So wird das nichts mit der E-Mobilität

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

Jomim
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Bogey1957 hat geschrieben:
Dr. No hat geschrieben: Ich sehe mit diesem Nutzungsprofil nur, dass die Entscheidung gegen ein BEV keine sachgerechte Grundlage hat. Wer daheim laden kann, findet bei heutigem Preisniveau auch ein BEV, dass - über ein paar Jahre gerechnet - wirtschaftlich dem PHEV den Rang abläuft.
Tesla ist mir zu teuer und andere Fahrzeuge bieten nicht die Reichweite. Ich möchte nicht stundenlang unterwegs Laden müssen und auch im Winter diese Strecken bewältigen können. Da bleibt z.Zt. leider nur ein PHEV als Alternative.
Also mit dem e-Niro kriegst du schon ordentlich Reichweite und auf Strecke ladest eigentlich eh mit jeden E-Auto an DC und nicht AC (ausser den alten ZOE's)
Anzeige

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

Shanau
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:49
  • Wohnort: Bad Schwalbach
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Also mit dem neuen Zoe 50 hat man meiner Meinung nach ausreichend Reichweite. 300 km Autobahn sind jetzt im Winter drin. Wir haben das Auto letzte Woche abgeholt und sind dafür 300 km gefahren. Den Rückweg mit neuem Auto ohne dieses nachladen zu müssen mit gut 20% Restreichweite. Ist das zuwenig?
Voll machen geht mit CCS dann auch in einer Stunde. Ist das stundenlang?
Aber auch mit dem kleinen Akku - haben noch einen Zen mit 22 kWh - war alles außer Langstrecke kein Problem, und auch Langstrecke geht mit entsprechender Geduld. Und sogar der lädt mal schnell in 1 Stunde an einer 22 kW Säule voll, während man einkauft oder im Gym ist.
Wir fahren seit 2014 elektrisch und seit 2017 vollelektrisch und sind absolut zufrieden - umso mehr jetzt mit dem dicken Akku.
Aber es gibt halt auch immer die, die "in einem Rutsch nach Rimini" müssen, ohne Pinkelpausen natürlich.

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13805
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 842 Mal
  • Danke erhalten: 192 Mal
read
fiedje hat geschrieben:
Chris.Rode hat geschrieben: Also: ein gleichmäßig dichtes Ladenetz wäre extrem wichtig. In Ballungsräumen noch Dichter.
Inwiefern sollen Dichter weiterhelfen?! :mrgreen:
Du kennst Deinen Heinz Erhard, gell? :D https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=6gZiEJSYQOg
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

UliZE40
  • Beiträge: 2686
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
Jomim hat geschrieben: Autos für den Chinesisches Markt erfüllen eben auch nur die chinesischen Umwelt- und Sicherheitsstandards.
Aktuelle europäische Autos für den europäischen Markt erfüllen noch nicht mal die europäischen Umweltstandards.
Somit sind die Chinesen schon viel weiter.

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

Bogey1957
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 2. Dez 2019, 20:44
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Berlini3 hat geschrieben:
Bogey1957 hat geschrieben:
... Erst letzt Woche könnte ich einen I3-Fahrer beobachten, der sein Auto, das zu 86% geladen war an den CCS-Anschluss angeschlossen hat. Der 2. Ladeplatz war leer. Hier gilt die Empfehlung des ADAC erst dann zu Laden, wenn es nötig ist. Das sollten wir aĺle beherzigen. Die paar Cent sollten wir alle übrig haben.

Resüme: ...ich würde heute niemanden raten, ein E-Fahrzeug anzuschaffen, der keine Möglichkeit hat, zu Hause oder auf der Arbeit zu laden. ...
Hallo
Ich gehe bei Kaufland einkaufen und ich lade meinen i3 , wenn es möglich ist , immer am ccs.
Egal wie voll der Akku ist.
Die 30 Minuten (durchschnittliche Einkaufszeit) sind in meinen Augen völlig okay.
Eine Möglichkeit zuhause zu laden habe ich leider noch nicht .(schnarchhausverwaltung).
Ich bin mir sicher, daß mein i3 in den 30 Minuten mehr lädt als ein PHEV.
Man kann nur das nutzen , was frei/vorhanden ist.

...

Ob nach einem weiteren Jahr i3 das nächste Auto wieder mit Benzin fährt, hängt von meinem Vermieter ab (Strom für den Tiefgaragenstellplatz).
Die Zeit wird es zeigen.🤓
Ich kann ja verstehen, dass man jede Möglichkeit zum Laden nutzt, wenn man zu Hause nicht laden kann. Dennoch sollte man das nur tun, wenn es auch erforderlich ist. Aber jenseits von 80% den CCS-Anschluss zu nutzen, macht für mich wenig Sinn. Gerade der I3 lädt auch unter AC recht schnell (11KW soweit ich weiß). Außerdem schont es den AKKU mehr. Die Triple Lader bei LIDL, Kaufland usw. lassen nur das Laden eines Fahrzeuges an DC zu. Deshalb sollte auch mal an die denken, die es vielleicht nötig haben. Und grundsätzlich sollte man, auch um den eigenen Akku zu schonen, immer nur dann laden, wenn es erforderlich ist. Selbst ich, der PHEV-Fahrer mit sehr begrenzter Reichweite, fahre nur an die Ladesäule, wenn mein Akkustand so niedrig ist, dass ich den Weg nach Hause nicht mehr elektrisch fahren kann.
Ansonsten drücke ich die Daumen, dass die Hausverwaltung bald einen positiven Bescheid erteilt.

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

voko
  • Beiträge: 107
  • Registriert: Di 10. Okt 2017, 00:37
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Bogey1957 hat geschrieben: ... Dennoch sollte man das nur tun, wenn es auch erforderlich ist. .... Deshalb sollte auch mal an die denken, die es vielleicht nötig haben. ...
Das habe ich mir zuerst auch gedacht. Es funktioniert aber nicht, aus folgenden Grund:
Wenn ich zu Kaufland und Co. einkaufen fahre rechne ich damit, dass die Säule bereits besetzt sein könnte. D.h., ich habe genug Strom an Bord, um wieder weg zu kommen. D.h. aber auch, dass ich nie die Säule benötigen würde.
Was folgt daraus: Dass ich mir keinen Kopf mache und einfach, wenn die Säule frei ist einstecke und lade (denn dafür ist sie da), und wenn sie nicht frei ist, dann nicht.

Re: So wird das nichts mit der E-Mobilität

Berlini3
  • Beiträge: 47
  • Registriert: Sa 28. Dez 2019, 21:23
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Sehe ich genauso, ich gehe dort einkaufen und wenn die Ladesäule frei ist , dann lädt mein Auto.
Und zum schonen des Akkus , darüber mache ich mir keinen Kopf (Leasingfahrzeug).
BMW i3 ,120ah mit Sportpaket
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag