Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Ach komm, als würde es keine anderen Möglichkeiten geben. Das meine ich damit … direkt der Weltuntergang für den E-Mobilisten steht bei so etwas an.
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
klasse Stelle um das Impfmobil aufzustellen... was würden wohl die Verbrenner Fahrer sagen, wenn aufeinmal an der einzigen Tankstelle im Umkreis plötzlich kein Tanken mehr möglich ist weil das Impfmobil dort steht?
Kia e-Niro MJ21 Spirit - 64kWh - (B4U) - 12/2020 - 07/2023
Kia EV6 MJ23 RWD P1-P7 - 77kWh - (AGT) - 08/2023 -

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Odanez
read
Noch ist es oft leider so, dass mancherorts die Ladesäulen eine Rarität sind, und so ist jede nicht verfügbare Ladesäule eine deutliche Einschränkung an der Mobilität. Wenn jetzt im Umkreis von 2km noch 4 weitere wären, klar, kein Problem, aber wo ist das heute schon so, noch nicht überall, bei Weitem nicht.
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Helfried
read

Jupp78 hat geschrieben:Ach komm, als würde es keine anderen Möglichkeiten geben. Das meine ich damit … direkt der Weltuntergang für den E-Mobilisten steht bei so etwas an.
Solche Diesel-Sprüche sind sowas von 2017!

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
KalleNiro hat geschrieben: klasse Stelle um das Impfmobil aufzustellen... was würden wohl die Verbrenner Fahrer sagen, wenn aufeinmal an der einzigen Tankstelle im Umkreis plötzlich kein Tanken mehr möglich ist weil das Impfmobil dort steht?
Gar nichts. Nächste Tankstelle und gut ist.

Was macht der E-Mobilist wenn eine Ladesäule für ein paar Stunden belegt ist? Oder wenn sie mal defekt ist? Alles nichts, was nicht tatsächlich auch passiert und das bekommt man komischer Weise auch ohne Weltuntergang geregelt.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
  • extra68
  • Beiträge: 18
  • Registriert: Do 11. Jul 2019, 10:25
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: Oder der hat sich gedacht, dass die Welt nicht untergeht, wenn der Behindertenparkplatz und die Ladesäule für ein paar Stunden mal nicht zur Verfügung steht. Da hat er wohl nicht mit der GE-Blase gerechnet, wo bei manchen hier eine heilige Kuh geschlachtet wird, wenn das mal so vorkommt.
"Der" hätte aber trotzdem 2 der normalen Parkplätze blockieren können, anstatt zwei rare Sonderparkplätze. Davon wäre die Welt noch viel weniger untergegangen.
Renault Twizy, EZ 06/14
Hyundai Ioniq Electro, EZ 07/19
Polestar 2 SMLR EZ 02/23

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Es sind sogar 3 Sonderparkplätze, der Behindertenparkplatz ist auch blockiert. Und mit so einem Impfmobil will man sichtbar sein. Wenn man das in die letzte Ecke stellt, kann man sich die Nummer auch gleich sparen.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Screemer
  • Beiträge: 1354
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Ach du kennst die örtlichen Gegebenheiten wir immer aus erster Hand oder willst du schlicht wir immer das letzte Wort haben?

Googlemaps deutet auf letzteres:
Dateianhänge
Screenshot_20210819-122544.png
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Odanez
read
absurde Diskussion. Einfach anstatt einzusehen, dass die Wahl des Parkplatzes eher bescheiden war, die Argumente dies zu wiederlegen sind schon seeeehr weit hergeholt.

In Telgte, wo dies stattfand, ist das die einzige uneingeschränkt zugängliche, öffentliche Ladesäule. Im ganzen Ort. Das Autohaus im Ort ist die einzige Ausweichmöglichkeit, und wir wissen ja wie das mit den Autohäusern ist, die stellen meistens selber ihre Autos auf die Ladeplätze. Die nächste Ladesäule ist 15km weit weg. Im Nachbarort. Spätestens jetzt sollte man erkennen wie bescheiden die Auswahl des Parkplatzes war. Auf den Google Maps Bild sieht man auch deutlich, dass zahlreiche normale Parkplätze direkt daneben sind.

Das Argument mit der Tankstelle wäre so gleich zu betrachten, wenn man für das Impfmobil die einzige Tankstelle im Ort blockieren würde, und die nächste 15km weit weg wäre. Der Aufschrei wäre groß.
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Jupp78 hat geschrieben: Ach komm, als würde es keine anderen Möglichkeiten geben. Das meine ich damit … direkt der Weltuntergang für den E-Mobilisten steht bei so etwas an.
Jupp, dann versetze Dich doch einfach mal in die Lage desjenigen, der auf diese beiden Plätze angewiesen ist, und eben KEINEN Verbrennungsmotor mit an Bord hat. Du magst ja Recht haben, eine einzelne blockierte Ladestation wird nicht die Welt untergehen lassen, und auch nicht die E-Mobilität verhindern.

Aber es passiert jeden Tag, immer und überall, und stellt jeden noch so gute Ladeplanung der BEV-Nutzer infrage mit dem kleinen gedanklichen Zusatz: "hoffentlich ist nicht defekt oder zugestellt".

Ländlicher Raum, ohnehin kaum Lademöglichkeiten, und dann noch eine solch unnötige Aktion, diese zu blockieren und genau dort das Impfmobil zu parken. Das ist einfach nur ignorant und zeigt, dass die E-Mobilität zwar auf dem Plan steht, aber noch lange nicht bei den Leuten in den Köpfen angekommen ist. Nicht mal bei einer Stadtverwaltung, die ja nun wirklich wissen könnte, wenn genau vor dem Rathaus die einzige Säule steht.
Can't beat stupid
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile