Trend städtische HPC Ladestationen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Noch einer der Ladeparks in Städten bauen will.

https://www.electrive.net/2022/08/11/vi ... in-europa/
Anzeige

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
read
SnowyZoe hat geschrieben: Wieso ist das unerheblich?
.
Weil es einzig darum geht, die vorhandenen öffentlichen Parkplätze der Laternenparker ausreichend zu elektrifizieren. Also in etwa jeden 3. Parkplatz an der Straße (weil man halt nur vielleicht 2x in der Woche über Nacht laden muss, reicht das für Vollelektrifizierung derjenigen, die an der Straße parken müssen).

Wer woanders parkt, lädt auch woanders => andere Baustelle.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Du hast immer noch nicht gesagt wer diese vielen Ladestationen bauen/bezahlen/investieren soll.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
read
Wer den Strom verkaufen will halt.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

Jupp78
read
Will halt keiner bei den Randbedingungen.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

SnowyZoe
  • Beiträge: 671
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 234 Mal
read
iOnier hat geschrieben:
SnowyZoe hat geschrieben: Wieso ist das unerheblich?
.
Weil es einzig darum geht, die vorhandenen öffentlichen Parkplätze der Laternenparker ausreichend zu elektrifizieren. Also in etwa jeden 3. Parkplatz an der Straße (weil man halt nur vielleicht 2x in der Woche über Nacht laden muss, reicht das für Vollelektrifizierung derjenigen, die an der Straße parken müssen).

Wer woanders parkt, lädt auch woanders => andere Baustelle.
Und jetzt erklär mir, warum HPC Lader am Supermarkt für die "Vollelektrifizierung derjenigen, die an der Straße parken müssen" nicht reichen sollen. Das scheint sich für die Betreiber ja eher zu lohnen.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4428
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 772 Mal
  • Danke erhalten: 953 Mal
read
Weil z. B. Nicht jedes Auto zum, z. B. Supermarkt fährt und dies eine extra Fahrt wäre.
Wo fährt, ausser vielleicht Firmenautos, welche in der Firma abgestellt werden müssen, jedes Auto im Privatbesitz hin?
Nach Hause.
Darum.
So nebenbei werden in manchen Gemeinden Stabstellen betreffend E Mobilität eingerichtet.
Dies, wen wundert es, in den Abteilungen, Magistraten welche für das Licht zuständig sind.
Zuletzt geändert von env20040 am Fr 12. Aug 2022, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

SnowyZoe
  • Beiträge: 671
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 234 Mal
read
Wo war das Auto denn vorher, wenn es nach Hause fährt?

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4428
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 772 Mal
  • Danke erhalten: 953 Mal
read
Auf der Straße...
oder beim Arbeitgeber, Kunden,
jedenfalls, wenn man den heute noch klassischen Haushalt mit mind. 2 Fahrzeugen hernimmt, waren selten Eide Autos beim "Supermarkt".

Das Motto " Schatzi, treffen wir uns heute zum Laden beim xy" wird wohl nicht Realität.
Aber, ne Möglichkeit ist am, bis auf ein paar Stunden immer leerstehenden Fussballstadionparkplatz.
Die Dauer des Aufenthaltes ist in etwa 40 bis 50 kWh.
Also reichen sogar dort 11 kW um voll zu werden.
Aber, man kann ja natürlich auch dort Starklader installieren, damit man nach den ersten 20 Minuten des Matches umparken gehen muss.
Provokante Ansicht?
Oder genauso Ignorant nicht verstehen zu wollen, dass sogar nur 2,3 oder 6 kW Ladepunkte an der Strassenlaterne reichen? 23, oder60 kWh im Schlaf.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Trend städtische HPC Ladestationen

SnowyZoe
  • Beiträge: 671
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 234 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Auf der Straße...
oder beim Arbeitgeber, Kunden,
jedenfalls, wenn man den heute noch klassischen Haushalt mit mind. 2 Fahrzeugen hernimmt, waren selten Eide Autos beim "Supermarkt".
Auf der Straße wohin/woher? Wenn ich es benutze um zur Arbeit zu fahren, dann ist der Stop am Supermarkt zum Einkaufen doch kein extra Weg, da fährt man doch eh vorbei. Und wenn die Strecke Wohnung-Arbeit so kurz ist, dass dazwischen kein Supermarkt liegt, dann sollte ich mich fragen ob ich wirklich ein Auto brauche.
Und natürlich kannst du dich mit deinem Schatzi beim Supermarkt treffen um gemeinsam zu laden und einzukaufen wenn du willst. Du könntest auch einfach mal für einen Tag die Autos tauschen. Oder bei Ladebedarf deinem Schatzi die Einkaufsfahrt abnehmen, soll ja durchaus Ehen und Partnerschaften geben in denen man sich die täglichen Aufgaben teilt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag