Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

Jschirmchen
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Mi 25. Dez 2019, 11:20
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Wie kommst du darauf, dass der Ort keine Gäste mit E-Fahrzeugen haben möchte? Ich finde solche Schlgzeilen echt Banane und doch wirklich nur reißerisch.

Ich nehme eher an, der Stadt ist es egal, wie sie kommen.

Deiner Logik zu Folge, möchte die Stadt erst recht keine Gäste, die einen Verbrenner fahren:

Bild
Anzeige

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

USER_AVATAR
read
Das ist aber schon etwas anderes, weil der Use-Case beim Elektroauto ein anderer ist.
Renault Zoe Life R90 ZE40 Titanium grau Bild Der e-Wolf auf YouTube

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

fifi78
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 23:21
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Moin,

was regt dich auf? Wo steht geschrieben, dass E-Fahrer immer kostenlos parken können? Die Ladepunkte sind doch gut platziert. Hafen und Strand in unmittelbarer Nähe. Besser geht es nicht. Da muss man schon eher wieder aufpassen, ass die Plätze nicht fremd belegt sind.
Gruß fifi78

seit 02/2015 Mitsubishi I-Miev
seit 05/2016 Mitsubishi Outlander PHEV (Familienkutsche) :D bis 03/2018
seit 03/2018 Kia Soul EV als Familienkutschen Ersatz

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

USER_AVATAR
read
Hm, der Vergleich mit der Tanke ist schon etwas schwierig.

Mit einem Verbrennerfahrzeug fahr ich halt hin - wenn's mir nicht gefällt, weil der Parkplatz zu teuer ist, fahre ich halt wieder weg. Das ist aufgrund der großen Reichweite von Verbrennern in der Relation zum relativ dichten Tankstellennetz kein Problem.

Bei einem Elektroauto kann es sich schon um eine gewisse "Zwangslage" handeln. Denn wenn ich nicht an der Ladesäule laden kann, habe ich unter Umständen ein Problem. Den Tarif der Ladesäule bekommt man vor Fahrantritt heraus - den des Parkplatzes dagegen in aller Regel nicht.

"Dann fahr' halt nicht hin" ist auch keine praktikable Antwort - denn auch Elektro-Mobilität sollte sich so langsam aber sicher den Wünschen der Fahrer anpassen, und nicht ständig der Fahrer den Möglichkeiten der Elektro-Mobilität.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

siggy
read
Wenn keiner eine Ladesäule dort nachfragt wird auch nichts passieren. Die vor Ort kann man ja nachfragen. Steter Tropfen höhlt den Stein. Es soll ja auch eine Neubewertung vorgenommen werden. Also ran an den Speck.
http://www.borkum-exklusiv.de/
Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 370.000km

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

MrTrebron
  • Beiträge: 57
  • Registriert: Mo 15. Apr 2019, 07:10
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Die Frage gab es schon mal, aber nochmal. Was ist denn hier die Wunschvorstellung?
E-Autofahrer dürfen günstiger Parken? Wenn ja, warum?

Es handelt sich dort nicht um einen Schnelllader, sondern wie um einen Destination Charger. Zumindest wenn man die Definition hier aus dem Wiki anlegt.
Somit kann dort länger geparkt werden als man eigentlich lädt.
Die Dichte der Ladesäulen finde ich in der Ecke eigentlich ganz passabel. Wenn man mal hier ins Verzeichnis schaut, dann findet man eine ganze Menge in der Gegend bei denen man auch kostenlos parken kann.

Wer auf den letzten Elektronen angeritten kommt, muss dann halt eine Parkgebühr zahlen und kann dann ja gerne nach einer kurzen Ladeweile zu einem anderen Lader fahren.

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

siggy
read
Ich sehe das für Insel Reisende als reines Zeit- oder Planungsproblem an. Man kann vorher und hinterher laden.
http://www.borkum-exklusiv.de/
Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 370.000km

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

Joëss
  • Beiträge: 47
  • Registriert: Fr 7. Jun 2019, 01:05
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
fifi78 hat geschrieben: ... Wo steht geschrieben, dass E-Fahrer immer kostenlos parken können? ... Da muss man schon eher wieder aufpassen, ass die Plätze nicht fremd belegt sind.
Zum ersten Punkt: Es geht nicht darum, kostenlos parken zu dürfen, sondern darum, während der Energieaufnahme keine horrenden Parkgebühren zahlen zu müssen. Schlage mal einem Verbrennerfahrer ernsthaft vor, dass er während der Zeit der Energieträgerzufuhr (Tanken) gefälligst eine Verweilgebühr von x EUR zu zahlen habe; dann ist aber "die [Ausscheidung] am dampfen".
Zum zweiten Punkt: Wenn man damit rechnen muss, dass der einzige Platz, an dem man seinem Auto Energie zuführen kann, für die nächsten Stunden belegt ist, erhöht dies nicht unbedingt die Attraktivität des Zielortes.
MrTrebron hat geschrieben: ...
Die Dichte der Ladesäulen finde ich in der Ecke eigentlich ganz passabel. Wenn man mal hier ins Verzeichnis schaut, dann findet man eine ganze Menge in der Gegend bei denen man auch kostenlos parken kann.

Wer auf den letzten Elektronen angeritten kommt, muss dann halt eine Parkgebühr zahlen und kann dann ja gerne nach einer kurzen Ladeweile zu einem anderen Lader fahren.
Gute Argumentation.
Es geht aber um den konkreten Ort, d.h. Neuharlingersiel (könnte jedoch auch jeder andere Urlaubsort sein) im engeren Sinne. Wenn ich nach Neuharlingersiel fahren möchte, möchte ich nicht in Werdum mein Auto abstellen um aufladen zu können.
Aus meiner Sicht gibt es zwei Gründe, einen Urlaubsort zu besuchen: erstens, ich möchte dort im Ort Ferien machen oder zweitens, ich habe mein Feriendomizil in der Nähe und möchte mir den Ort anschauen (Shoppen, Tee trinken, Essen gehen oder ähnliches). Die Inselbesucher lasse ich bei dieser Argumentation mal außen vor.
Im ersten Fall haben potenzielle Urlaubsgäste mit einem PHEV oder einem älteren BEV (ältere Zoe, Reichweite um die 100 km) ein Problem; sie müssten sinnvollerweise ihr Auto täglich aufladen, um nahe gelegene Orte besuchen zu können, was aber - wie bereits dargelegt - nicht ohne weiteres zu bewerkstelligen ist.
Im zweiten Fall haben die Besucher mit einem elektrisch betriebenen Auto ein ähnliches Problem; sie würden gerne ihr Auto aufladen, um zurück fahren zu können (beispielsweise von Greetsiel nach Neuharlingersiel und zurück nach Greetsiel mit einer älteren Zoe).
So oder so dürften potenzielle Urlaubsgäste (mit E-Auto) zu dem Schluss kommen, dass sie sich besser einen anderen Urlaubsort suchen, bei dem die Rahmenbedingungen eher passen; es gibt dort in der Gegend schließlich genügend Auswahl. Wenn mir die Gemeinde A nicht das bietet, was ich suche, nehme ich halt Gemeinde B; mir ist es egal, wer meine Urlaubskasse bekommt.
Und das bringt mich zurück zu der ursprünglich aufgeworfenen Frage: möchte Neuharlingersiel keine Gäste mit E-Autos, die dort Geld lassen würden?

Im Übrigen stimme ich SüdSchwabe zu:
SüdSchwabe hat geschrieben: ...
"Dann fahr' halt nicht hin" ist auch keine praktikable Antwort - denn auch Elektro-Mobilität sollte sich so langsam aber sicher den Wünschen der Fahrer anpassen, und nicht ständig der Fahrer den Möglichkeiten der Elektro-Mobilität.
aber mit der Veränderung, dass "Dann fahr' [ich] halt nicht hin" - wie oben ausgeführt - möglicherweise eben doch eine praktikable Antwort ist.

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

MrTrebron
  • Beiträge: 57
  • Registriert: Mo 15. Apr 2019, 07:10
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Und dann komme ich noch mal darauf zurück, wie soll man die Ladezeit und die Parkzeit, mit vertretbarem und nachvollziehbarem Aufwand, teilen?
Wenn man morgens sein Auto anstöpselt und dann den ganzen Tag in Spiekeroog verbringt, belegt man über Stunden, nicht ladend, die Säule. Spätestens wenn die Ladung abgeschlossen ist, müssten die normalen Parkgebühren gelten. Ansonsten hätten E-Mobilisten vor der Säule, als Blockierer, einen günstigen Parkplatz.

Re: Neuharlingersiel - möchte dieser Urlaubsort keine Gäste mit Elektroautos?

siggy
read
Also die Zeitgebühr hat in der Regel wohl die Funktion blockieren zu vermeiden. So gesehen ist die Ladesäule dann nur für Touristen welche im Ort verweilen. Evtl. sollte man das der Kurverwaltung stecken? Da dürfte es unter Umständen an Erfahrung mangeln was ein E-Fahrender denn so erwartet?
http://www.borkum-exklusiv.de/
Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 370.000km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag