Fremdes Auto abstecken

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Fremdes Auto abstecken

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Leute.... hoert ihr euch selbst mal beim Reden zu/ lest ihr eigentlich was ihr schreibt?

Hier wird etwas konstruiert das aehnlich den taeglichen gefahrenen 1000km bei Tempo 200 mit 2,5t Anhaenger um nur auf die Arbeit zu kommen.

Ihr tut alle so, die sich ueber ladene PHEV oder BEV die mal kurz eine KOSTENLOSE Ladesaeule blockieren, als ob ihr genau auf diese eine Saeule am Supermarkt angewiesen seid. Ihr muesst ja auch die 250km wieder Heim kommen, die der Supermarkt von eurem zu Hause entfernt ist.

Die kostenlose Supermarkt Saeule ist ein Goody, das man mitnimmt wenn sie frei ist und wenn nicht geht man ganz normal einkaufen. Die kostenlose Laedesaeule wird von dem benutzt, der als erstes da ist. Egal ob er seit einer halben Stunde fertig ist oder nicht.

Wer voll und ganz fuer seine Mobilitaet auf kostenlose Laedesaeulen angewiesen ist hat bei seiner Planung irgendwas falsch gemacht.

Ich fahre im Jahr 18.000 km mit meinem i3s 94Ah und bin bei 90% meiner Strecken auf keinen externen Lader angewiesen. Bei den 10% der Fahrten suche ich mir kostenpflichtige Standorte raus. Auf Langstrecke hat man ja mehr als genug Standorte mit 2 und mehr Ladesaeulen.

Also einfach mal entspannt durch die Hose atmen und nicht so einen Mist blubbern wie es hier ueber 15 Seiten geht.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM
Anzeige

Re: Fremdes Auto abstecken

USER_AVATAR
read
GrillSgt hat geschrieben:
Roland M. hat geschrieben: Da kauft man sich einen PHEV, damit man auch emissionsfrei unterwegs sein kann, und dann kommen die "E-Kollegen" und sagen "Verstinkt die Umgebung!" :roll:

Roland
Na ja, auch wenn du das wohl anders handhabst, was ich sehr löblich finde, sind die Fakten aber wohl oft so, dass zwar wohl viele Plugin Hybriden (jetzt) kaufen, aber dann auf fossilem Kraftstoff fahren. Der einzige Kaufgrund - insbesondere bei Dienstwagen - ist für viele wohl oft nur die Förderung. Das verpflichtet ja nicht zum Laden.
Siehe hierzu hier und hier.
ausser daß es Blödsinn ist ist es noch OT!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Fremdes Auto abstecken

USER_AVATAR
read
Blödsinn ist es nicht, weil es lediglich eine andere Sichtweise auf eine Tatsache ist. Begründet durch persönliche Erfahrungen und Erwartungen. Blödsinn ist eher Dein Post da Du ihn schreibst, obwohl Du nach eigenem Bekunden erkannt hast, daß es OffTopic ist.

Also nocheinmal - PHEV ist hier nicht das Thema! Wenn ihr es nicht schafft beim Thema zu bleiben machen wir hier zu - was Interessantes gab's eh in letzter Zeit eh nicht mehr zu lesen.

Grüazi MaXx

Re: Fremdes Auto abstecken

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben:
ChrKoh hat geschrieben: Denn Fakt ist und bleibt, dass ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug auf Ladesäulen angewiesen ist und dein Auto eben nun mal nicht.
Wer sich ein E-Auto kauft und auf eine bestimmte Ladesäule angewiesen ist, der macht einfach was falsch und wenn es dann noch eine Gratis-Säule ist, dann mal so richtig was von. Wenn man dann nocht meint diese Fehler dann auf dem Rücken aller anderer auszutragen, ist einfach nicht tolerabel.
Den Unterschied zwischen Singular und Plural lernt man bereits in der Volksschule. Denn wo ich von Ladesäulen (also Mehrzahl, und egal ob kostenlos oder -pflichtig) spreche, redest du von einer einzigen Gratis-Ladesäule. Du kennst weder mein Ladeverhalten, wann, wo und wie oft ich lade, aber schreibst einen derartigen Blödsinn, den andere auch noch für gut befinden, dass mir die Galle hochkommt. Nur zur Info, ich kann deine Aussage guten Gewissens verneinen, da ich zu 99% in der Firma lade. Mir kanns also wurscht sein, aber anderen eben nicht. Aber egal, ich habe meine Meinung, du hast deine. Und ob du verstehst was ich schreibe und ob meine Ansicht „tolerabel“ ist oder nicht, juckt mich ehrlich gesagt nicht im geringsten.

Sachlich mit euch zu diskutieren macht hier keinen Sinn, wenn man immer falsch zitiert wird. Ich bin dann mal raus!
Mit dem e-Golf seit 22.11.2018 unterwegs 8-)
Ø-Verbrauch: 15,0 kWh/100km

Re: Fremdes Auto abstecken

Walther
  • Beiträge: 115
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Moin,Moin

Ich denke wenn der Traum der meisten Foren Teilnehmer erstmal war geworden ist und alle Elektrisch fahren, wird vieles In Vorschriften und Gesetzen geregelt wovon wir jetzt noch nix wissen.
Ich bin sicher das dann auch das Abstecken mit Berücksichtigung wird, damit es noch ein halbwegs friedliches Zusammenleben geben kann an den Ladesäulen.
Ich persönlich würde niemals einen Stecker ziehen, wenn ich das müsste habe ich meine Fahrt nicht richtig geplant, dass aber lese ich in diesem Forum ja gefühlt an jede Ecke ist ja das A und O der eMobilität.

Bleibt Gesund
Enyaq iV80(verkauft), Outlander PHEV seit 2021,
Toyota Prado seit 01.1990 (den fahre ich bis ins Grab)

Re: Fremdes Auto abstecken

USER_AVATAR
read
Das muss zwar jeder für sich entscheiden, mir währe es aber lieber mir zieht jemand den Stecker aus der Säule als er lässt mich Abschleppen wenn ich egal aus welchem Grund die Höchstparkdauer an der Säule überschritten habe. In Hamburg funktioniert das Spiel und ich habe es schon mehrfach durchgezogen. Die Rennleitung ruft an, zieht die Stecker und ruft den Abschleppwagen. Gestern hatten wir zwei potentielle Kunden. Ein EV4Rent dessen Parkscheibe auf 20:30 Uhr stand morgens um 10:30Uhr angesteckt am Schnellader und ein Etron um 16:00 Uhr mit Parkscheibe auf 12:30 Uhr im Erdkampsweg. In Beiden Fällen konnte ich laden und musste die Polizei nicht um Hilfe bitten. Wie es in der Zwischenzeit anderen gegangen ist kann ich nicht beurteilen.

mfG
Michael

Re: Fremdes Auto abstecken

USER_AVATAR
read
Habe bisher erst ein einziges mal ein anderes Fahrzeug vom CHAdeMO abstecken müssen, das bereits vollgeladen an der Ladesäule stand.
Sicherheitshalber auch ein Foto vom Display des Triple gemacht, um das Nicht-mehr-laden nötigenfalls dokumentieren zu können.
War aber gar nicht nötig, denn als der Besitzer des Fahrzeuges Minuten später auftauchte, hat er das Abstecken ziemlich entspannt aufgenommen.
Würde ich im umgekehrten Fall genauso sehen.
Wobei ich, wenn ich mich während des Ladevorgangs an einem Schnelllader vom Fahrzeug entfernt habe, bisher immer noch rechtzeitig vor Beendigung der Ladung wieder zurück war....
:)

P.S.:
abstecken eines noch ladenden Fahrzeugs geht gar nicht!
:geek:
Seit 11/2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 172t gefahrene km
seit 07/2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 21t gef. km
von 08/2018 bis 01/2022 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 42t gef. km - fährt jetzt in Budapest!
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Fremdes Auto abstecken

USER_AVATAR
read
ChrKoh hat geschrieben: Denn wo ich von Ladesäulen (also Mehrzahl, und egal ob kostenlos oder -pflichtig) spreche, redest du von einer einzigen Gratis-Ladesäule.
Es ist vollkommen egal, ob man hier von einer oder mehreren Ladesäulen redet.
Wer sich ein E-Auto anschafft muss mit folgenden Faktoren rechnen:
1. Eine Ladesäule ist belegt, weil dort ein anderer lädt (mit großem Abstand der häufigste Umstand der aufgeführten Faktoren)
2. Eine Ladesäule ist funktionsuntüchtig (Defekt, Bezahlsystem funktioniert nicht etc.)
3. Ein Falschparker steht da
4. Es steht einer da, der bereits fertig geladen hat
Wie es im individuellen Fall aussieht und ob die Lademöglichkeiten ausreichend sind, muss jeder selbst ermitteln.

Aber wer daher geht und meint, dass weil er darauf angewiesen ist, andere für ihn freihalten müssen oder Platz machen müssen (und genau das wolltest du aussagen), der ist schief gewickelt. Der rechnet hier einen Umstand mit ein, den er nicht mit einrechnen darf. Und rechnet er diesen mit ein, dann liegt der Fehler bei demjenigen persönlich und nicht an der Welt da draußen.

Re: Fremdes Auto abstecken

Blueskin
  • Beiträge: 1426
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 2723 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
Und für einige Oberlehrer gibt es ja anscheinend auch noch einen Punk 1a (oder 4a), welcher heißt:
Da steht einer, der lädt; aber schon bei xx Prozent ist und ich weiß ja, dass die restlichen paar Prozente noch soundsolang lang dauern. Deshalb hat er ja eigentlich genug geladen und weil ich das alles weiß und ich so wichtig bin und meine Ladenotdurft so groß, darf ich Maßnahmen ergreifen.

Re: Fremdes Auto abstecken

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Eben. Ich Steig erst um sobald es alle 5 Meter eine Säule gibt! Denn vorher kann ja immer so ein super PHEV da vor stehen, 12h parken bei 2h laden. Sein gottes recht. Oder alle Säulen können kaputt sein. Oder die sauberen verbrenner müssen da parken. Solange kann man halt nix machen. BEV nur für dumme und behinderte
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag