Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Freddy1964 hat geschrieben:Polizei anrufen. Möglichst nicht die 110 sondern zuständige Wache.

Hat bei mir mal funktioniert. Die waren nach ca. 15 Minuten da und haben ein Knöllchen verteilt.
In München genau umgekehrt. Nicht die nächste Wache sondern die 110. Wird explizit von den Verantwortlichen so gewünscht.

Nur dann kann es nach Dringlichkeit sortiert werden
Nur dann taucht der Fall in der Statistik auf.
Nur dann kann der Fall nicht einfach ignoriert werden.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. inzwischen auch ein i3s in der Familie; 115 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Freddy1964
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Mo 29. Aug 2022, 10:40
  • Hat sich bedankt: 422 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
…soviel zur einheitlichen, zielorientierten Vorgehensweise in Deutschland.

Im Kreis Miltenberg hatte ich zunächst die 110 gewählt und dort wurde ich unwirsch darauf hingewiesen, dass diese Nummer für Notfälle vorgesehen ist und ich die zuständige Wache zu kontaktieren hätte (was ich dann auch erfolgreich gemacht habe).

Gruß
Michael

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Wenn es kein einheitliches System dafür gibt wäre ein Verzeichnis super, in dem festgehalten wird welche Kommune gerne wann und wie über solche Schwarzparker informiert werden möchte. Wäre das nicht eine App-Idee für dich @CaptainAmerica ?
²KIA EV6 77,4kWh RWD GT-LINE '24
Bild
¹eC4 '21-'24

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Helmut_T
  • Beiträge: 70
  • Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Bei Problemen mit der IT im Geschäft mussten wir auch über die offizielle Nummer anrufen, damit ein "Ticket" vergeben werden konnte (Statistik und Druck zum Abarbeiten). Den Bearbeiter direkt anrufen, weil man dir Nummer kannte, war verpönt.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntiGravEinheit
  • Beiträge: 836
  • Registriert: Fr 18. Mär 2016, 18:46
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
Jur hat geschrieben:
20230318_165158.jpg
So geht es auch: Ladesäule in Fußgängerzone
In Schwäbisch Gmünd gab's zumindest mal eine Ladesäule, die sich nach der Erweiterung der Fußgängerzone in eben dieser befand. Nachdem die Fußgängerzone gemäß Beschilderung für Be- und Entladevorgänge befahren werden durfte, bin ich reingefahren und habe Elektronen geladen ...

Die jetzige E-Bike-Ladestation in Neuburg/Donau war früherer auch eine normale Ladestation für PKWs (die hatte auch eine CEE rot). Da stand mein Auto auch mitten am Marktplatz.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Fadder hat geschrieben: ...
Jetzt meine Frage, wie geht ihr vor, wenn ihr abseits der Heimat auf so ein Problem trefft?
....
Ich stell mich provokativ mit dem Handy hin und mache Fotos. Hat schon funktioniert das dann die Fahrerin des geparkten panisch hergelaufen kam weil sie dachte ich zeige sie an :D .

Ansonsten: Grummeln und weiterfahren zum nächsten Ladeplatz.
MG5 Luxury Standard Range und Trinity Uranus R 2020

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Mombi hat geschrieben:
Ich stell mich provokativ mit dem Handy hin und mache Fotos. Hat schon funktioniert das dann die Fahrerin des geparkten panisch hergelaufen kam weil sie dachte ich zeige sie an :D .
Hat hier leider nicht funktioniert.
²KIA EV6 77,4kWh RWD GT-LINE '24
Bild
¹eC4 '21-'24

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Davon müsste es in Parkhäusern und Städten viel, viel mehr geben, das würde die teure DC Ladeinfrastruktur in den Städten massiv entlasten und auch den Komfort der Elektrofahrzeug extrem steigern.
Das sehe ich auch so, leider geht es genau in die andere Richtung: das BDEW z.B. sagt, dass in die Städten nur noch Hyperschnelllader errichtet werden sollen, denn drei 350 kW-Lader in der Stadt wären genauso gut wie 100 11kW-Ladepunkte, oder 300 3,6kW-Laternenladepunkte, weil alle die selbe Nennabgabeleistung haben (je 1 MW).

Dass die ausgewiesene Maximalleistungen der Hyperschnelllader seltenst bzw gar nicht abgerufen werden können, und sich die Leute auch nicht nachts in eine lange E-Auto-Schlange einreihen wollen, um auf den vielleicht in 2 Stunden frei werdenden Schnellladepunkt zu warten, geht nicht in das Hirn der Verwaltungsfachangestellten.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Hat einer von Euch eigentlich schon die "Wegeheld" App in Benutzung?
Mit der kann ja der Falschparker anscheinend einfach angezeigt werden.
https://praxistipps.chip.de/falschparke ... ehts_29866

Bringt zwar für den Moment nichts, aber wenn es sich herum spricht das Falschparker an Ladesäulen schnell ein Knöllchen bekommen, dann hilft das u.U. in der Zukunft über den Lerneffekt.
MG5 Luxury Standard Range und Trinity Uranus R 2020

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Wegeheld heißt jetzt weg.li und läuft rein als webapp
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. Seither >150.000km elektrisch unterwegs
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile