Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

aequivalenz
  • Beiträge: 305
  • Registriert: Mi 29. Jul 2020, 12:52
  • Wohnort: Wiesbaden
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
drilling hat geschrieben:Du hast es dir hoffentlich dann gleich zurückgenommen?
@drilling Nee, ich war ja zum Einkaufen dort und bin zurück zum Auto, als ich damit fertig war, wollte da jetzt nicht weiter ladend rumschimmeln und es wartete schon einer auf meinen Platz, der sich wunderte, wieso mein Auto da nicht ladend steht. Habe ihm die Situation erläutert und ihn gebeten, das CCS vom Frankfurter zu benutzen.

Mii electric Plus weiß, 30.3.20 bestellt, Empfang 20.1.21

Kilometer sammeln via &charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=REQVPK
THQ über fairnergy abwickeln: https://tell.tl/p/b1a/1c37wAg (bekomme 25 EUR)
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
Moin, gestern Abend wurde ich geläutert was die Ladeinfrastruktur in Großstädte betrifft. Gestern Abend zu einem Konzert in Hamburg gefahren. Da es etwas zeitkritisch war, habe ich auf ein Laden am örtlichen Schnelllader verzichtet. In der EnBW App eine Ladesäule am Veranstaltungsort herausgesucht und angefahren. Leider waren die beiden Type 2 Ladepunkte mit (4 Plätze) mit dort waren 3 Hybride angestöpselt, Status konnte ich nicht sehen (Zeitmangel) und ein Verbrenner stand an der Säule. Da der eine Platz mit dem Verbrenner belegt war, stand ein Zoe auf dem Radweg und lud.
Dann fand der Konzertbesuch ohne laden statt. Ich musste dann Abends noch fix ne halbe Stunde an den Schnelllader im heimischen Ort.
Also ich muss ganz ehrlich sagen, bei mir zu Hause in der kleinen 7k Seelengemeinde, mit etwa 6 Typ 2 und einer Schnellladestation fällt mir der umstieg in die E mobilität recht leicht, zu jeder Tages und Nachtzeit ist eine Punkt frei, aber in einer Großstadt als Laternenparker muss man das echt wollen. Also Chapeau an die Stadtmenschen, die das durchziehen!
KIA E-Soul 64kW/h seid 01.2022

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

mobafan
  • Beiträge: 1528
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 265 Mal
read
Gerade Hamburg ist einfach: Verbrenner werden dort abgeschleppt, einfach die Polizei rufen. Bei Zeitnot hätte es Dir wahrscheinlich nicht geholfen (dauert halt, bis der Falschparker entfernt ist), aber zumindest wäre der Ladeplatz wieder frei gewesen und der Sünder hätte es durch finanziellen Schmerz gelernt.
Ab Herbst 2022 verbrennerfreier Haushalt. Sofern VW Liefertermine bis dahin halbwegs im Griff hat...
eGolf vorhanden, der Zweitwagen wird durch ID.4 ersetzt (der dann Erstwagen wird, was aktuell der eGolf ist)

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
@mobafan ich hatte kurz mit dem Gedanken gespielt, den Schlepper zu rufen, da stand ja aber noch der Zoe "in 2. Reihe" und lud.
KIA E-Soul 64kW/h seid 01.2022

E-Autofahrerin blockiert völlig unsinnig Ladesäule

Eminsch4
  • Beiträge: 38
  • Registriert: So 8. Nov 2020, 10:17
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hallo zusammen,
mich würde eure Meinung zu folgendem Sachverhalt interessieren: Eine ZOE-Fahrerin blockiert seit einigen Monaten immer wieder (mehrmals pro Woche) die einzige Ladesäule in unserer Kleinstadt. Der Parkplatz ist beschildert mit einem E-Auto-Logo und "bitte für E-Autos freihalten". Blockieren meint, sich dort hinzustellen, das Ladekabel einzustecken, aber den Ladevorgang nicht in Gang zu bringen. Danach steht sie dort für 4 bis 5 Stunden und auf dem Ladesäulen-Display erscheint: "Wartet auf Verbindung". Irgendwie ist sie also zu doof, tatsächlich zu laden. Ein Zettel mit freundlichem Hinweis darauf, dass sie doch bitte nicht den Parkplatz blockieren solle, weil sie gar nicht auflädt, war wirkungslos. Sie setzt ihr unsinniges und egoistisches Treiben einfach fort.
Meine Frage: ist hier die Meldung an die Ordnungsbehörde sinnvoll? Ladesäule steht auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums, ist aber 24/7 öffentlich zugänglich. Oder was schlagt ihr vor?

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Helfried
read
Ich würde persönlich intensiv mit ihr sprechen, wenn es durch die Blume nicht klappt.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 865
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Hat sich bedankt: 768 Mal
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Mit dem Center Management reden, das schaut nach Privatgelände aus und da kann das Ordnungsamt nicht viel tun. Jedoch könnte das Center abschleppen lassen oder Hausverbote erteilen
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. Seither >125.000km elektrisch unterwegs

Re: E-Autofahrerin blockiert völlig unsinnig Ladesäule

robffm
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 8. Feb 2021, 06:53
  • Wohnort: Frankfurt
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Eminsch4 hat geschrieben: Hallo zusammen,
mich würde eure Meinung zu folgendem Sachverhalt interessieren: Eine ZOE-Fahrerin blockiert seit einigen Monaten immer wieder (mehrmals pro Woche) die einzige Ladesäule in unserer Kleinstadt. Der Parkplatz ist beschildert mit einem E-Auto-Logo und "bitte für E-Autos freihalten". Blockieren meint, sich dort hinzustellen, das Ladekabel einzustecken, aber den Ladevorgang nicht in Gang zu bringen. Danach steht sie dort für 4 bis 5 Stunden und auf dem Ladesäulen-Display erscheint: "Wartet auf Verbindung". Irgendwie ist sie also zu doof, tatsächlich zu laden. Ein Zettel mit freundlichem Hinweis darauf, dass sie doch bitte nicht den Parkplatz blockieren solle, weil sie gar nicht auflädt, war wirkungslos. Sie setzt ihr unsinniges und egoistisches Treiben einfach fort.
Meine Frage: ist hier die Meldung an die Ordnungsbehörde sinnvoll? Ladesäule steht auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums, ist aber 24/7 öffentlich zugänglich. Oder was schlagt ihr vor?
Die Beschilderung ist wohl auch nicht eindeutig. Der Zusatz "während des Ladens" könnte helfen.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Liza.Hans
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 17:47
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Draussen macht das 55€, privat macht das 20-30€ je nach Aushang.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
Laden auf dem Radweg?! Was kostet das nun? 55? Oder mehr?
Seit dem 092.03.21: eUP!
Stand 28.06.22: bereits 27700km in der geilsten Stromkiste aller Zeiten gefahren! Ich LIEBE das Teil!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag