Frustriert durch Ladestress

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Frustriert durch Ladestress

USER_AVATAR
read
Hannes1971 hat geschrieben: Wen es interessiert...
Danke fürs Teilen. Finde das schon nicht so schlecht, sich die Kosten mal in einer Tabelle zu vergegenwärtigen. Alternativ auf Papier, aber Excel ist ja so freundlich und rechnet gleich alles schön zusammen.

Ein Fragezeichen hätte ich lediglich bei den zugrundeliegenden prozentualen Anteilen: wenn man das immer so beibehalten kann, eine gute Sache. Aber ist das in der Realität tatsächlich so? Nicht als Kritik gemeint, sondern als Anregung.

Habe ich ähnlich gemacht und mir die Ionity-Flat über ChargeMyHyundai ausgerechnet und mit anderen Tarifen verglichen. Ich weiss jetzt, ab x unterwegs geladenen kWh rentiert sich die Sache, und da liege ich locker drin mit der Fahrleistung. Für alles andere nutze ich meistens EnBW. Ja, das geht hier und dort ein, zwei Cent günstiger, juckt mich aber nicht wirklich angesichts der Ersparnis hinsichtlich Zeit und Kosten.

Maingau als Backup, der Rest zuhause über AC. Auf unbekanntem Terrain wird vorher Chargeprice befragt. Ganz einfach und übersichtlich, BEV muss nicht kompliziert sein.
IONIQ 38 Vertex/Premium
Anzeige

Re: Frustriert durch Ladestress

Hannes1971
  • Beiträge: 592
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1225 Mal
  • Danke erhalten: 386 Mal
read
elektro-nick hat geschrieben:
Hannes1971 hat geschrieben: Wen es interessiert...
Ein Fragezeichen hätte ich lediglich bei den zugrundeliegenden prozentualen Anteilen: wenn man das immer so beibehalten kann, eine gute Sache. Aber ist das in der Realität tatsächlich so? Nicht als Kritik gemeint, sondern als Anregung.
Berücksichtigt habe ich, dass ich mit dem PowerPass natürlich bevorzugt bei Ionity lade, aber mich auch nicht krampfhaft von Ionity zu Ionity hangle. Der hohe EnBW-Anteil spiegelt einfach die Verfügbarkeit hier im Südwesten, wo ich überwiegend unterwegs bin, wieder. Das Verhältnis entspricht aber grob der Aufteilung, wie ich seit Juni 2021 geladen habe.

Würde ich eine andere Karte als Hauptkarte nutzen, wäre es genau umgekehrt. Wenn möglich wo anders laden, wenn aber eine Ionity gerade am besten passt oder sonst nichts frei ist, würde ich die dann auch nehmen. Da ich die Ladekosten von meinem Arbeitgeber wiederbekomme, muss ich auch nicht auf den Cent schielen...
Skoda Enyaq iV 80

Re: Frustriert durch Ladestress

USER_AVATAR
read
Ich hab mir auch eine Excel-Tabelle gemacht - da kann man viel besser sehen ob sich eine Grundgebühr erst bei 500 kWh, oder schon bei 100 kWh lohnt:
Ladekosten.jpg
Allerdings bin ich auch ein Excelfuzzi: so schön und individuell kann mir das kein Chargeprice abbilden. Und bei meiner Excel interessieren mich auch nur die lokalen Ladesäulen und nicht die Schnelllader an der Autobahn. Dafür ist Chargeprice dann wieder besser geeignet.

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Re: Frustriert durch Ladestress

Elektrofan
  • Beiträge: 445
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 218 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Ich persönlich kann über IONITY nicht klagen. Der EV6 lädt jedes mal mit 225-230kW über eine lange Strecke und der Preis mit KIA Charge und IONITY ist OK. Besonders für Langstrecke und Auslandsfahrten finde ich die vorhandenen Ladesäulen praktisch.
Hoffentlich bleibt IONITY für das Gros der BEV-Fahrer zu teuer, sonst wird es eng an den IONITY-Säulen. Zum Glück gibt es ja andere Anbieter wie ENBW oder ARAL oder..., damit jeder nach seinen Vorlieben und Geldbörse laden kann.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile