Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 906 Mal
read
Was ist den daran Fair? Wenn ein Gruppe von besserverdienern kostenlos Parken darf?
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Fotowolf hat geschrieben: Wie ist hierzu in Deutschland die rechtliche Sitation bei dieser Beschilderung? Gilt es noch als Ladevorgang, wenn der Akku bereits voll ist, das Ladekabe aber noch verbunden ist?
Wäre auch nur schwer feststellbar, denn viele Autos lassen es nicht erkennen, ob noch Strom fließt oder nicht. Die meisten Stationen zeigen es auch nicht an (wenn man nicht gerade einen Energiezähler verfolgen kann).
Hatten wir schon häufiger hier, aber bislang ist wohl auch sonst hier noch niemand ein Streitfall untergekommen, wo das vor Gericht inkl. Urteil gekommen ist.

Aus meiner Sicht ist rechtlich gesehen ein klarer Unterschied zwischen "während des Ladens" und "während des Ladevorgangs". Letzteres bedeutet, dass man sich bewusst ist, dass noch mehr zum Ladevorgang gehört, also min. mal Kabel an/abstecken, Säule bedienen etc.. Ansonsten wäre man bei der Beschilderung "Absolutes Halteverbot" mit Zusatz "Frei während des Ladens" ja bereits knöllchenbewehrt, während man versucht die Ladesäule zum Laden zu überreden. Nun ist eben nur die Frage, ob und in welchem Umfang ein voller Akku auch noch zum Ladevorgang gehört.
Ich vermute, dass ein Gericht eine Zeit definieren würde. Diese würde wohl deutlich länger als die 15 Minuten in Wien betragen, Tage werden es aber auch nicht werden. Könnte auch sein, dass da keine allgemeine Nummer draus wird, sondern eine Einzelfalllösung bleibt (Stichwort Abends parken und über Nacht stehen lassen). Sieht aber so aus, als wenn die Ordnungsbehörden da eh nicht groß hinterher sind. In Stuttgart hat man verkapptes Parken ja aber auch gelöst, indem auch die Parkplätze frei sind mit E-Kennzeichen.
Solarmobil Verein hat geschrieben: Das Wiener System ist wohl gut gemeint. Aber "Gut gemeint" ist nur eine Umschreibung für "schlecht gemacht". Soweit würde ich nicht gehen, ich habe oben schon geschrieben: Es ist nicht bis zu Ende gedacht.
Ist immer die Frage was das Ziel ist?
Die Autos, auch die BEV aus der Stadt zu halten ... dafür ist es sicher gut gemacht. Den BEV eine gute Ladeinfrastruktur mit optimalen Regeln dafür zur Verfügung zu stellen ... nein, dafür nicht.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
tommywp hat geschrieben: Was ist den daran Fair? Wenn ein Gruppe von besserverdienern kostenlos Parken darf?
Wirklich fair wäre in diesem Bereich ein Parkentgeld für alle und wer laden will, der zahlt einen fairen Tarif on Top für die Energie. Auch in Wien ist die E-Mobilität trotz der vergleichsweise nicht besonders schönen Regeln noch gefördert.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Helfried
read

tommywp hat geschrieben:Was ist den daran Fair (fair)? Wenn ein Gruppe von besserverdienern kostenlos Parken darf?
Klar ist das fair. Immerhin bringen sie dem Volk die neue Technologie nahe. Trends kommen fast immer von oben.

Wir sollten aber jetzt wirklich zum Thema zurückkehren und nicht jedes Posting mit einer rhetorischen Rückfrage würzen.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 906 Mal
read
Halte ich für quatsch das dies dem Volk etwas bringen soll.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Helfried hat geschrieben: Immerhin bringen sie dem Volk die neue Technologie nahe. Trends kommen fast immer von oben.
Trens kommen zwar in der Regel von oben, aber die Rechnung zahlt normalerweise der Trendsetter und nicht der Steuerzahler, der sich den Trend nicht leisten kann.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Helfried
read
In der Stadt soll aber eh nicht jeder beliebig herumfahren, meinen zumindest die Wiener Politiker.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Richtig und unter "jeder" verstehen sie auch BEV-Fahrer. Und das sicher nicht unbegründet.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

MartinG
read
Ranzoni hat geschrieben: Dieses Mofa stand da mindestens 18 Stunden angesteckt.

Welche Rechnung der wohl bekommt?

Gruß
Ranzoni
Ich würde mal sagen, so hat der niemals geladen, sondern nur das Typ 2-Kabel unter die Haube geklemmt. Sonst wäre ohnehin das rote Licht gekommen, außer das Ding verheizt Strom.

Wenn er doch geladen hat, waren die Kosten etwa 50 Euro...
Vollelektrisch seit 2015

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Kuffi hat geschrieben:
Trollo hat geschrieben: 5722C629-8B47-4FBF-B717-46C646EEF4A6.jpegMoin
Ich hatte echt nen Hals😤

Extra hingefahren, da die Säule laut App natürlich als frei gekennzeichnet war. Ist in Miltenberg an der Fußgängerzone. War wieder einer zu faul, 3 Schritte mehr zu gehen. Jede Menge freie Parkplätze, aber nein, es muss dieser an der freien Säule sein.

Ich werde mir jetzt mal ein paar Hinweiskärtchen besorgen.

Echt asozial manche Menschen 👎

Gruß
Michael

Leider ist das Bild nicht zu sehen, es ist aber immer das gleiche und wohl sehr bekannt.

Es ist üblich daß dieser Ladeplatz als Kurzzeitparkplatz für den benachbarten Bäcker angesehen wird.

Als ich da mal laden wollte fuhr gerade eine Verbrennerfaherin drauf und stieg aus.
Darauf angesprochen daß dieser Parkplatz nur für Elektroautos zum Laden ist, meinte sie nur "ich geh doch nur schnell zum Bäcker" und verschwand dorthin.
Also wartete ich solange auf der Strasse bis sie wiederkam und wegfuhr. :?

So ein Verhalten ist nicht nur asozial sondern auch noch dreist.
Zumal es hier viele Parkplätze gibt, man muss dafür nur ein paar Schritte mehr laufen.
Wirklich zum Fremdschämen. :oops:

Wenn (E-Auto) Touristen in die Sadt kommen, sind andere Lademöglichkeiten zudem durch "Dauerladende Fahrzeuge mit Beschriftung" sehr begrenzt.
Die tun mir jetzt schon leid. :(

Überhaupt gibt es im ganzen Landkreis nur einen einzigen Schnelllader und der ist 20 Km entfernt, armes Miltenberg. :cry:

Wie sagte mal einer?: Das beste an Miltenberg ist der Stadtbus nach Bürgstadt! :lol:

Viele Grüße
Kuffi
Update Miltenberg:
Die besagte Ladesäule am Engelplatz hat jetzt 2 Ladeplätze wie es sich gehört.
Die andere Ladestation an der Mainstraße war auch wie die erste nicht blockiert,
das E-Auto mit der auffälligen Beschriftung stand ordentlich daneben geparkt.

Schonmal besser so.

Viele Grüße
Kuffi
DIY e-Bike mit Reku. seit 2010, VW e-up! von 2018 - 2021, VW e-Golf 300 seit 2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile