Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13154
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 3816 Mal
read
Mecki99 hat geschrieben:
Sinenomine hat geschrieben: IMVHO ja.
Ist das hier Konsens?
So einfach lässt sich das nicht beantworte, erstens wenn du 10 Leute fragst, bekommst du 20 Meinungen und zweitens weil schon wieder verschiedene Ladesäulen vermischt wurden.

1.) Wenn es sich um einen HPC, einem Schnelllader an einem Schnellladepark handelt ist die Mehrheit der Meinung, dass ein schnelles weiterkommen an diesen Ladestellen im Vorrang steht gegenüber einem Arzttermin oder Kinobesuch. Das finde ich insofern auch gerechtfertigt, dass diese teure Infrastruktur so viele wie mögliche Kunden pro Stunde abfertigen soll um rentabel zu sein, aber auch das Weiterkommen an der Autobahn in schnellst möglicher Zeit sicherstellen muß.
2.) Wenn es sich um einen Destination Ladestation an einem, Schwimmbad, Ärzte Zentrum, Einkaufzentrum handelt, dann ist die Benützung wärend der Nutzung der Destination gestattet. Das aber bedeutet, kein längeres Warten auf Fahrzug voll, wenn man nicht Einkaufen ist, aber auch ohne Laden dort stehen, wenn man noch im Schwimmbad ist. Hier gibt es keinen Konsens unter den Forumsnutzern.
3.) Ladestellen an einem Parkplatz, zum Beispiel über Nacht, oft weniger als 11kW Ladeleistung. Hier wird neben dem Parkplatz auch eine Lademöglichkeit angeboten, dort steht man so lange man will, vor allem über Nacht.

Wenn jetzt die Diskounter eine Schnellladestation aufbauen, in Anlehnung eines Schnellladeparks wird es schierig, soll es ein Schnelllaadepark sein woi man zum "tanken" kommt, oder soll es ein Destination Lader sein, wo man so lange bleibt wie man einkauft aber eben nicht länger? Auch hier gibt es keinen Konsens im Forum.

Kurzum: An den "Tankstellen" neben der Autobahn ist die Meinung im Forum noch eher so wie von Meck99 beschrieben, aber beim Schnelllader beim Einkaufsmarkt gehen die Meinungen schon auseinander...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Screemer
  • Beiträge: 1252
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 424 Mal
  • Danke erhalten: 353 Mal
read
MTZO hat geschrieben: Was soll denn an dem MYP anzuprangern sein? Ist angeschlossen und hat bis 100% vollgeladen. Beschreibung, Sachverhalt, irgendwelche Informationen? Sorry, aber solche Fotos gehören nicht in den Prangerthread.
Nen hpc 30 Minuten nach Ladeende weiterhin zu blockieren ist absolute scheiße. Nicht umsonst gibt es im öffentlichen Raum das Zusatzschild "während des Ladevorgangs". Ist der Ladevorgang beendet hat die Karre einfach den Lesepunkt zu räumen.

Hatte vor einigen Tagen sowas auch an dem hpc bei der total in Erlangen Tennenloher. Ich kam mit meiner Zoe, die ja eh nicht wirklich schnell lädt, an da stand der etron schon mit erreichten 80% Ladelimit. Nach dem ich gut 50 Minuten geladen hatte kam er angedackelt. Sowas ist einfach kompletter Mist.
Frank_eUp hat geschrieben: Das mit dem Tesla gehört für mich auch nicht an den Pranger.
Er steht an einer Ladesäule und lädt !
Der läd nicht. Der Tesla erhält die Ladung. Die Karre ist voll und das seit mind. 30 Minuten.
hghildeb hat geschrieben:
tommywp hat geschrieben: Blockiert doch schon mind. 30 min die Ladesäule.
Das kann ich anhand des Bilds nicht erkennen. Deine Einschätzung teile ich, wenn sich der Fahrer im/am Auto aufhält. Ansonsten bin ich bei @KalleNiro
Doch das kann man. Die Ladekurve des my ist bekannt. Die Lademenge ist zu sehen. Man kann also sagen mit welchem Ladestand er begonnen hat. Das waren etwa 70%. Daraus lässt sich schließen, dass er für die 20kwh knapp 25 Minuten gebraucht hat, eher weniger, und er somit seit gut 30 Minuten die Säule blockiert.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • Mecki99
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Di 1. Dez 2020, 19:55
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
Kurzum: An den "Tankstellen" neben der Autobahn ist die Meinung im Forum noch eher so wie von Meck99 beschrieben, aber beim Schnelllader beim Einkaufsmarkt gehen die Meinungen schon auseinander...
Ich würde hoffen, dass die Mehrheit das auch am öffentlichen AC Lader so sieht. Klar, es kann immer was dazwischen kommen, aber ich hätte ein brutal schlechtes Gewissen, wenn ich einen Ladepunkt blockiere, ohne zu laden - ausser nachts bei entsprechender Beschilderung. Andersherum ärgere ich mich ja auch wenn ich wegen einem Blockierer nicht laden kann. Wenn bei Ladebeginn absehbar ist, dass ich nicht bei Ladeende - oder kurz danach - zurück bin, überlege ich mir was anderes.
ID.4 1st bestellt am 05.10.2020 und am 29.05.2021 in WOB abgeholt

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13154
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 3816 Mal
read
Da bin ich ganz bei dir, das aber ist nicht Konsens hier im Forum, und auf die Frage habe ich geantwortet.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

MTZO
read
Screemer hat geschrieben: Hatte vor einigen Tagen sowas auch an dem hpc bei der total in Erlangen Tennenloher. Ich kam mit meiner Zoe, die ja eh nicht wirklich schnell lädt, an da stand der etron schon mit erreichten 80% Ladelimit. Nach dem ich gut 50 Minuten geladen hatte kam er angedackelt. Sowas ist einfach kompletter Mist.
Ihr seid schon witzig hier. 56 Minuten Ladezeit mit einem Tesla ist angeblich "absolute scheiße", aber 50 Minuten am HPC mit der Zoe hängen ist völlig OK. Alles klar ;-)

Viel witziger an dieser ganzen Diskussion finde ich übrigens, dass es scheinbar niemanden stört, dass FloB einfach sinnfrei durch die Gegend fährt, um Ladesäulen zu "testen". Nun ja, ich habe meine Meinung zu dem Thema geäußert (das war ja auch seine Initialintention) und man kann gern eine andere Meinung haben. Aber vieles ist hier einfach nur Mutmaßung (und Anmaßung).

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • FloB
  • Beiträge: 552
  • Registriert: Mi 30. Jan 2019, 12:47
  • Wohnort: Benztown
  • Hat sich bedankt: 227 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
Wenn es für Dich sinnfrei ist, das hiesige Ladesäulenverzeichnis aktuell zu halten (Die Säule war noch wegen "im Bau" als gestört markiert und ich bin halt kurz vorbei gefahren, um zu schauen, ob sie jetzt in Betrieb ist), was ist dann sinnvoll für dich? Hier im Forum rumzupampen vermutlich.
Denn seine Meinung kann man auch etwas weniger polternd kundtun.
Oder hast Du evtl. auch was sinnvolles für das Verzeichnis beizutragen?

Und die Zoe hat am HPC geladen, das MY dagegen nicht (mehr).
2019: u.a. e-Golf, Nissan Leaf, Kia E-Niro zum Testen über nextmove
Seit 03/2020: Kia E-Soul
Seit 12/2022: Polestar 2

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

MTZO
read
FloB hat geschrieben: Wenn es für Dich sinnfrei ist, das hiesige Ladesäulenverzeichnis aktuell zu halten (Die Säule war noch wegen "im Bau" als gestört markiert und ich bin halt kurz vorbei gefahren, um zu schauen, ob sie jetzt in Betrieb ist), was ist dann sinnvoll für dich? Hier im Forum rumzupampen vermutlich.
Denn seine Meinung kann man auch etwas weniger polternd kundtun.
Oder hast Du evtl. auch was sinnvolles für das Verzeichnis beizutragen?

Und die Zoe hat am HPC geladen, das MY dagegen nicht (mehr).
Du kannst dich gern diesbezüglich in der Suchfunktion austoben. Meine Meinung formuliere ich gern im Klartext, damit es keine Missverständnisse gibt. Ich bin mir sicher, dass jemand, der "Stop the MIMIMI" als Credo im Profilbild hat, das durchaus nachvollziehen kann. Alles Weitere habe ich schon erläutert und werde mich jetzt nicht noch einmal wiederholen.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
MTZO hat geschrieben: Ihr seid schon witzig hier. 56 Minuten Ladezeit mit einem Tesla ist angeblich "absolute scheiße", aber 50 Minuten am HPC mit der Zoe hängen ist völlig OK. Alles klar ;-)
Es ist halt ein Unterschied ob man lädt oder voll herumsteht.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

MTZO
read
tommywp hat geschrieben: Es ist halt ein Unterschied ob man lädt oder voll herumsteht.
Kein Problem, ich sag einfach nichts mehr dazu, dann seid ihr happy und müsst euch keine Gegenmeinungen dazu anhören. Einverstanden?

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Screemer
  • Beiträge: 1252
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 424 Mal
  • Danke erhalten: 353 Mal
read
MTZO hat geschrieben:

Ihr seid schon witzig hier. 56 Minuten Ladezeit mit einem Tesla ist angeblich "absolute scheiße", aber 50 Minuten am HPC mit der Zoe hängen ist völlig OK. Alles klar ;-)
Du bist ja eine lustige Figur. Im Gegensatz zu dem model y fahr ich halt meine Karre weg wenn die nicht mehr läd.

Verzeichnispflege war einmal eine Auszeichnung in der efahrer Community und du versuchst das ernsthaft in den Dreck zu ziehen? Da fallen mir noch ganz andere Attribute für dich ein als lustig /s.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile