Allego HPC und nichts geht!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Allego HPC und nichts geht!

Nuvirus
  • Beiträge: 166
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 18:06
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
ok das wäre natürlich schade, 75 ist doch etwas wenig wenn man bedenkt das wohl immer mehr Elektroautos kommen

Gut der näheste Allego Charger bei uns hat sogar nur 50 maximal.

Wenn das in der Stadt etc in der nähe von Einkaufsmöglichkeiten etc. aufgebaut wird wäre 75 natürlich ne vernünftige Geschwindigkeit sofern man dann auch bis zu 2h stehen darf ohne Strafe zu zahlen da er voll ist - so kann man sein Auto wieder gut voll machen und nebenbei was sinnvolles erledigen.
Anzeige

Re: Allego HPC und nichts geht!

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Kann dann jeder für sich selber entscheiden ob man an die 150kw Ladepunkt fährt für 39cent oder 79cent wo man 350kw ungeteilt bekommt.

Re: Allego HPC und nichts geht!

sheridan
  • Beiträge: 2052
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
keyfob hat geschrieben: Also ich habe da eine andere Eindruck von dem Video gehabt. Es gibt ja noch einen zweiten Teil.
Konkret wurde ja nur gesagt, dass ein paar Säulen durch Alpitronic ersetzt werden und das man noch ein paar Ladeparks baut. Alpitronic ist vermutlich schon zuverlässiger, aber auf organisatorische Probleme oder messbare Kriterien wurde nicht wirklich eingegangen. Bestes Beispiel ist, dass der Chef sagt, dass schon vorher bekannt war, dass die Säule Probleme hatte, an der Carmaniac laden wollte. Warum informiert man hier die Kunden nicht proaktiv ? Und was sind überhaupt die Verfügbarkeits-SLA von Allego ? Wo sind die Zahlen, mit der eine Verbesserung des SLAs messbar belegt werden können ?

Re: Allego HPC und nichts geht!

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Warum informiert man hier die Kunden nicht proaktiv ?
Weil es mich und so gut wie jeden anderen nicht interessiert wenn irgendwo in bayrischtimbuktu eine Ladepunkt von allego nicht geht.

Wichtig ist das Navis das mitbekommen und gar nicht erst dahinfahren zum Laden.

Re: Allego HPC und nichts geht!

USER_AVATAR
read
Die Schnittstelle von Hubject gibt das eigentlich her, man muss es nur nutzen.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Allego HPC und nichts geht!

USER_AVATAR
read
Das bringt nur leider nichts, wenn die Ladestation an das Backend meldet, "mir geht es gut" und der Nutzer dann feststellt "nein, stimmt leider nicht". Weil entweder der Ladevorgang nicht startet, abbricht oder mit deutlich zu wenig Leistung läuft.

Hier müssen Ladesäulen deutlich sensibler werden. Wenn sie merken, dass der Ladevorgang Probleme macht, dann müssen sie das eben auch korrekt melden. Tun sie Stand heute entweder gar nicht oder viel zu selten.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Allego HPC und nichts geht!

Sebastian99
  • Beiträge: 865
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Nuvirus hat geschrieben: sobald zwei dran Laden geht es auf 75 runter, ich hoffe das zumindest
Hoffen ist immer gut. Ich finde halt, das sollte man auf die Säulen drauf schreiben, wenn sie an Lastmanagement oder (bei AC) gar an Schieflastmanagement leiden.
Das verwirrt den durchschnittliche Fahrer, der einfach nur fahren/laden will ohne sich mit der Thematik näher zu befassen, mehr als, dass es ihm hilft, denke ich.

Dass sie Hohenwarsleben jetzt tatsächlich "abreißen" und auf einen anderen Hersteller umbauen, verwundert mich etwas, da sie da vor ein paar Woche mit externer Mobilfunkantenne noch experimentiert haben. Dem ein oder anderen wird die windige Installation dort vielleicht aufgefallen sein. Hatte Allego dazu explizit kontaktiert, da die Leitung stümperhaft in die Ladesäule eingeführt wurde und dabei die Abdichtung unwirksam machte. Ergo hätte man früher oder später Probleme mit Wasser in der Säule. Darauf hieß es seitens Allego, dass es sich um eine temporäre Installation handelt, mit der man Kommunikationsprobleme beheben möchte. Es gab da wohl in der Vergangenheit Probleme mit der Mobilfunkverbindung dort. Angeblich wäre schon eine Firma beauftragt das ordentlich zu verlegen. Seitdem war ich nicht mehr vor Ort. Falls das Provisorium immernoch montiert ist, wird es vermutlich dort bleiben bis zum Umbau/Abriss.

Zeigt allerdings meiner Ansicht nach auch, dass es dort zwischenzeitlich anscheinend doch zu einem massiven Umdenken gekommen ist und man jetzt (dort) entgültig Efacec aufgegeben hat. Nicht die schlechteste Entwicklung für uns Nutzer, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Damit ist das nervige Fiepen von den Efacec Säulen dann hoffentlich bald Geschichte. Gerade in der jetzt wieder kommenden wärmeren Jahreszeit ist das doch zunehmend ein Ärgernis.

Re: Allego HPC und nichts geht!

Optimus
  • Beiträge: 2379
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 366 Mal
  • Danke erhalten: 548 Mal
read
DIe Efacec hatten ja noch einen gravierenden Nachteil. Es konnte immer nur einer dran laden, obwohl zwei Anschlusse (1x 320 kW + 1x 160 kW) und Stellplätze an einer Säule vorhanen waren. Jetzt können wenigstens auch wirklich beide gleichzeitig laden. Damit sind dann an einem Standort mit zwei neuen Alpitronic Ladesäulen auch echte vier Ladepunkte verfügbar.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm

Re: Allego HPC und nichts geht!

sheridan
  • Beiträge: 2052
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
keyfob hat geschrieben:
Warum informiert man hier die Kunden nicht proaktiv ?
Weil es mich und so gut wie jeden anderen nicht interessiert wenn irgendwo in bayrischtimbuktu eine Ladepunkt von allego nicht geht.
Wichtig ist das Navis das mitbekommen und gar nicht erst dahinfahren zum Laden.
Genau das meine ich ja mit proaktiv informieren. In jeder Lade-App oder auch im Navi muss das als gelb angezeigt werden und spätestens am Display der Ladesäule sollte das auch zu sehen sein. Ich habe am Wochenende auch wieder Zeit damit verloren, einen 2.Ladevorgang an der Nachbarsäule zu starten. War natürlich alles "grün", weil man ja laden kann.

Re: Allego HPC und nichts geht!

sheridan
  • Beiträge: 2052
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Das bringt nur leider nichts, wenn die Ladestation an das Backend meldet, "mir geht es gut" und der Nutzer dann feststellt "nein, stimmt leider nicht". Weil entweder der Ladevorgang nicht startet, abbricht oder mit deutlich zu wenig Leistung läuft.

Hier müssen Ladesäulen deutlich sensibler werden. Wenn sie merken, dass der Ladevorgang Probleme macht, dann müssen sie das eben auch korrekt melden. Tun sie Stand heute entweder gar nicht oder viel zu selten.
Zumindest die Betreiber sollten in ihrem Backend eine Überwachung haben, mit der solche Probleme erkannt werden, ohne das sich ein Kunde über die Hotline beschwert. Ich hab nicht immer Lust oder Zeit, 10-15min mit der Hotline rumzudiskutieren. Im Ausland sowieso nicht, wenn der Anruf dann noch teurer wird als die Ladung selbst und die Hotline nicht englisch kann (z.B. FR/IT). Warnsignale sind z.B. wiederholte Ladeabbrüche, tagelang gar keine Ladungen, Leistung permanent zu gering, der gleiche Kunde lädt innerhalb von 5min an der Nachbarsäule.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag