ADAC e-charge

ADAC e-charge

heinzseinefrau
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:36
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
read
Ich bekomme meienen ioniq elektro style im Juli. nach ein wenig Recherche glaube ich das sie ADAC e-charge-Karte mit am günstigsten ist!?

Bei meinem Fahrprofil werde ich allerdings fast ausschließlich zu hause laden.

Was haltet ihr von der ADAC Karte und was gibt es, für mich als Einsteiger noch zu beachten? Stichwort: kostenlos laden App, oder ähnliches?
Anzeige

Re: ADAC e-charge

AndiH
  • Beiträge: 2187
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Die ADAC Karte, die im Prinzip eine EnBW mobility+ im Viellader Tarif ohne Grundgebühr ist bietet vor allem den Vorteil das es an allen Ladestellen die verwendbar sind der identische Preis gilt, also keine Überraschungen. Zu der Karte gibt es auch eine App von EnBW die zu empfehlen ist um unterstützte Stationen zu finden und um Stationen wie z.B. von Innogy frei zu schalten die keinen aktiven Kartenleser haben.
Kostenlos laden gibt es meist ohne Karte wie z.B. bei Aldi/Lidl etc. also einfach einstecken & losladen. Mit Karte kostenlos laden sind meiste temporäre Aktionen, darauf sollte man sich nicht verlassen.
Wenn du also sowieso schon eine ADAC Mitgliedschaft hast ist die ADAC Karte sicher eine gute Wahl.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: ADAC e-charge

USER_AVATAR
read
Wenn Du schon ADAC Mitglied bist, spricht Nichts dagegen. Dazu würde ich die Maingau Einfach Strom Laden (kurz „ESL“) App packen - die Karte wird automatisch zugesendet, sobald Du Dich registriert hast.
Wenn Du magst noch EINS Mobility. Auch die haben günstige Tarife.

Als Notnagel die Shell ReCharge App installieren.

Alle vier kosten keine monatliche Grundgebühr und sind deswegen nicht nur für Leute, die nur gelegentlich auswärts Laden super.

Insgesamt hat man damit eine sehr gute Abdeckung.

Bei ReCharge muss man aber unbedingt vor dem Laden den Preis in der App prüfen, weil man unter Umständen böse Überraschungen erleben kann. Der Preis ist hier nämlich bisweilen von Säule zu Säule unterschiedlich. Allerdings funktioniert die Karte fast überall.

Du kannst Dir in Apps bspw. NextPlug nach kostenlosen Ladepunken suchen. Verlasse Dich aber niemals bei Deiner Planung auf deren Verfügbarkeit. Die sind oft belegt oder auch mal defekt.

Grüße,
SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: ADAC e-charge

USER_AVATAR
  • hybrid
  • Beiträge: 74
  • Registriert: Do 19. Mär 2020, 09:05
  • Wohnort: bei Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Bzgl. der Ladekarten verweise ich einfach mal auf diesen Thread, der nur 2 Stunden älter ist ;)

viewtopic.php?f=104&t=57439
Mitsubishi Outlander PHEV 2017
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag