Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
ID.alist hat geschrieben: Aber wie der eine schon sagte, so eine 50kW DC Ladestation ist keine Kleinigkeit, obwohl diese vom Staat gefördert werden.
ID.alist
Die Förderung ist am 22. Juli 2020 ausgelaufen. Leider ist es unklar, ob es ein 6. Paket geben wird.
Anzeige

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
ID.alist hat geschrieben: 4,80 m Blockflöte!!! Das ist weit tiefer als ein Bass Flöte, oder?
Erzeugt sie noch für das menschliche Gehör hörbaren Klang? ;-)
Hier ist ein Video, das ein paar unserer Instrumente zeigt. Bei Minute 6:33 kann man die 3.größte Blockflöte in Aktion hören und bei min 9:41 den Ausblick auf das Riesenbabe.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=WdQK5yhcE3U[/youtube]

Das als kurzen Einflechter um uns besser zu verstehen. Dann geht es wieder nur noch um Ladesäulen.

Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

k_b
  • Beiträge: 980
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 194 Mal
read
Gratulation, wenn ihr euch mit diesen Exoten an ein kleines Spezialpublikum richtet, dann macht es sogar Sinn, auch das Spezialpublikum Chademo Lader noch mit zu bedenken. Von daher passt die im Eingang vorgeschlagene Säule Cappucino vielleicht sogar sehr gut ins Konzept / in die Firmen-philosophie..
ps: werde sicher bei meiner nächsten Langstrecke einen Zwischenstop bei euch einlegen, hoffentlich während der Öffnungszeiten.
pss: Typ2 und CCS

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Köln Bonner hat geschrieben: Dann hätten wir jetzt 216.000 Elektroautos, davon 54% mit CCS und 9% mit CHAdeMO.
Somit wären etwa 0,3% des Autobestands CCS-Elektroautos und 0,05% CHAdeMO-Elektroautos. Wenn man annimmt, dass dies auch bei Eurer Kundschaft so ist, ist es offensichtlich viel wahrscheinlicher, dass ein CHAdeMO-Fahrzeug kommt als zwei CCS-Fahrzeuge. Daher ist es besser, sowohl CHAdeMO als auch CCS anzubieten.

Ich habe das noch einmal schnell mit der kumulativen binomischen Distribution berechnet: Erst ab 143 Kunden gleichzeitig wäre es bei den oben genannten Parametern besser, zwei CCS-Kabel zu installieren als ein CCS- und ein CHAdeMO-Kabel.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Lang lebe die Welt der Zahlen!

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
gekfsns hat geschrieben: 13% Chademo-Anteil für 1/2019, also der absolute Höhepunkt, denn inzwischen geht's bestimmt rasant nach unten....
Habe ich das vielleicht schon mal geschrieben daß es in diesem Fall nicht um den prozentualen Anteil von CHAdeMO geht sondern darum, daß immer noch Neufahrzeuge mit CHAdeMO verkauft werden und daher deren Anzahl absolut steigt?
:P
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 124.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 30.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 3.100 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Das stimmt so nicht. Wenn es immer mehr CCS-Fahrzeuge gibt, dann ist es irgendwann schon bei wenigen Kunden wahrscheinlicher, dass zwei CCS-Fahrzeuge dabei sind, als ein CHAdeMO-Fahrzeug. Spätestens wenn der Anteil von CCS im Fahrzeugbestand bei 2,3% ist, und CHAdeMO immer noch bei 0,05% liegt, ist dies schon bei zwei Fahrzeugen der Fall.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Jupp78
  • Beiträge: 653
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 117 Mal
read
Ronny89 hat geschrieben: Sollte der Sinn der Säule nicht ein Stück weit auch sein neue Interessenten zu locken? Dann würde ich chademo mit anbieten...
...
Mit reinem dc laden holst du natürlich mehr Leute ran..
Nein, ich glaube nicht, dass nur einer mehr oder weniger kommt, weil es dort eine Möglichkeit zum Laden gibt. Nicht einer!
Das ist ein hochspezialisierter Anbieter. Entsprechende Menschen kommen wegen der Blöckflöten und wegen nichts anderem.
Teslakatze hat geschrieben: Zum Sinn der ganzen Sache:
Als wir die erste Solar-PV in Fulda auf unser Wohnhaus-Dach gelegt haben, war die einhellige Meinung aller Menschen, die wir gesprochen haben: "Wozu denn das?"
Und das erste Elektromobil, das wir gefahren sind, war ein "Elektromobil im Netzverbund" (Kewet El-Jet4). Und das wurde genauso ungläubig bestaunt. Oben klebte noch eine Solarzelle drauf, um es besser zu erklären. Hat uns jedesmal beim Parken mindestens 30 Minunten gekostet um alle Fragen zu beantworten, die einem beim Aussteigen gestellt wurden.
...
Wir bauen ja auch die mit 3,60m und 4,80m klingenden Längen größten Blockflöten der Welt und die sind auch eher Orchideen und keine Cash-Cows. Aber sie zeigen unsere Begeisterung. Daher die Idee der "langsamen" Schnellladesäule.
Für alle Technologien gibt es den richtigen Zeitpunkt. Ob das bei der PV-Anlage der Fall war, kann ich in Ermangelung der Kenntnis des Zeitpunkts nicht beurteilen, aber dieses Auto hat der E-Mobilität leider gar nichts gebracht. Das war einfach zu früh.
Und ich finde dein Engagement echt toll. Aber ich denke es gäbe bessere Lösungen die E-Mobilität zu fördern, als so einen Schnelllader zu installieren. Da denke ich weiter an AC-Ladesäulen bzw. Wallboxen und diese macht man der Öffentlichkeit zugänglich, indem man sie frei gibt in Richtung den Roaminganbietern. Da wäre für wesentlich kleineres Geld mehr bewirkt.
...
Und das mit den größten Blockflöten ist etwas echt anderes. Das mag ein Zusschussgeschäft sein, aber es zeigt dem Blockflötenkunden, dass ihr die Kompetenz schlecht hin seid und deshalb könnt ihr für das Normalprodukt deutlich mehr als die Konkurrenz nehmen. Das ist bei vielen anderen Herstellern ähnlich. Da bringt das High-End Produkt auch nicht unbedingt einen direkten Gewinn.

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Dre
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 2. Aug 2020, 19:00
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
bei einer 50kW-Ladesäule würde ich klar CHAdeMO mit anbieten. Wie KölnBonner schon schrieb, ist die Chance, daß ein CHAdeMO-Fahrzeug ankommt höher, als daß zeitgleich zwei CCS-Wagen laden wollen. Und da kann der zweite CCSler auch eher ein paar min. warten als dass der CHAdeMO-Fahrer dann auf 6,6kW gehen muss... Btw. steigt auch die Anzahl der CHAdeMO-Ladepunkte absolut weiterhin recht stark.

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Wenn aber das CHAdeMO Fahrzeug lädt, kann gar kein CCS Fahrzeug laden. Rechtlich bedingt, nicht technisch. Ich als Betreiber würde heute ganz klar nicht mehr auf CHAdeMO bei Neuinstallationen setzen. Nicht um die Autofahrer zu ärgern, sondern um einfach jetzt auch mal die Unsicherheit "zwei DC Stecker sind ein unnötiger Standard zuviel" zu beseitigen und zu zeigen, wohin die Reise geht. Die Ladestationen werden nicht für das Jahr 2017 gebaut, sondern für heute und die nächsten 10 Jahre. Klar könnte man irgendwann Kabel tauschen, aber dann hat man wieder eine vierstellige Summe investiert, nur um mal für zwei Jahre ein Dutzend Autofahrer glücklich zu machen.

Die Zulassungszahlen sind das eine, aber die tatsächliche Nutzung das andere. Wenn ich so die Zählerstände bei den Delta Ladestationen in der Region abfrage, dann liegt das Verhältnis CCS zu CHAdeMO etwa bei 10:1 was die abgegebenen kWh angeht. Und es wird tendenziell nicht besser werden für CHAdeMO. Das heißt es mag zwar laut Zulassungsstatistik einen größeren Anteil an CHAdeMO Fahrzeugen geben, sie nutzen aber die öffentliche Schnellladeinfrastruktur nicht im selben Maß wie andere Fahrzeuge das tun. Dafür gibt es sicher Gründe, und wenn ich die Ladesäule nicht nur hinstelle damit sie gut aussieht, sondern auch ein wenig Umsatz erwirtschaften soll, dann muss ich so etwas mit berücksichtigen.

Die EVTEC cappucino&charge sollte es auch mit 2x CCS geben können. Wenn da eh zwei Leistungsteile drin stecken, wäre das durchaus logisch. Bei der espresso&charge kann man das ja auch so konfigurieren.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag