Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • GrillSgt
  • Beiträge: 988
  • Registriert: So 3. Mai 2020, 10:22
  • Wohnort: Solingen
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 295 Mal
read
Joey hat geschrieben: (Nummernschilder zeigen sollte aus DSVGO Gründen eigentlich sowieso verboten sein)
Meine 2cent als stiller Mitleser des Orginalthreads.
Ob ein KfZ-Kennzeichen ein personenbezogenes Datum ist, darüber scheiden sich die Geister und auch Gerichtsurteile. Folglich ist die Frage ob verboten oder nicht auch noch nicht richtig zu beantworten.

Die Aussagen von @Kiaralle kann man auch so sehen: Welches Recht hat denn ein Verbrenner oder ein nicht ladendes Fahrzeug an einer Säule zu stehen wenn er sie nicht nutzt oder nutzen kann?
Und zum Thema unbewusst, das ist oft eine Beschönigung und Entschuldigung. Es ist eigentlich ein mittlerweile latent ignorantes und aggressives Verhalten in unserer Gesellschaft. Was interessieren mich denn andere? Erst komme ich, dann ich, noch mal ich, dann meine Liebsten und dann nichts mehr... ach ja doch der „schäbige“ Rest - na ja der ist ja auch egal, mir jedenfalls.

Die letzte Person die ich - selbst habe ich nicht geladen und daher auch nicht dort geparkt - freundlich darauf aufmerksam gemacht habe, dass dies für E-Autos ist, sagte: „Ja, ich weiß.“ Stieg aus und ging fort. Verhalten unbewusst? Wohl nicht.
Ähnlich wie die Leute die Mutter Kind oder Parkplätze für Menschen mit Gehbehinderung blockieren. Sind die Zeichen dafür nicht groß genug? Die Schilder zu undeutlich? Ist das unbewusst? Manchmal, aber meist wissen alle Bescheid und sie machen es dennoch. Es wird mehr und mehr Leuten egal. Für alles haben sie eine Ausrede oder aber es geht sogar soweit, dass man - spricht man sie darauf an - sogar beschimpft wird.
Anzeige

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
voko hat geschrieben:
eDriveAlex hat geschrieben: Wie gesagt, vor dem Autokauf überlegen was man mit dem Auto machen möchte.
SamEye hat geschrieben: zu Deiner 43kW-Zoe: die ist in meinen Augen ein weit größerer Exot, ...
eDriveAlex, hast Du das auch gemacht? Ich denke, das macht jeder. Die Ladesäuleninfrastruktur entwickelt sich kontinuierlich weiter. Ein Auto fährt man meist mind. 3 Jahre, wie SamEye bereits schrieb.
Als ich mein Auto im April 2018 gekauft habe, habe ich mich Monate lang vorher informiert, was es von verschiedenen Herstellern für Autos mit welchen Möglichkeiten gibt.
Auch im Vergleich vom Preis AC laden vs DC laden.
Bis auf Tesla kam keiner an die Ladegeschwindigkeit ran.
Tesla Model S ist Preislich mindestens 4 mal so teuer wie mein Renault Zoe und ein Model 3 gab es damals noch nicht. Auch das wäre mindestens doppelt so teuer gewesen.
Auf der Autobahn ist so ziemlich jeder Tripple-Charger ein 43 kW AC Lader. Sehr selten mal nur 22 kW AC.
Auf meiner täglichen Strecke sind zwei Kaufland mit 43 kW AC Ladern. Zudem sind die auch noch kostenlos... Kostenlos muss nicht sein, aber ich habe die Wahl zwischen 22 kW AC kostenpflichtig, oder 43 kW AC kostenlos.
Für mich ist der Zoe mit 43 kW AC Lader kein Exot. Habe das Auto bewusst gesucht, leider als Gebrauchtwagen nicht gefunden und habe mir deshalb das als Neuwagen gekauft. Lieferzeit 3 Wochen. ab Bestellung.
War bei mehreren Renault Händlern und die haben mich alle angelogen und gesagt "gibt es nicht".
Die korrekte Antwort wäre gewesen: Gibt es, aber können wir leider nicht liefern.
Mein nächst gelegener Renault ZE Händler hatte mir dann hinterher ganz böse gesagt, dass ich das Auto auch bei ihm hätte kaufen könne, wenn ich die zusätzlichen 200 Transportkosten bezahlt hätte.
Was, wie? Ich soll mehr bezahlen, dass ich ein Auto bei ihm kaufen darf?

Also wie gesagt, war für mich kein großer Akt das zu finden. Wir haben doch alle Internet. Da habe ich mich vorher informiert, dann das Auto ausgesucht, den Händler gefunden, bin hin und gekauft.
Zoe Intense Q90 ZE40 - 43 kW Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
02.04.2021 - 150.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
25 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

voko
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Di 10. Okt 2017, 00:37
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 88 Mal
read
@EDriveAlex: Verstehe ich gerade nicht. Was konnten die nicht liefern?

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Kiaralle hat geschrieben: Es ist einfach lächerlich.

Jeder der plötzlich einen Stecker am Auto einschieben kann, denkt er hat irgend welche Rechte an Ladesäulen.
Nein hat er nicht. Wenn belegt, dann ist eben belegt.
Lernt schweigen ohne zu platzen und fahrt weiter.
Mit anderen Worten, geht den Menschen nicht auf dem Sack.
Ihr erzeugt keine Verbesserungen oder einen Sinneswandel.
Die Mehrheit macht das nicht absichtlich oder wenn dann unbewusst.
Sie dafür hier fertig zu machen ist einfach nur peinlich und zeugt von Charakterschwäche.

Ach so, Ein menschliches Arschloch bleibt meist bis zum Lebensende eins. Jedenfalls wenn diese schon Auto fahren können. Glaubt es oder nicht.

Fertig ;-)
Wenn es Leute unbeabsichtigt machen, warum machen sie es dann trotz offensichtlicher Beschilderung?
Wenn es Leute unbeabsichtigt machen, warum fangen sie dann einen an zu beleidigen, wenn man ihnen sagt, dass dies kein Parkplatz, sondern eine Ladestation ist?
Charakterschwäche zeigt mir, wenn es Leute gibt, denen ihr Gegenüber völlig egal ist. Ganz nach dem Motto: "Ich habe das Recht..."
Das Problem ist, man kann ohne Strom einfach nicht weiterfahren, wenn der Akku leer ist.
Was machst du, wenn ich an der einzigen Tankstelle im Umkreis, mein Auto an der Zapfsäule parke. Dann kommen Leute mit leeren Tank an. Ich sag dann auch. "Lernt schweigen und fahrt einfach weiter"
Eine Elektroautoladdedstation ist rein Rechtlich exakt gleich wie ein Schwerbehindertenparkplatz. Ein Parkplatz für bedürftige.
Nur kann der Schwerbehinderte im Notfall überall parken, aber ein Elektroauto bekommt eben nicht wo anders seinen Strom her. Mein Vater ist 100% Schwerbehindert, also erzählt mir nichts von wegen, das wäre etwas anderes.
Nein ist es nicht, es ist ein Platz für bedürftige, die sonst keine andere Möglichkeit haben.
Gesetzlich wird das Auto genau so abgeschleppt und es kostet das selbe wie Parken am Schwerbehindertenparkplatz.

Warum gibt es Menschen, die so selbstsüchtig sind und alles nur für sich haben wollen, denen der Rest der Welt völlig egal ist?
Ist es keine Charakterschwäche, wenn man selbst mit Verbrenner weiterfahren kann, aber anderen die darauf angewiesen sind, das nicht gönnt?
Zoe Intense Q90 ZE40 - 43 kW Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
02.04.2021 - 150.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
25 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
voko hat geschrieben: @EDriveAlex: Verstehe ich gerade nicht. Was konnten die nicht liefern?
Kein Autohaus, welches ich angefragt habe, konnte das Renault Zoe Q90 Modell liefern. Und ich war in einigen in 100 km Umkreis.
Alle Autohäuser haben gesagt, dass es das nicht mit 43 kW Lademöglichkeit gibt. Die Aussagen: Ganz am Anfang, das erste Renault Zoe Modell, konnte das, aber heute gibt es nur den 22 kW Lader.
Online habe ich aber aber das Q90 Modell gefunden.43 kW AC Lader und 41 kWh Akku. Also musste es das doch geben.
Dann habe ich ein Autohaus gefunden, für die das völlig normal war. Klar gibt es das... Welches Modell soll es den sein, welche Farbe, welche Ausstattung? Ok, Lieferzeit 3 Wochen.
Zoe Intense Q90 ZE40 - 43 kW Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
02.04.2021 - 150.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
25 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Kiaralle
read
@eDriveAlex

Unbewusst

Nicht aufregen!
Unbewusst ein Arschloch zu sein ist wie mit dem Tot. Der tut nur anderen weh. Selber merken die es nicht.
Also macht es keinen Sinn sich aufzuregen.

:-)
KIA E-Soul 64kW, Eigenbau Wallbox mit Trafo 400V/230V - 7,5kW einphasigen Lademöglichkeit

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Jupp78
  • Beiträge: 2596
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
eDriveAlex hat geschrieben: Für mich ist der Zoe mit 43 kW AC Lader kein Exot.
Aus meiner Sicht ist es klar ein Exot. Denn für alle anderen da draußen ist AC-laden = Schnarchladen. Man könnte es auch hübscher sagen, es ist Destination-Charging. Alle anderen laden mit CCS oder CHAdeMO, wenn sie schnell laden wollen. Der einzige der aus der Spur fällt ist dieses eine ZOE-Modell.
Und es ist schön, dass du dich über Monate informiert hast, aber offensichtlich hast du die Problematik nicht erkannt, dass (Autobahnen ausgenommen) die AC-Lader da draußen nicht als Schnelllader, sondern von allen anderen als Destination-Charger verwendet werden. Nun aber zu erwarten, dass alle anderen die 43kW AC-Lader für die paar Zoe´s frei halten, ist realitätsfern.

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Aus meiner Sicht ist es klar ein Exot. Denn für alle anderen da draußen ist AC-laden = Schnarchladen.
Man könnte es auch hübscher sagen, es ist Destination-Charging. Alle anderen laden mit CCS oder CHAdeMO, wenn sie schnell laden wollen. Der einzige der aus der Spur fällt ist dieses eine ZOE-Modell.
Und es ist schön, dass du dich über Monate informiert hast, aber offensichtlich hast du die Problematik nicht erkannt, dass (Autobahnen ausgenommen) die AC-Lader da draußen nicht als Schnelllader, sondern von allen anderen als Destination-Charger verwendet werden. Nun aber zu erwarten, dass alle anderen die 43kW AC-Lader für die paar Zoe´s frei halten, ist realitätsfern.

Na ich weiß nicht, wie lange du schon elektrisch fährst..
Ich habe das Auto im April 2018 gekauft. Da war für mich ganz klar, dass es das Ideale Auto mit der Ladegeschwindigkeit im Vergleich zum Preis pro Ladung ist.
Zudem auch noch der Kaufreis des Autos dazu...
Klar hätte ich mir auch eine CCS Lader kaufen können, aber 2018 was gab es da zu einem vergleichbaren Kaufpreis Preis mit der Akkugröße?
Die einzige Alternative Auto, wäre ein Tesla gewesen. Aber konnte mir damals eben kein Model S für über 100.000 Euro eisten.

Und CCS Laden ist eben, wenn bezahlt meist deutlich teurer.

Ich denke nicht, das ein Tripple-Charger als Destination charger verwendet wird.

Und wer sich einen Plug-In-Hybriden kauft, mit dem Vorsatz sowieso die meiste Zeit Verbrenner zu fahren, sollte den Plug-In-Hybriden auch am Destination Charger laden, wozu er gedacht ist und nicht am Tripple Charger.
Zoe Intense Q90 ZE40 - 43 kW Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
02.04.2021 - 150.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
25 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

kirovchanin
read
Jupp78 hat geschrieben: Nun aber zu erwarten, dass alle anderen die 43kW AC-Lader für die paar Zoe´s frei halten, ist realitätsfern.
Meine Erfahrung mit der Q210 ist so, dass es in der Praxis das Problem genau EINMAL gab. Die 43-kW-Lader sind eh meist an Autobahnen und da stehen keine Schnarchlader rum, da ist immer frei (außer einmal, da hat ein PHEV an der Autobahn geladen, der Fahrer kam aber gerade zurück, als ich ankam).

Dann gibt es noch einige 43-kW-Lader bei Supermärkten, hauptsächlich kaufland und Lidl, da kann man jetzt auch nicht erwarten, dass die freigehalten werden. Ist ja destination-supermarket-charging.

Dann gibt es ein paar sehr exotische 43-kw-Standorte, nicht an Autobahnen und nicht an Supermärkten, wenn da ein Schnarchlader an Typ 2 hängt, ist es halt so.

Re: Kommentieren erlaubt: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Kiaralle
read
Auch wenn dein 43kW-AC-Lader für dich kein Exot ist, so hast du aus meiner bisherigen Erfahrung, dir selber ein Problem geschaffen.
Mir ist noch nicht aufgefallen das reine 43kW-AC-Lader so viel in der Gegend stehen.
Gängig ist in Deutschland doch 11 oder 22KW und dann eben CCS. Oder?
So wie ich dir jetzt folgen kann, hast du kein CCS. Wenn ja, hast du dich selber bewusst eingegrenzt.
Du wirst damit zurecht kommen müssen. Die Mehrheit kommt ohne 43kw-Lader zurecht und bremst dich natürlich aus.
Ein Recht auf die seltenen 43kW-Lader hast du nicht. Ist blöd, ist aber so.

Ich habe mich für einen Einphasenlader entschieden.
Damit bin ich am 11 und 22kW-Lader der Schnarch-Schnarchlader. Wenn CCS belegt, dann richtig blöd für mich. ;-)
Ein recht auf diesen CCS-Lader habe ich nicht.
KIA E-Soul 64kW, Eigenbau Wallbox mit Trafo 400V/230V - 7,5kW einphasigen Lademöglichkeit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag