ChaDemo vs Iso15118-3

ChaDemo vs Iso15118-3

Doverking
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 27. Sep 2020, 20:09
read
Hallo alle zusammen,

Ich habe mich im folgenden Forum angemeldet, da ich mit meiner Internetrecherche nicht mehr weiter komme. Ich schreibe gerade an einem Projekt und soll hierbei die Punkte aufzählen, in denen der Standard ChaDemo besser als der ISO15118-3 Standard sein soll.

Danach soll ich die Punkte aufgreifen und argumentieren, was man in der ISO15118-3 besser machen kann, damit das besser als ChaDemo sein soll?

Generell wäre ich über Potentiale in der Sich die ISO15118-3 verbessern kann echt dankbar

Ich wäre auch für Vorteile von ChaDemo bezüglich des OSI Layer 1 dankbar gegenüber der ISO15118-3

Ich wäre echt dankbar für gute Quellen oder für euren Input
Anzeige

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

Afaik
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
CHAdeMO :roll:

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1364
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 258 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
was ist besser. Der Apfel oder die Birne?

ChaDeMo komuniziert per CAN mit dem Auto. Somit ist recht einfach alles mögliche was irgendein Steuergerät in einem beliebigen Auto kann.
Zusätzlich ist vieles Redundant ausgelegt so das ein defekter PIN nicht zum Ausfall führt.

Bei der ISO Norm muss alles neu "erfunden" werden. Redundants gibt es nicht (wir alles über ein PIN gemacht) und es wird mit zusätzlicher Hardware und Protokollen zum Auto übertragen um dann wieder per CAN-Bus mit dem Auto zu kommunizieren.
Das ist genau schlau wie Licht mit der Schubkarre in ein Haus ohne Fenster zu fahren.

Aber wie wir alle wissen haben sich die Europäer auf den einheitlichen Stecker geeinigt und müssen nun das, was ChaDeMo schon von Haus aus kann, alles neu erfinden. Dümmer geht es kaum zu dem es für einige Hardwarebauteile nur ein einziger Hersteller gibt und der Preis wie auch Stückzahlen vorgibt.

Es war schon vor Jahren ab zu sehen das, wenn man alles neu macht, es nur ganz ganz langsam mit der Lade-Infrastruktur langsam vorangeht. Das was genau das, was die deutsche Verbrennerindustrie wollte.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

aling
  • Beiträge: 99
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Bei CHAdeMO ist kein PIN redundant ausgeführt. Du solltest dir die Steckerbelegung noch mal ansehen.

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1364
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 258 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
stimmt, die PINs sind nicht doppelt ausgelegt sondern man kann noch laden wenn PIN's defekt sind.
Mein Beschreibung ist aber von 2010. Kann gut sein das die nicht Up2Day ist.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

Naheris
read
Und wieder diese falschen Fakten über CCS. Zudem vermischt Du ISO-15118 mit CCS. Die haben aber nur bedingt miteinander zu tun. ISO-15118 soll ja auch über Typ2- oder WiFi funktionieren (ISO-15118-20). CCS nutzt ISO-15118 nicht nur für V2G sondern auch für Plug-and-Charge.

Das Thema, warum Chademos V2G besser ist als ISO-15118(-3) dürfte also etwas komplexer sein, als nur irgend welche negativen und falschen Behauptungen über CCS in den Raum zu stellen. Die Punkte dürften tatsächlich sehr viel mehr Informationen benötigen, als man als Laie so erkennen kann - zumal die Standards Geld kosten.
_____________

Zudem wäre es schön, wenn man die Fakten über CCS irgend wann mal richtig hin bekäme. CCS ist ein Standard der von Deutschen und amerikanischen Firmen gemeinsam definiert und gefördert wird. GM und Ford sind nämlich nicht wirklich Deutsch.

Der anscheinend schlechtere Standard ist inzwischen die gesetzte Norm in der EU und assoziierten Staaten wie Norwegen, Island, Grönland und der Schweiz. Des weiteren ist es der bevorzugte Standard in Nord- und Mittelamerika sowie Südkorea und Taiwan (als Combo 1). Dort hört es aber nicht auf: es ist auch der Standard in: Brasilien, Argentinien, Chile, Südafrika, Saudi-Arabien, VAE, (vermutlich) Qatar, Oman, Indien, Sri Lanka, Thailand, Malaysia, den Philippinen, Australien, Neuseeland und ihren assoziierten Inseln. Andere Standards sind meisten zulässig, aber nicht bevorzugt (so wie z.B. in der EU).

Chademo ist Standard in Japan, GB/T in China. Die Standards sind in beiden Ländern gesetzlich erzwungen, mit starken Einschränkungen für andere Ladestandards (also nichts von wegen freier Wahl wie in der EU).

Chaoji kommt nur, weil sich die beiden o.g. Länder mit ihrem Hausstandard einfach nirgends durchsetzen konnten - nicht einmal in Australien & Neuseeland, bei denen sie der bevorzugte Handelspartner sind. Irgend einen Vorteil muss CCS also haben. Dieser muss nicht nur rein technischer Art sein.
https://www.charinev.org/fileadmin/Down ... ldwide.pdf
______

Die Ladeinfrastruktur mit CCS wächst heute zudem viel schneller als die mit Chademo. Zudem war CCS der erste Ladestandard mit 800V und HPCs >120 kW. Die anderen Hersteller und Standards zogen ja erst Jahre später nach. Der 100 kW Chademo-Stecker kam erst Jahre nach dem 350 kW Stecker von CCS. Es war Chademo, welches schnelleres Laden verhinderte. Bei CCS gab es die HPC-Lader genau dann, als die Fahrzeuge dafür in Massen kamen. Das war keine Verzögerung - das war reine Planung.

Warum das ein Verhinderungsstandard sein soll ist irgendwie schwer zu argumentieren - vor allem, nachdem jetzt sogar Tesla darauf setzt. Sie könnten ja ihren normalen Typ-2-Mid-Tesla beibehalten - in Europa ist das ja im Gegensatz zu Japan (und China) zulässig.
______

Alle Bauteile und Patente von CCS sind zudem offen verfügbar. Das Problem mit der Single Source ist eher eines von Chademo. Die Stecker z.B. scheinen nicht so einfach zu bekommen als bei CCS. Es ist also eher genau anders herum, was auch daran liegt, das Chademo ursprünglich kein offener Standard war und erst nach dem CCS-Standard "geöffnet" wurde. Heute ist es so unglaublich "offen", das Honda trotzdem lieber auf CCS setzt.

Was übrigens ein riesiger Vorteil von ISO-15118 ist: es ist dort viel einfacher auf den Standard Einfluss zu nehmen als bei einem von einem Keiretsu kontrollierten Standard. Zudem ist der Vergleich mit Chademo interessant, da er mit Chajoi (oder so ähnlich) faktisch bereits ersetzt wurde.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3672
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1773 Mal
  • Danke erhalten: 841 Mal
read
Könnten wir hier bitte nicht schon wieder einen sinnlosen Streit vom Zaume brechen sondern uns auf die Frage des Threaderstellers konzentrieren?!?
Doverking hat geschrieben: Danach soll ich die Punkte aufgreifen und argumentieren, was man in der ISO15118-3 besser machen kann, damit das besser als ChaDemo sein soll?
Grüazi, MaXx

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1364
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 258 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
@Naheris wer lesen kann ist klar im Votreil. Ich habe kein Buchstabe zu CCS verloren. Du spinnst Dir mal wieder was zusammen. Im Moment kann man die benötigten Bauteile nicht bekommen weil der Hersteller, alles was er produziert, zu einem Käufer liefert. So viel zu "offen". :(

Der einzige Vorteil von der neu erstellten ISO Norm ist das sich damit viel Geld verdienen lässt und eine funktionierende Ladeinfrastruktur nur langsam aufgebaut wird.

Die ISO-Norm ist eh schon wieder obsolet und wird durch die DIN SPEC 70121 ersetzt (mal wieder neues Geld drucken). Wirklich weiter bringt uns das nicht- :(

https://www.bitkom.org/sites/default/fi ... charge.pdf

Bis das mal irgendwann alles funktioniert nutze ich mit dem Leaf die freien ChaDeMo Ladestellen und kann das Auto auch als Moppel nutzen.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

Naheris
read
Natürlich hast Du Dich auf CCS bezogen:
Lizzard hat geschrieben: Aber wie wir alle wissen haben sich die Europäer auf den einheitlichen Stecker geeinigt und müssen nun das, was ChaDeMo schon von Haus aus kann, alles neu erfinden. Dümmer geht es kaum zu dem es für einige Hardwarebauteile nur ein einziger Hersteller gibt und der Preis wie auch Stückzahlen vorgibt.
Dass es nun wieder eine neue Norm geben soll löst das Problem des OP zudem nicht.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ChaDemo vs Iso15118-3

aling
  • Beiträge: 99
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Die DIN Norm ist die alte Norm die durch ISO 15118 ersetzt wird. Keine Ahnung woher Lizzard die Info hat das ISO ersetzt wird.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag