacia Spring in 65 Minuten 21,6 kWh lädt, müsste man 11,88 € an EnBW zahlen. EnBW müsste hingegen 47,61 CHF an Migrol zahlen. Wundert mich nicht, wenn EnBW da nicht mitmacht.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Hannes1971
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1269 Mal
  • Danke erhalten: 396 Mal
read
voon hat geschrieben: Für schnelladende Fahrzeuge ist der Tarif gar nicht so schlecht?
Je nach Ladekurvenverlauf, Start-SoC, Außentemperatur etc. Halt super-transparent...
Skoda Enyaq iV 80

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Hannes1971
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1269 Mal
  • Danke erhalten: 396 Mal
read
LeakMunde hat geschrieben:
Nein, es gibt höchstens zwei verschiedene Empfänger der Preiskomponenten. Der Parkhausbetreiber bekommt die Zeitkomponente und der Ladepunktbetreiber die kWh-Komponente. Im hier vorliegenden Fall gibt es halt keinen separaten Parkplatzbetreiber und beide Preiskomponenten werden auf einmal abgerechnet.
Nicht ganz vergleichbar, da ich beim Laden die beiden Komponenten nicht trennen kann. Die Zeit läuft nur beim Laden. Stelle ich mich auf den Ladeplatz ohne anzustöpseln (und werde nicht erwischt), parke ich umsonst. Im Parkhaus nicht.
Skoda Enyaq iV 80

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

LeakMunde
  • Beiträge: 1781
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 698 Mal
read
Ich kenne Parkhäuser und Parkplätze, wo man einen Parkschein kaufen und ins Auto legen muss. Da kann auch so lange kostenfrei stehen, bis man erwischt wird..
Die Art der Abrechnung ändert nichts an der Existenz der Preiskomponenten.

Es lässt sich leicht erfassen, wenn ein Auto ohne Ladevorgang parkt. Einige Ladesäulen sind dafür heute schon mit extra Parkplatzsensoren ausgestattet. So erkennt man vorher schon in der App ob der Ladepunkt blockiert ist. Wenn es zukünftig mal reine E-Auto Parkhäuser gibt, kann man sich die Schranken sparen und alles über den Ladetarif abrechnen.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

infty
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Sa 3. Apr 2021, 12:36
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
LeakMunde hat geschrieben: Damit wäre dann Ladeinfrastruktur auf/in kostenpflichtigen Parkplätzen/Parkhäusern verboten. Das wäre sicherlich kontraproduktiv zur Verbreitung der Elektromobilität.
Puh, da hast du wohl Recht. Da bräuchte man wohl nen Juristen, ob in dem Fall die Kosten fürs Nutzen des Parkhauses/-platzes dem Ladevorgang zuzurechnen wären oder nicht. Da man in jedem Fall zahlen muss, um auf den Platz zu kommen, denke ich nicht. Aber ich bin kein Jurist. Würden die Parkplätze neben den Säulen, um die es hier geht, auch 0,5CHF/Min kosten, sähe es auch anders aus. Das würde aber vermutlich niemand fürs Parken zahlen wollen oder sind die Parkgebühren in der Schweiz generell so hoch?
Die AC Ladeleistung lässt sich heute schon bei vielen Fahrzeugen einstellen. Im Taycan kann man jetzt auch schon die DC Leistung reduzieren. Zukünftig vermutlich bei noch mehr Fahrzeugen. Dann wird man einfach per App das Ladeende so verschieben können, dass es zur benötigten Parkdauer passt..
Bei AC habe ich auch heute schon eher das Problem, dass das Auto länger braucht, als mir lieb ist. Da würde ich nicht noch runterregeln. Den DC-Vorgang künstlich strecken? Keine Ahnung, ob das wer machen würde... An HPCs geht’s doch eher ums so-schnell-wie-möglich-wieder-weg-sein...

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Hannes1971
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1269 Mal
  • Danke erhalten: 396 Mal
read
LeakMunde hat geschrieben: Ich kenne Parkhäuser und Parkplätze, wo man einen Parkschein kaufen und ins Auto legen muss. Da kann auch so lange kostenfrei stehen, bis man erwischt wird..
Die Art der Abrechnung ändert nichts an der Existenz der Preiskomponenten.

Es lässt sich leicht erfassen, wenn ein Auto ohne Ladevorgang parkt. Einige Ladesäulen sind dafür heute schon mit extra Parkplatzsensoren ausgestattet. So erkennt man vorher schon in der App ob der Ladepunkt blockiert ist. Wenn es zukünftig mal reine E-Auto Parkhäuser gibt, kann man sich die Schranken sparen und alles über den Ladetarif abrechnen.
Und warum ist dann das Parken an der schnellen Ladesäule teurer als bei der langsamen? In den mir bekannten Parkhäusern kostet das Parken überall das gleiche, egal an welcher Ladesäuler oder ganz ohne.
Skoda Enyaq iV 80

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

AndiH
  • Beiträge: 2873
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 283 Mal
  • Danke erhalten: 382 Mal
read
Der Vergleich mit dem Parkhaus hinkt beidfüßig. Im Parkhaus muss ich nicht laden wenn ich parken will, an der Ladesäule muss ich aber parken damit ich überhaupt laden kann. Das eine ist ein Zusatzservice zum parken, das andere lässt sich nur am Stück nutzen. Der Vergleich mit der Nudelpackung trifft es besser.
Seit 02/2016 über 5.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Hannes1971
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1269 Mal
  • Danke erhalten: 396 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Der Vergleich mit dem Parkhaus hinkt beidfüßig. Im Parkhaus muss ich nicht laden wenn ich parken will, an der Ladesäule muss ich aber parken damit ich überhaupt laden kann.
Eben. Darum sind das ja auch im Parkhaus zwei getrennte Geschäfte (die durchaus auch beim selben Anbieter getätigt werden können), bei der Ladesäule dieses Threads aber eben nicht.
Skoda Enyaq iV 80

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

voon
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 14:52
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
Hannes1971 hat geschrieben:
voon hat geschrieben: Für schnelladende Fahrzeuge ist der Tarif gar nicht so schlecht?
Je nach Ladekurvenverlauf, Start-SoC, Außentemperatur etc. Halt super-transparent...
Ja, das ist leider schon so. Ich hab da auch lieber irgendeine ENBW Karte für nahezu gleichbleibendes Roaming. Dachte nur, dass die Schnellader vermutlich nicht wahnsinnig schlecht wegkommen bei Migros. Aber schön ist das Chaos i der CH nicht ... die verschiedenen Anbieter sind so chaotisch, dass ich selbst als Schweizer auf ENBW ausweiche.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag