Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Strg-Alt-Entf
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 26. Jun 2020, 17:46
  • Wohnort: Wiesbaden
  • Hat sich bedankt: 197 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Damit hast Du Dich jetzt genau so scheiße benommen, wie der Typ. Bringt nichts, außer sich aufschaukelnden Ärger. Und wer weiß, was dem noch so alles einfällt, wenn er das nächste Mal in einem unbeobachteten Moment an Deinem Auto vorbei kommt.
Seit September 2020: Renault Zoe Intens R135 Z.E. 50
Anzeige

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • GrillSgt
  • Beiträge: 992
  • Registriert: So 3. Mai 2020, 10:22
  • Wohnort: Solingen
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 296 Mal
read
Finde ich nicht. An Tankstellen halten öfter Leute - auch Verbrenner - die nicht tanken sondern nur im Shop einkaufen wollen. Geht ja an manchen Tankstellen auch gar nicht anders. Die wenigsten haben Parkplätze und auch nicht immer eine Stellfläche wo die Zapfsäule nicht zuzustellen ist.

Und zum blauen Parkplatzschild mit Zusatzzeichen. Da muss nicht stehen wer dort nicht parken darf. Durch das Zusatzschild ist der Benutzerkreis geregelt. Ist dort ne Parkscheibe oder „nur mit Parkschein“ drauf steht ja auch nicht noch zusätzlich dran, dass man ohne dort nicht stehen darf.

Was nicht geht sind nur Zusatzschilder. Diese brauchen immer einen Bezug zu einem Verkehrszeichen. Daher sind auch so Schilder wie „Radfahrer absteigen“ allein unwirksam und eine Nichtbefolgung straffrei.

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
GrillSgt hat geschrieben: Finde ich nicht. An Tankstellen halten öfter Leute - auch Verbrenner - die nicht tanken sondern nur im Shop einkaufen wollen. Geht ja an manchen Tankstellen auch gar nicht anders. Die wenigsten haben Parkplätze und auch nicht immer eine Stellfläche wo die Zapfsäule nicht zuzustellen ist.
Das ist ja auch legitim, wenn es mehrere Zapfsäulen sind und der "Einkauf" nur 2 oder 3 Minuten dauert.
Wäre das aber die einzige Tankstelle weit und breit, mit nur einem Zapfpunkt, dann würden sich sicherlich auch Leute darüber aufregen wenn da einer für 15 Minuten steht, weil er "nur mal schnell" was einkaufen will.
GrillSgt hat geschrieben: Und zum blauen Parkplatzschild mit Zusatzzeichen. Da muss nicht stehen wer dort nicht parken darf. Durch das Zusatzschild ist der Benutzerkreis geregelt. Ist dort ne Parkscheibe oder „nur mit Parkschein“ drauf steht ja auch nicht noch zusätzlich dran, dass man ohne dort nicht stehen darf.
Ich denke es geht primär mal um gegenseitige Rücksichtnahme und nicht um Paragraphenreiterei, was jetzt genau auf dem Schild zu stehen hat, damit es auch Rechtssicherheit bietet.

An der Zapfsäule der Tankstelle steht auch kein Schild, aber keiner würde auf die Idee kommen, dort sein Auto für 30 Minuten zu parken solange man einkaufen ist.

Man muss doch nicht immer alles bis auf den letzten Millimeter ausreizen, nur um für sich eine minimalen Vorteil zu erhalten, um drei Schnitte weniger laufen zu müssen, als bis zum nächsten Parkplatz, den jeder benutzen darf.

Und "habe das nicht gesehen" ist nur eine extrem faule Ausrede. Das Behindertenparkplatzschild ist auch nicht größer, aber das sehen die Leute offensichtlich.
Zoe Intense Q90 ZE40 - 43 kW Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
02.04.2021 - 150.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
25 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

voko
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Di 10. Okt 2017, 00:37
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 88 Mal
read
Ich verstehe das dauernde Vergleichen mit den Tankstellen nicht. Der Unterschied ist doch, dass Ladesäulen an Parkplätzen stehen und an Zapfsäulen eben keine Parkplätze sind.

Edit: Habe gerade in den ENBW-FAQs gelesen, dass meine Aussage doch nicht ganz stimmt:
... Allerdings kann das bedeuten, dass E-Autofahrer*innen während der Arbeitszeit – zum Beispiel in einer kurzen Pause oder in der Mittagspause – ihr Fahrzeug von der Ladesäule auf einen offiziellen Parkplatz stellen müssen, da Ladesäulen keine Parkplätze sind. ...

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • GrillSgt
  • Beiträge: 992
  • Registriert: So 3. Mai 2020, 10:22
  • Wohnort: Solingen
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 296 Mal
read
Na ja, Zapfsäulen stehen aber auf Privatgrundstücken. Nicht auf dem öffentlichen Gehweg. Folglich sind Beschilderungen ja auch unnötig.

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

SteffenM
  • Beiträge: 243
  • Registriert: So 15. Sep 2019, 22:07
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
gestern in der stadt ne kostenlose säule getestet, dachte erst ich wäre zu doof dazu, sah bei mir genauso aus wie bei nem i3 der daneben "geladen" hat. der hatte nur ne Parkscheibe drin und das kabel angesteckt, geladen hatte der garnicht. nach knapp 10 min testen klappte es mit der maingau karte, da ich dazu aber 0 Info gefunden habe ob ich was zahlen muss oder nicht hab ich das laden beendet und problemlos mit einer blanco karte erneut gestartet/ beendet. als ich dann wieder zum auto ging war der i3 weg, kam ein verbrenner und hat sich stumpf mit seinem bmw da hin gestellt, da ich noch was im auto gestetet hatte hab ich gesehen dass knapp 5 min danach der n knöllchen bekam. an sich ja gut, nur 10 euro wird dem wohl zu günsitg sein, der hatte ja nichtmal n parkschein gezogen... als ich hin kam bekam ich erstmal die bemerkung da dürfen nur e-autos stehen, ich überlegte kurz und sagte: ja ich will ja auch laden :lol: :lol: . als ich wegfahren wollte fragte mich einer ob ich wegfahre, sagte ich natürlich ja, aber er darf da nicht parken. er fuhr dann zum glück weiter und nicht stumpf wie der andere
Zuletzt geändert von SteffenM am So 27. Sep 2020, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Oldy62
  • Beiträge: 955
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 197 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Abschleppen wäre nachhaltiger.
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

SamEye
read
das denk ich mir auch manchmal... wobei sich Falschparker hier auf Grund der durchaus deutlichen Markierung mittlerweile ziemlich in Grenzen halten und es nur noch ab und an welche gibt, die "mal eben" in die nahegelegene Einkaufspassage wollen oder eben zur Bank oder zur IHK reinhüpfen

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

disorganizer
  • Beiträge: 2443
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 549 Mal
read
Im zweifel per app melden. Im Prinzip ist es falsch parken mit Behinderung anderer, also ein Kandidat fuer abschleppen oder umsetzen.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
disorganizer hat geschrieben: Im zweifel per app melden.
Mit welcher App?
Wenn es da eine Deutschlandweite App für so etwas geben würde, das wäre mal toll!
Zoe Intense Q90 ZE40 - 43 kW Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
02.04.2021 - 150.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
25 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag