Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Jupp78
  • Beiträge: 666
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
Ich würde bereits heute nur noch auf CCS und Typ2 gehen. Klar ist das etwas doof für CHAdeMO Kunden, aber bei der überschaubaren Zahl in den nächsten Jahren, tut es vermutlich im Zweifel auch Typ2 für die.
Anzeige

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

gekfsns
  • Beiträge: 2974
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 635 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
Ganz klar gleich 2x CCS. Außer den paar wenigen sehr aktiven Chademo-Anhängern hier scheint es draußen in der echten Welt kaum mehr Leute zu geben die mit Chademo auf Langstrecke gehen, zumindest hab ich schon seit mehreren Monaten keinen einzigen mehr an einem Triple Charger gesehen. Kennt jemand die aktuellen Leaf- Fahrzeug Bestände in Deutschland ?
Hab das Gefühl die meisten gingen inzwischen in den Export und die Restbestände die sich noch hier in Deutschland sich befinden, scheinen all daheim an AC zu laden.

Meine persönliche Meinung, wer jetzt noch ein Chademo-Fahrzeug kauft, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.

In meiner Gegend sind inzwischen annähernd alle neuen Schnellader CCS-only und mit den vielen Model 3 jetzt schon manchmal doppelt belegt. Wenn der ID.3 ab dieser Woche geliefert wird, geht's erst richtig rund an den Säulen :)
Nächstes Jahr kommt zusätzlich ID.4 und Enyaq und damit die große Welle an Firmenwägen.
Das Forum bietet eine Umfragefunktion, wär interessant wie hier die stille Mehrheit wirklich denkt.
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Teslakatze hat geschrieben: Wir planen unseren Kunden einen 50kW Ladesäule zur Verfügung zu stellen. Welche Stecker sind aus Eurer Sicht sinnvoll?
Im Moment denken wir an eine https://www.chargelounge.eu/smartcharging/ cappuchino & charge Ladesäule mit

1x DC CHAdeMO,
1x DC Combined Charging System,
1x AC Typ 2 Mode 3

Beim CHAdeMO sind wir uns überhaupt nicht sicher, ob der noch Sinn macht, und in der Zukunft weiter an Verbreitung verlieren wird.

Vielen Dank für Eure Gedanken und Einstellungen zu diesem Thema.
Welche Kunden habt ihr und würden die überhaupt ein Chademo Fahrzeug fahren ?

Fahren die eher Dienstfahrzeuge, die alle drei Jahre wechseln, oder Privatfahrzeuge ?

Beispiel: wenn ihr Consulting macht, dann Rücken da eher Fahrzeuge mit CCS Anschluss an, und falls sich da Mal ein Chademo Dienstfahrzeug verirrt haben sollte, wird das nach drei Jahren mit Sicherheit durch eines mit CCS ersetzt.

Seid ihr ein Aldi, sieht das anders aus.

Ich würde CCS maximieren.

Gruß SRAM

P.S.: eine Säule mit eingebautem Cappuccinoautomaten wäre natürlich noch viel besser ! 😁
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
  • Motti151
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:38
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
gekfsns hat geschrieben: Meine persönliche Meinung, wer jetzt noch ein Chademo-Fahrzeug kauft, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.
Das klingt ja schon fast fanatisch.
Nur weil ein überteuertes Konsortium von im wesentlichen deutschen Autohersteller nichts anderes baut, hören andere Fahrzeuge nicht auf zu existieren.

Auch hat nicht jeder die Anforderung sofort den "Stand der Technik" benutzen zu müssen. Da kommt es halt auch auf die persönliche Anforderungen an. Und das 50 kW als Ladegeschwindigkeit für viele ausreicht, sieht man ja an den Autos, die meist nicht viel mehr schaffen. Also warum nicht CHAdeMO. Säulen mit dem Ladestandart findet man hier alle ~60 km und werden nicht von heute auf morgen verschwinden. Im Gegentei, bei 50 kW Säulen kommen immer noch neue dazu.
E-NV200 24kWh Evalia gebraucht mit 32.000km 2020 erworben. SOH laut Leafspy ~85% (schwankt recht stark)

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Es kommen aber kaum noch welche dazu. Ist halt blöd, wenn du demnächst öfters mehr als einen Kunden mit CCS hast, aber nur relativ selten jemand mit Chademo. Der threadersteller kann ja Mal notieren wie viele Kunden heute mit chademo kommen. Viel mehr werden es dann auch nicht. Er könnte ggf verzweifelte Chademo-Kunden auf der Durchreise anlocken, falls das ins Geschäftsbild passt.

Es ist einfach Fakt, dass auch Nissan in Europa mit der nächsten Fahrzeuggeneration auf CCS wechselt. (Und in Asien mittelfristig auf chaoji...)

(Ich selber habe Chademo, aber ich habe beim Kauf bereits gewusst, dass ich es nicht benötige. Sonst hätte ich es nicht gekauft)

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Jupp78
  • Beiträge: 666
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
Es kommt halt auch auf Geschäft an, was sich als sinnvoll erweist. Wie lange sind die Kunden denn eigentlich vor Ort? Das Geschäftsbild ist hier sicher echt entscheidend.

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Elektroautomieter
  • Beiträge: 262
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Ich würde auch lieber nur CCS verbauen. Ich kann mich nicht daran erinnern je nehmen einem Chademo-Fahrzeug geladen zu haben. Der Anteil der Chademo-fahrzeuge wird weiter sinken und damit auch die Auslastung der Säule. Nicht ohne Grund gibt es aktuelle tolle Leasingangebote für den Leaf und ich würde mir den auch bestellen, wenn der nicht so teuer in der Versicherung wäre.
Ich brauche Eure Hilfe. Bitte an dieser Umfrage für meine Bachelorarbeit teilnehmen.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Danke :)

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Es kommt halt auch auf Geschäft an, was sich als sinnvoll erweist. Wie lange sind die Kunden denn eigentlich vor Ort? Das Geschäftsbild ist hier sicher echt entscheidend.
Hier unsere Welt. Chademos hatten wir bisher keine, aber in der Spitze 3x Modell S

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

Athlon
  • Beiträge: 1723
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 397 Mal
read
Dann hast du deine Antwort und musst nur noch den Hersteller Fragen ob er direkt 2x ccs anbietet.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: Ladesäule mit CHAdeMO Stecker? Ist das noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Beim Gästehaus tendenziell auch eher über mehrere AC-Anschlüsse nachdenken anstatt DC-Schnelllader. Bei 4-8 Stunden Verweildauer halte ich das für besser.

Bei den anderen beiden ist wie gesagt die Abwägung, was wahrscheinlicher ist: dass zwei CCS-Fahrzeuge gleichzeitig laden wollen, oder dass ein CHAdeMO-Fahrzeug kommt. Das hat Du dir Doch ja schon mit ersterem beantwortet. Wenn man den Fahrzeugbestand allgemeine anschaut, wäre es momentan wahrscheinlich besser, beide Anschlüsse zu verbauen. Aber schon in 1-2 Jahren wird sich das drehen.

Da die Verweildauer mindestens eine Stunde ist, können die CHAdeMO-Fahrzeuge auch an Typ 2 laden mit 7 kW.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag