Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

Imes
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Mi 27. Mär 2019, 06:42
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Frank_eUp hat geschrieben: ...
Die 4 Stunden gelten nur für die beiden Ladeplätze, und so wie es aussieht steht rechts ein Blockierer :shock:
...
:shock: das erkennest du nur an der Linkenseite des Fahrzeugs das sogar beim Einparken sich da die Felge ein fuzzi Zerkratzt hat ?

kleiner Scherz, nein das Fahrzeug auf dem Bild ist kein Blockierer es erfüllt alle Vorgaben um da zu stehen ;)

- Kennzeichen nach EMOG
- Ausgelegte Parkscheibe (sieht man auf den zweiten Bild)

Die Fotos wurde halt nur vor dem Ladevorgang aufgenommen um die Bilder hier zu Aktualisieren (die Beschilderung hat sich komplett geändert).

Lustiger ist eine andere Ladesäule in der Gegend... 1 Säule 2 Plätze davor aber Beschilderung gilt nur für den Linken Parkplatz
(muss da mal ein Foto von machen um es hier zu Aktualisieren)
Anzeige

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

Fire
  • Beiträge: 639
  • Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Ja, dass die Ladung abgebrochen hat ist mir auch schon mehr als einmal passiert.
Das alleine hat mich schon sehr aufgeregt, wenn man dann deswegen auch noch abgeschleppt wird :shock:

Wenn nicht jemand vorsätzlich und regelmässig die Säulen blockiert, sollte man es aus meiner Sicht nicht übertreiben mit dem Abschleppen oder ähnlichen Massnahmen.
Ein Zettel oder ein Gespräch wenn man den Fahrer per Zufall mal antrifft reicht da aus meiner Sicht aus.

Ich denke im Moment gibt es auch recht viele neue E-Fahrer denen das gar noch nicht so bewusst ist dass andere Fahrer vielleicht auch gerne laden würden.
Wenn sie selber ab und zu mal vor einer blockierten Säule stehen merken sie es irgendwann vielleicht, es gibt aber auch Egiosten denen das egal ist.

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

Bogey1957
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mo 2. Dez 2019, 20:44
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Ich muss hier mal etwas klarstellen. Mir ging es nicht darum jemanden Abschleppen zu lassen, der vielleicht gerade mal ein paar Minuten fertig geladen hat. Mich hat nur interessiert, was Abschleppgeselllschaften machen, wenn jemand berechtigt abzuschleppen wäre, der an einer Ladesäule mit fest angeschlagenem Kabel steht und das Kabel am Fahrzeug verriegelt ist?
Abgeschleppt werden sollte immer dann, wenn eine Ladesäule über Stunden blockiert wird, ohne dass geladen wird oder der Ladevorgang schon längst beendet ist. Ich habe so etwas mal erlebt. Ich bin morgens gegen 08:00 Uhr an eine Ladesäule in Berlin-Mitte gekommen.Beide Ladeplätze waren durch WeShare-Fahrzeuge blockiert, die dort wohl Abends vorher abgestellt worden waren. Beide waren angekabelt, der Ladevorgang war bei beiden bereits abgeschlossen. Als ich gegen 16:00 Uhr meine Arbeit beendet hatte, standen beide Fahrzeuge immer noch da. Und da wäre ein Abschleppen aus meiner Sicht absolut gerechtfertigt gewesen.

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

Helfried
read
Bogey1957 hat geschrieben: Beide Ladeplätze waren durch WeShare-Fahrzeuge blockiert,
...
da wäre ein Abschleppen aus meiner Sicht absolut gerechtfertigt gewesen.
Da wäre die Carsharing-Firma Eloop bei mir im Dorf schon längst pleite. Mit der App Easyladen sieht man recht einfach, wo überall Eloop-Teslas illegal in Wien langzeit parken vor Ladesäulen.
Eigentlich nicht zu fassen. Aber alle abschleppen lassen ist auch ein Problem, denn grundsätzlich sind ja Tesla-Teilautos löblich. Natürlich gehen einem prinzipiell jene Verkehrsmittel auf den Wecker, die man gerade nicht braucht (vor allem Dieselbusse, Traways, Teilautos).

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

Zauder
  • Beiträge: 89
  • Registriert: So 17. Jan 2021, 17:05
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
@Bogey1957 Warum sollen die weshare Autos da nicht stehen dürfen? Die haben die ('Lidl'-)Säulen schließlich bezahlt. Wenn dich das stört, dann schließe ein weshare Abo ab und fahre die Autos woanders hin. Wäre doch ganz einfach. Du bekommst sogar in Berlin 2€ Gutschrift für abstöpseln und wenn du wieder anstöpselst sogar 5€. Da wirst du obendrein noch reich.
An Allegeo Säulen o. a. wirst du weshare garantiert nicht mit angeschlossenen Ladekabeln finden.

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

USER_AVATAR
read
Wenn der Ladesäulen-Betreiber es hinbekommt dass die Ladesäule den Stecker des`Kabels freigibt reicht das doch dem Abschlepper ?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

USER_AVATAR
read
@bm3 Es ging urprünglich um fest angeschlagene Kabel, wie sie beispielsweise auch an den Triple-Chargern zu finden sind. Selbst bei CCS Kabeln ist es bei manchen Fahrzeugen nicht gegeben, dass das Kabel am Ende der Ladung freigegeben wird (IIRC ist das beim BMW i3 so).

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

SamEye_again
read
der i3 gibt das CCS-Kabel nach Beendigung des Ladevorgangs selbstständig frei - beim AC-Kabel ist dies konfigurierbar ;)

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

Peter2020
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Mo 10. Feb 2020, 12:41
  • Wohnort: Nähe Basel / Schweiz
  • Hat sich bedankt: 169 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Rita
[/quote]
Fahrzeuge mit "Safe-Lock" lassen sich nicht entriegeln wenn die Tür unkonventionell geöffnet wurde.
[/quote]

So ist es bei meinem Polestar 2.
Volvo c70 Cabrio, Volvo v50 Kombi, Polestar 2
(@home: Wallbox Heidelberg 11kW + @mobil: JuiceBooster2)

Re: Abschleppen lassen von BEV-Ladesäulenblockierer

TorstenW
read
Moin,
Bogey1957 hat geschrieben: Mich hat nur interessiert, was Abschleppgeselllschaften machen, wenn jemand berechtigt abzuschleppen wäre, der an einer Ladesäule mit fest angeschlagenem Kabel steht und das Kabel am Fahrzeug verriegelt ist?
Wer soll denn (rechtssicher) feststellen, ob derjenige wirklich "zu Recht" abgeschleppt wird?
Wenn das Kabel verriegelt ist, dann ist es verriegelt......
Bogey1957 hat geschrieben: Abgeschleppt werden sollte immer dann, wenn eine Ladesäule über Stunden blockiert wird, ohne dass geladen wird oder der Ladevorgang schon längst beendet ist.
Zum "längst beendet" habe ich weiter oben was geschrieben. Wenn der Ladevorgang *wodurchauchimmer* abgebrochen wurde, und Du lässt abschleppen, dann bekommst DU ein Problem. Und "über Stunden" ist auch relativ.
Bogey1957 hat geschrieben: Und da wäre ein Abschleppen aus meiner Sicht absolut gerechtfertigt gewesen.
Und warum hast Du sie nicht abschleppen lassen? :-?
Bist Du denn sicher, dass es exakt die gleichen Fahrzeuge waren und sie nicht zwischenzeitlich getauscht wurden?
Das habe ich nämlich in Berlin erlebt. Da kam ein Fahrer von WeShare und wollte den kurz vorher fertig gewordenen Wagen gegen einen leeren, mit dem er vorgefahren ist, tauschen.
Die WeShare-Kisten sehen alle (gleicher Fahrzeugtyp vorausgesetzt) gleich aus.......

Grüße
Torsten
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag