Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
timmey hat geschrieben: Natürlich gibts auch die Variante, dass er extra dorthin fuhr, ne Stunde Strom schnorrt und dann wieder nach Hause fährt. Aber warum geht man stets davon aus, dass das der Regelfall sei?
Weil es der Regelfall ist. Ja, die anderen Dinge gibt es auch, aber wenn man sich die Fallzahlen ansieht und mit Verbrennern vergleicht, dann ist das Schnorren der Regelfall und alles andere der Ausnahmefall.
KalleNiro hat geschrieben: Mein Gedanke dazu? Sag ich besser nicht, denn etwa 7 Fahrminuten weiter gibt es 16 SuC, von denen kein Einziger belegt war als wir vorbeigefahren sind.
Die Dinger kosten für die meisten Tesla-Besitzer Geld. Der Grund dürfte damit klar sein.
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

rockfred
  • Beiträge: 382
  • Registriert: Fr 22. Jun 2018, 20:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Und? Ist doch nicht schlimm. Soll Lidl Geld nehmen oder Hausrecht durchsetzen. So ist es eine Neid-Debatte weil jemand anders früher da war.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • rs38
  • Beiträge: 430
  • Registriert: Mi 3. Mai 2017, 09:25
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: Und genau das war meine Frage. Nicht nach dem Modell der Säule. Wenn es nicht verboten ist, dort zu stehen, nachdem voll geladen wurde, gibt es keinerlei Handlungsmöglichkeiten, zumindest nicht kurzfristig. Der steht legal da, Punkt.
wenn ich seit 2 Wochen ungewaschen in der U-Bahn sitze und 20 Menschen belästige, ist das auch legal, dann darf man sich doch trotzdem über Möglichkeiten unterhalten?! Die meisten hier haben es ja auch gerafft, Herr Anwalt. Punkt!

Ich schließe mich eher der Meinung an bzgl. Lidl: "Lewe un lewe laase"
i3 Rex 94Ah FL

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Was wollt ihr mir sagen?
Ich habe nur die Fakten festgestellt. Ich habe nie behauptet, dass das illegal ist. Moralisch kann man alles mögliche draus machen, aber da bin ich raus.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
GrillSgt hat geschrieben: Zu diesem Thema.... weiß man nicht ob seine Frau gerade einkaufen war. Sorry, aber halte ich für nen Witz - jedenfalls hier. Wer bitte geht denn über ne Dreiviertelstunde bei einem Lidl einkaufen. Das ist ja wohl kaum ein Shoppingtempel wo man länger verweilt aufgrund der Corona Lage schon gar nicht. Selbst bei einem Großeinkauf ist man sicher keine so lange Zeit unterwegs.
Wo ist Dein Problem? Wenn´s der Wocheneinkauf ist und der Laden voll? Bekommen wir jetzt schon die Einkaufszeiten vorgeschrieben? Wenn ich zu Säule komme und die ist besetzt, hab ich halt Pech gehabt.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
timmey hat geschrieben: Natürlich gibts auch die Variante, dass er extra dorthin fuhr, ne Stunde Strom schnorrt und dann wieder nach Hause fährt. Aber warum geht man stets davon aus, dass das der Regelfall sei?
Weil es der Regelfall ist. Ja, die anderen Dinge gibt es auch, aber wenn man sich die Fallzahlen ansieht und mit Verbrennern vergleicht, dann ist das Schnorren der Regelfall und alles andere der Ausnahmefall.
Du solltest nicht immer von Dir auf Andere schließen...
KalleNiro hat geschrieben: Mein Gedanke dazu? Sag ich besser nicht, denn etwa 7 Fahrminuten weiter gibt es 16 SuC, von denen kein Einziger belegt war als wir vorbeigefahren sind.
Die Dinger kosten für die meisten Tesla-Besitzer Geld. Der Grund dürfte damit klar sein.

Für die Tesla-Fahrer der ersten Generationen waren und sind die SuCs kostenfrei.

Anscheinend bildet sich in D langsam eine neidgetriebene Ladepolizei :roll: Und das bei über doppelt so vielen Ladestandorten wie Fossil-Zapfen. Plus noch mehr Nicht öffentlichen Ladern in Hotels, bei Arbeitgebern, zu Hause etc. :roll:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Du solltest nicht immer von Dir auf Andere schließen...
Tue ich nicht. Ich kaufe eigentlich fast immer auf dem Arbeitsweg ein und bei der Arbeit bekomme ich den Strom vom meinem Arbeitgeber für lau. Ich brauche den Strom da nicht, aber ich beobachte gerne und Teslafahrer und Zoe-Fahrer sind zu 95% die Schnorrer. Also die, die nicht einkaufen und nur in ihren Karren hocken.
Dabei habe ich nie gasagt, dass das illegal ist. Ich nenne nur die Fakten. Natürlich gibt es eine neidgetriebene Ladepolizei, erkennt man hier im Forum mehr als deutlich. Rita und Co. fallen mir da sofort zu ein.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:
Wo ist Dein Problem? Wenn´s der Wocheneinkauf ist und der Laden voll? Bekommen wir jetzt schon die Einkaufszeiten vorgeschrieben? Wenn ich zu Säule komme und die ist besetzt, hab ich halt Pech gehabt.
Lustig... wenn es der große Wocheneinkauf ist, lässt man seine Frau das natürlich allein machen, wie „nett“... ... Sorry.

Auf gewöhnlichen Parkplätzen finden sich seltsamerweise nur sehr selten Personen im Auto und spielen an ihrem Mobiltelefon rum oder beschäftigen sich mit ihrem Kind. An Ladestationen im Vergleich dazu aber sehr oft.
Hier steil gehen über meine Meinung, muss ja eigentlich nur der, der sich dadurch an den Pranger gestellt sieht.

Im übrigen ist „voll“ im Supermarkt aktuell wohl eher ein sehr weitgefasster Begriff.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
Habe auch schon an der Ladestation gelesen oder auf dem Smartphone gespielt.
Wo ist das Problem?
Soll ich bei Regen spazieren gehen?
Wenn jemand kommt und ganz dringend laden will, kann ich sogar abbrechen und ihm helfen.
Hyunday Kona EV 64 Premium, 05/2020, Tschechien

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
Ich ermahne dazu wieder runterzukommen und in einem mäßigeren Ton zu diskutieren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile