Trend innerstädtische HPC Ladestationen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

BS86
  • Beiträge: 144
  • Registriert: Do 26. Nov 2020, 15:59
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Optimus hat geschrieben: Sowas habe ich bisher noch nicht erlebt, zeigt aber wieder, dass es in eurer Gegend zu wenige LP gibt.
Nein, denn die kostenpflichtigen werden ja ignoriert. Sobald die Säulen was kosten passiert das dort auch nicht mehr ;) Gab hier auch ein paar kostenlose AC-Säulen an denen man nie nen Platz ergattert hat. Sie wurden kostenpflichtig und schon bekommt man nen Platz ... Geiz ist geil und so
Opel Corsa-e First Edition (seit September 2020)
lädt über städtische Ladekarte + EnBW ADAC e-Charge
Anzeige

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

SamEye_again
read
Moin ;)
habe ich hier bei uns auch so an den öffentlichen Ladesäulen beobachtet: als die bis Juli 2020 noch kostenlos waren, gab es ein reges Stelldichein aller möglichen E-Autos dort, und man musste fast schauen, ob die grad frei sind. Nachdem die kostenpflichtig wurden, war ich gefühlt praktisch der einzige, der dort geladen hat. Nur durch den Anstieg und die weitere Verbreitung der E-Mobilität sind die nun wieder sehr gut ausgelastet. Fast schon zu gut, denn an manchen Tagen gibt man sich da beinahe das Kabel in die Hand ;)

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

SamEye_again
read
ui, hier hat ja schon länger niemand mehr geschrieben ;)
Gerade bei unserem lokalen McDonalds gewesen und - es geschehen noch Zeichen und Wunder - der erste HPC hat in Viersen in Form eines eweGo-Alpitronic Einzug gehalten. Display ist noch schwarz - mal schauen, wann er in Betrieb geht... war von Verbrennern zugeparkt, daher noch keine Fotos. Muss mal schauen, was es braucht, den hier ins Verzeichnis zu tippen :)

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 2024
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 544 Mal
read
Auch in THE LÄND wird weiter auf urbane Schnelladehubs gesetzt wobei ihnen AC Laden beim Arbeitgeber wohl auch noch wichtig zu sein scheint. Ansonsten kann ich mir die 2 Millionen Ladepunkte nicht erklären.
Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass es im Südwesten bis 2030 rund zwei Millionen öffentlich und nichtöffentlich zugängliche Ladepunkte gibt. Um dies zu erreichen, könnten Fördervorhaben wie die fußläufige Erreichbarkeit von Ladeinfrastruktur, der Aufbau von E-Quartiershubs – spezielle Parkhäuser und Quartiere, die für E-Autos passende Ladesäulen bieten –, der Bau urbaner Schnellladehubs sowie ein Pilotprojekt zum Ausbau von Lade- und Wasserstofftankinfrastruktur für schwere Lkw umgesetzt werden.
https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/ser ... tiative-1/

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 2024
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 544 Mal
read
Heilbronn/Neckarsulm hat schon fünf Ladeparks
Screenshot_20220330-201546.png
https://www.electrive.net/2022/03/30/pf ... heilbronn/

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

Ioniq1234
  • Beiträge: 893
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Bei uns wird immer noch fast ausschließlich auf AC gesetzt. Auch wenn es zunehmend mehr HPC´s gibt. Aber die sind fast immer ungenutzt. Weder bei ARAL noch Telekom oder EnBW sehe ich Fahrzeuge stehen. An den AC Säulen hingegen bekommt man kaum einen freien Platz.

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

Misterdublex
  • Beiträge: 5530
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 227 Mal
  • Danke erhalten: 981 Mal
read
Bei den Preisen kein Wunder.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

6,785 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

Optimus
  • Beiträge: 1935
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 314 Mal
  • Danke erhalten: 456 Mal
read
Ioniq1234 hat geschrieben: An den AC Säulen hingegen bekommt man kaum einen freien Platz.
War am Outlet in Zweibrücken gestern genauso. Auf einem Kommentar von mir doch mehr AC-LP zu errichten, wurde vom Betreiber geantwortet mehr Plätze mit AC auszurüsten. Schaun wir mal. :)
Wie sollen die vielen PHEV (waren dort in der Mehrheit) auch die DC-Lader nutzen? ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 2024
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 544 Mal
read
Die sind doch schon gut aufgestellt mit den 12 Schnelladern von Mer und Pfalzwerken.

Re: Trend innerstädtische HPC Ladestationen

Optimus
  • Beiträge: 1935
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 314 Mal
  • Danke erhalten: 456 Mal
read
Nicht gut genug (lt. Pfalzwerken) da die Bequemlichkeit und Auffindbarkeit bei den Besuchern vorrang hat. Und die von Mer sind kaum zu Finden (kein einziges Hinweisschild auf den 300-350m entfernten Ladepark). Bin extra zwei Runden suchen gefahren. Da stand dann !!ein!! einsamer Tesla unter dem Dach.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag