Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wer hat rohe Eier zum Laden dabei?

USER_AVATAR
read
EMiil2020 hat geschrieben: Bild
Hallo liebe Community,
jetzt gehts hier echt los: meine Frau hat mal wieder an der kostenlosen Ladesäule in IZ geladen, als sie wieder kam und das Auto fast voll war, hatte jemand den Ladestecker gezogen und die C-Säule mit einem rohen Ei beworfen, unglaublich, muss man sich sowas gefallen lassen?
Das Bild mit dem Ei hat bei mir was getriggert:

Schaut Euch mal in diesem Beitrag das 2. Bild an - sieht das da nicht auch nach Eigelb aus auf dem Steckerrand? Kann es sein, dass Eier ein "interessantes Mittel der Sabotage" sein können?
PowerTower hat geschrieben:


und @EMiil2020: ist der Ladeport an deinem Auto sauber - oder ist da ggf. Ei drin? Und dir fackelt der Port beim nächsten Laden auch ab?
Seit dem 092.03.21: eUP!
Stand 01.07.22: bereits 27777km in der geilsten Stromkiste aller Zeiten gefahren! Ich LIEBE das Teil!
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

MartinG
read
Ich bin ja kein Jurist, aber das ist schon jenseitig. Sachbeschädigung ist es definitiv, wenn das Ei auch am Auto klebte.

Wenn es um Gratisstrom geht, werden die merkwürdigsten Emotionen frei. Das habe ich auch bereits erlebt, allerdings ohne Eier und ohne Handgreiflichkeiten.

Das spricht eindeutig gegen kostenlose Lademöglichkeiten, wenn es nicht gleichzeitig starke Kontrollinstrumente gibt, z.B. Kameraüberwachung. Oder es gibt eben genügend Schwachladepunkte, an denen ausreichend Lademöglichkeiten zur Verfügung stehen und es um wenig geht.

Wenn es nur 11 kWh pro Stunde aus AC gibt, und nicht 60 kWh aus DC, bleiben die Nerven generell kühl...
Vollelektrisch seit 2015
> Renault Zoe R90
> Tesla Model 3 LR

Batteriezüge kommen an

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Xochipilli
  • Beiträge: 541
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 600 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
Naja, ich kann das ja in vielen Bereichen beobachten. Wir werden immer mehr zu einer Gesellschaft der Neider und Hater. Was stört es mich, wenn ein anderer etwas umsonst bekommt, das ich nicht bekomme? Genau genommen kann es ja gar nicht stören. Aber nun kommen Neid, Missgunst und immer öfter dann blanker Hass, der sich gewalttätig ausdrückt. Die Aggressionen steigen. Die verbale Kommunikation nimmt ab, Die nonverbalen, dumpfen Auseinandersetzungen nehmen zu. Recht und Gesetz gehen mir doch am Arsch vorbei! Zurück zum Neandertaler. (Ich vermute, dass ich hier die Neandertaler falsch einschätze! Da möchte ich mich schon mal bei den Neandertalern entschuldigen.)
Zoe50 mit AHK,
e-Smart als Dienstauto,
private Wallbox,

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Oldy62
  • Beiträge: 1357
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 360 Mal
  • Danke erhalten: 483 Mal
read
Ich habe Anfeindungen bis lang noch nicht erlebt und halte solche Geschichten eher für die Ausnahme.
So etwa kann einem auch mit speziellen Autos oder besonderen Aufklebern passieren. Aber auch da eher die Ausnahme.
VW e-up in Rot als Lagerfahrzeug inkl. CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel. Gekauft am 30.07.20, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Alu-Felgen,Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

EMiil2020
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Sa 14. Nov 2020, 13:38
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
MartinG hat geschrieben:Ich bin ja kein Jurist, aber das ist schon jenseitig. Sachbeschädigung ist es definitiv, wenn das Ei auch am Auto klebte.

Wenn es um Gratisstrom geht, werden die merkwürdigsten Emotionen frei. Das habe ich auch bereits erlebt, allerdings ohne Eier und ohne Handgreiflichkeiten.

Das spricht eindeutig gegen kostenlose Lademöglichkeiten, wenn es nicht gleichzeitig starke Kontrollinstrumente gibt, z.B. Kameraüberwachung. Oder es gibt eben genügend Schwachladepunkte, an denen ausreichend Lademöglichkeiten zur Verfügung stehen und es um wenig geht.

Wenn es nur 11 kWh pro Stunde aus AC gibt, und nicht 60 kWh aus DC, bleiben die Nerven generell kühl...
Naja in dem Fall war es ein 50 kWh Lader.Also sollte man bei den kostenlosen Ladern wohn zukünftig lieber im Auto sitzen bleiben…Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mii Electric Plus Schwarz ( bestellt am 04.02.2020 -> Auslieferung 11.11.2020) :-)

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • dorfjunge
  • Beiträge: 167
  • Registriert: Sa 2. Okt 2021, 20:06
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
So, mich hat's heute auch erwischt.

Vor dem Einkaufen an einer öffentlichen Ladesäule ( https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -460/4225/ ) angestöpselt, nach 20min wieder zum Auto zurück gekommen.

Am Beifahrerfenster (diese Seite ist zum Bürgersteig hin) hat jemand einen Zettel hingeklebt, der Ausdruck "Umweltsau" ist noch der zitierfähigste davon. Und - ich vermute derselbe Idiot - hat die Abdeckung vom Beifahrerspiegel gekillt.

Bild

ATU kommt an das Teil nicht ran, in der Werkstatt, wo ich den Twingo genau heute vor einer Woche abgeholt habe, kostet es mit Lackieren wohl 150 EUR.
12/2021 | Renault Twingo Intens

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Callo
  • Beiträge: 131
  • Registriert: Di 5. Okt 2021, 23:55
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
War das dann ein rabiater Verbrennerfahrer der Elektroautos als das Quell allen Übels ansieht?

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Xochipilli
  • Beiträge: 541
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 600 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
Da ist aber eine Anzeige wegen Sachbeschädigung oder Unfallflucht fällig!!
Zoe50 mit AHK,
e-Smart als Dienstauto,
private Wallbox,

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
  • dorfjunge
  • Beiträge: 167
  • Registriert: Sa 2. Okt 2021, 20:06
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Das ist an einer öffentlichen Straße, die Säule steht auf einem wirklich breiten Bürgersteig. 50m weiter ist eine Bushaltestelle, Kaufland hat keine Kameras draußen, hatte ich noch gefragt.

Es kann nur ein Fußgänger/Fahrradfahrer gewesen sein. Auf der Beifahrerseite steht die Säule, auf der Fahrerseite ist die Straße.
12/2021 | Renault Twingo Intens

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

USER_AVATAR
read
In den letzten beiden Jahren werden alle Menschen bei denen die Birne im Kopf nicht besonders hell brennt sichtbar.
Neid und Dummheit liegen oft sehr nah beieinander und heute meint jeder er kann sich alles erlauben und kommt noch davon.
Aber ich hoffe das alte Sprichwort, "Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht!" bewahrheitet sich oft und solche Typen werden erwischt.
Vielleicht beim nächsten Tesla im Wächtermodus...
Geniese jeden Tag
Mokka-e Ultimate seit 23.06.2021
9,24 kWp seit 05/2010
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag