Trend städtische HPC Ladestationen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
read
Ja, kannst ein Wünsch-Dir-Was machen und an jeden Parkplatz eine AC-Ladestation fordern, nur ist das null realistisch. Klar, jedem seinen AC-Lader vor der Tür und das Problem ist gelöst. Wird das bis 2040 kommen? Sicher nicht! Und nun?
Anzeige

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Vielleicht klappt es mit AC wenn sich 10 Leute zusammentun und einen Ladesäulen kibbutz gründen...

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
read
LeakMunde hat geschrieben:
MaXx.Grr hat geschrieben: eine Entvölkerung der Innenstädte
Wenn es so etwas gäbe, müssten ja die Mietpreise für Wohnungen sinken. Davon habe ich schon sehr lange nicht mehr gehört.. Ist aber hier Offtopic.
Schau doch über den Tellerrand und schau Dir die Entwicklung der Mietpreise für Gewerbeimmobilien, also Geschäfte in Innenstädten an. Da kannst Du nach Mietpreiserhöhungen die letzten Jahre lange suchen.

Und was ist denn mit den ganzen Ladeparks beim Edeka? Werden die beim kleinen innerstädtischen Edeka gebaut oder wird da der Edeka vor den Toren der Stadt neu aufgebaut mit einem Ladepark? Bei Stadtplanern eigentlich schon seit langem Thema, auch die ganzen "Outlet-Center" auf dem Acker. Super geeignet für HPC-Ladeparks. Aber bislang hat die steigende Kaufkraft die Verlagerung noch zu einem gewissen Teil abgefedert und versteckt.

AC als Destination-Charger ist etwas was gut funktioniert und man muß es jetzt weiter ausbauen. Daß jetzt zwei Jahre lang die Ausbaupläne liegen geblieben sind ist wohl eher nicht das Problem der AC-Säulen sonder daß jeder von der Stadt / Kreis, der bei 0 nicht auf dem Baum war, beim Gesundheitsamt Aushilfe spielen durfte.

Irgendwer hier kennt sich doch mit den Ausschreibungen in München aus - da muß jetzt der Stadtrat nochmal abstimmen weil die Ausschreibung während Corona abgelaufen ist oder so. Hier warten wir seit 2 Jahren auf 1000 neue Ladesäulen. Wenn die 2020 wie versprochen gekommen wären würde es in München ganz anders ausschauen.

Zu Berlin - oder was sind diese 1er-PLZ? - kann ich nix sagen außer daß ihr sexy seid - leider nicht für eAutofahrer...

Jedenfalls ist purer Bullshit daß jeder eine eigene AC-Säule aufgebaut braucht - war hier auch schon oft Thema. So ca. 35 - 40 eAutofahrer ohne eigene Lademöglichkeit brauchen statistisch eine Säule. Gerechnet mit nur 50 Prozent Belegung.

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code 15 £ sparen und im erstem Monat für umgerechnet 21 ct/kWh laden: RZ9RB

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Vielleicht geht ja der eine oder andere Stadtrat mal nach Unterhaching und schaut sich das an was die EnBW hingestellt hat.

Statt der 1000 Ladesäulen stellt man 15 solcher Ladeparks hin.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
read
Dann zeig mir jetzt bitte wo in der Stadt dieser Ladepark hinsoll - wo ist dieser Platz vorhanden? Na???

Andererseits: der Münchner Stadtrat will gar keine Leute haben die für einen halbstündigen Einkauf mit dem Auto in die Stadt reinfahren. Insofern wird in der Stadt München drin immer eine gewisse Unterversorgung an Ladepunkten herrschen. Da gehören die Ladepunkte an die P&R-Parkplätze im Umland...

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code 15 £ sparen und im erstem Monat für umgerechnet 21 ct/kWh laden: RZ9RB

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

SnowyZoe
  • Beiträge: 645
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 222 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Dann zeig mir jetzt bitte wo in der Stadt dieser Ladepark hinsoll - wo ist dieser Platz vorhanden? Na???
Supermarkt Parkplätze, wurde doch schon erwähnt. Es müssen ja nicht immer 20+ Ladeparks werden. Aber es gibt auch im Münchner Stadtgebiet (wir reden ja von innerhalb des Mittleren Ring) ausreichend Supermärkte mit größeren Parkplätzen. Bspw. den V-Markt an der Balanstr., oder den Lidl an der Westendstr., oder Kaufland an der Wasserburger Landstr. usw.
Und nein, der Rewe im Tal, der keinerlei Parkplätze hat, braucht keinen HPC. Der hat gar keine Möglichkeiten Lademöglichkeiten zu errichten. Da kann die Stadt gerne AC hinstellen wenn sie weiterhin der Meinung ist PHEV und BEV müssten für längere Aufenthalte in die Innenstadt gelockt werden damit diese nicht ausstirbt.
MaXx.Grr hat geschrieben: Andererseits: der Münchner Stadtrat will gar keine Leute haben die für einen halbstündigen Einkauf mit dem Auto in die Stadt reinfahren. Insofern wird in der Stadt München drin immer eine gewisse Unterversorgung an Ladepunkten herrschen. Da gehören die Ladepunkte an die P&R-Parkplätze im Umland...
Richtig, kommt zu mir ins Wohngebiet in S-Bahn Nähe. Dort könnt ihr tagsüber AC laden (bitte vor 16 Uhr kommen, danach wird die Station mit PHEV vollgeparkt die jeden Tag laden müssen). Höchstparkdauer wird nicht kontrolliert, da ausserhalb Mittlerer Ring. Oh, am Wochenende ist es vielleicht auch schwierig einen Platz zu bekommen.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Supermarkt Parkplätze, wurde doch schon erwähnt. Es müssen ja nicht immer 20+ Ladeparks
Kommt ja auf den Supermarkt an. Zur Zeit wäre es das beste wenn an jedem 4 bis 6 HPC Ladepunkte wären. 75 bis 150 kW.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
read
Mir ging es darum, daß der Vorschlag die Stadträte sollen sich den Ladepark in Unterhaching ansehen totale Themaverfehlung ist. Selbst in Unterhaching könnte man von Stadtmitte reden, aber sicher nicht bei einem Grundstück auf der Gemeindegrenze zu Taufkirchen, wo vor wenigen Jahren noch Acker war. Und innerhalb vom Mittleren Ring kenn ich keinen Acker um einen Supermarkt neu zu bauen.

Dein Vorschlag die paar bestehenden wie V-Markt etc. aufzurüsten ist gut - da würden 20 HPC gut hinpassen. Sicher gibt's noch 2-3 weitere existierende Supermarkparkplätze innerhalb vom Ring zum aufrüsten. Und ja - HPC sind ideal wenn man mal an AC nicht zum Zug gekommen ist, die sind auch wichtig. Aber Maxvorstadt, Ludwigsvorstadt, Schwabing wohnen hunderttausend Autofahrer - die wenigsten mit Stellplatz. Die müssen sich am Abend, wenn der Akkustand unter 50 % gefallen ist, zum Parken an einen AC-Lader stellen können, damit am nächsten Morgen der Akku wieder voll ist.

Die Problematik mit den dauerparkenden PHEV's ist nicht durch CCS zu lösen sondern durch weiteren massiven Zubau von Typ-2-Säulen am Fahrbahnrand. Sonst ist der Ruf nach HPC-Ladern genauso egoistisch wie ihr aktuelles Verhalten an Deiner Säule. Wobei - wenn sie nach 16 Uhr kommen dürfen sie ja bis zum nächsten Morgen stehen bleiben.

Genau so, wie manche hier sehr laut geschrieben haben, daß BEV für Leute ohne eigene Lademöglichkeit nichts seien - wurden viele PHEV's an die verkauft, die eben nicht täglich daheim laden können. Dabei hätte es andersrum viel mehr Sinn gemacht: PHEV nur an die verkaufen, die mindestens einen Stellplatz mit Steckdose haben...

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code 15 £ sparen und im erstem Monat für umgerechnet 21 ct/kWh laden: RZ9RB

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Dein Vorschlag die paar bestehenden wie V-Markt etc. aufzurüsten ist gut - da würden 20 HPC gut hinpassen. Sicher gibt's noch 2-3 weitere existierende Supermarkparkplätze innerhalb vom Ring zum aufrüsten. Und ja - HPC sind ideal wenn man mal an AC nicht zum Zug gekommen ist, die sind auch wichtig.
Deswegen sollte man HPC auch zuerst mit priorität machen!
MaXx.Grr hat geschrieben: Genau so, wie manche hier sehr laut geschrieben haben, daß BEV für Leute ohne eigene Lademöglichkeit nichts seien - wurden viele PHEV's an die verkauft, die eben nicht täglich daheim laden können. Dabei hätte es andersrum viel mehr Sinn gemacht: PHEV nur an die verkaufen, die mindestens einen Stellplatz mit Steckdose haben...
Ich hätte mir kein BEV gekauft wenn nicht ein HPC in der nähe gewesen wäre wo ich laden kann.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1548
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Bremen
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Nach meiner Erfahrung (über 220.000 km elektrisch gefahren und ich wohne in einer Großstadt): in meiner Wohnung mit Wallbox in der Garage ist das E-Auto-Fahren traumhaft; in meiner Wohnung ohne Stromanschluss (wo ich also öffentlich laden muss) ist das E-Auto-Fahren mühsam. Und es stimmt (ich bin lernfähig, da ich das früher manchmal anders gesehen habe): ein HPC-Lader in der Nähe ist ganz angenehm, wenn man keine AC-Säule in fußläufiger Umgebung hat.

Ich sehe immer mehr HPC-Säulen auf Supermarkt-Parkplätzen. Wenn diese kostenpflichtig sind, sind sie auch oft frei. Ich denke, das ist der Trend. Die Supermärkte haben (meistens) den Parkplatz, den sie (vermutlich gegen Gebühr) zur Verfügung stellen können, und die Ladesäulen-Betreiber finden einen Platz in Innenstädten.

Trotzdem plädiere ich unvermindert für den weiteren Ausbau der AC-Ladeinfrastruktur. Vorschläge gibt's genug; ich habe eine Säule bei On-Charge beantragt; leider ist das Bauen in Bremen (nicht zuletzt wegen Corona) so langsam, dass ich jetzt seit mehr als 2 Jahren auf die Realisierung warte (genehmigt ist alles).
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 11 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag