Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

Afaik
  • Beiträge: 605
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 278 Mal
  • Danke erhalten: 218 Mal
read
smoe hat geschrieben: Nebenbei ist man auch Aldi-Kunde, wenn man üblicherweise dort einkauft
Vielleicht wäre "beim Einkauf" besser als "für Kunden", was aber letztlich nichts an der Situation ändern würde. Eine Parkbeschränkung die nicht kontrolliert oder geahndet wird kann man sich eigentlich auch direkt schenken, egal wo. Das eigentliche Grundproblem ist, dass es hier etwas kostenlos geben könnte und das vernebelt schonmal die Sinne. Letztlich sollte man über das Angebot, selbst wenn man es nicht jedesmal nutzen kann, schon etwas dankbarer sein. Statt dessen, Egoismus, Neid, teilweise schon Hass.
Anzeige

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

Bogey1957
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mo 2. Dez 2019, 20:44
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Frog hat geschrieben:
Bogey1957 hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben: Aber woher leitest Du Deinen Anspruch ab, dort laden zu dürfen - der Andere aber nicht?

SüdSchwabe.
Ich kaufe dort ein, der andere eben nicht!
Die ganze "Debatte" hier ist doch für die Katz!
Im Pranger-Thread geht es (meist) drunter und drüber bei der Frage, was beim (Falsch)Parken rechtens ist und was nicht, so als würde der Rechtsstaat durch Falschparken gefährdet.
Hier wird zusätzlich auch noch die Moralkeule geschwungen, als fühlten sich hier einige als Lehrer, Väter und Pastoren in einer Person.
Vielleicht gibt es heute zu wenig Väter, Lehrer und Pastoren. Einige scheinen es hier ja für normal zu halten, dass "Schmarotzer" in Geschäften umsonst laden und Kunden dieser Geschäfte, die gerade dort einkaufen wollen, damit diese Möglichkeit nehmen. Und wenn man das kritisiert, wird die "Moralkeule" geschwungen. Mich interessiert nicht, ob das rechtlich zulässig ist oder nicht. Ich finde es einfach ungehörig, frech und unsozial. Aber anscheinend ist es in der heutigen Zeit normal. Nimm was du kriegen kannst. Die anderen können es bezahlen.

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

Bogey1957
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mo 2. Dez 2019, 20:44
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
tom9404 hat geschrieben: Wer umsonst lädt, macht grundsätzlich etwas falsch. Um zum Thema zurück zu kommen.
Nein. Wer umsonst lädt und dieses nicht durch einen Einkauf honoriert macht etwas falsch.

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

Denise90
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Mo 20. Jan 2020, 14:04
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Bogey1957 hat geschrieben:
tom9404 hat geschrieben: Wer umsonst lädt, macht grundsätzlich etwas falsch. Um zum Thema zurück zu kommen.
Nein. Wer umsonst lädt und dieses nicht durch einen Einkauf honoriert macht etwas falsch.
Nochmal: Du honorierst nix durch deinen Einkauf.
Den Märkten ist es lieber Du bleibst weg:

Lädst nichts und kaufst auch nichts ein!

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

TorstenW
read
Moin,

wenn ich rechne, wie oft und für wie viel Geld ich schon bei Aldi, Kaufland, IKEA undwasweissich einkaufen war, ohne zu laden, da nehme ich es mir raus, dass ich auch mal lade ohne einzukaufen.

Grüße
Torsten

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read

Bogey1957 hat geschrieben: Vielleicht gibt es heute zu wenig Väter, Lehrer und Pastoren. Einige scheinen es hier ja für normal zu halten, dass "Schmarotzer" in Geschäften umsonst laden und Kunden dieser Geschäfte, die gerade dort einkaufen wollen, damit diese Möglichkeit nehmen.
Vielleicht gibt es auch viel zu viele, die sich für Väter, Lehrer und Pastoren halten.

Denn wie kann man jemandes Verhalten als Schmarotzertum verurteilen, wenn der Anbieter der Dienstleistung ausdrücklich sagt, dass die Nutzung der Ladesäule nicht an einen Einkauf gebunden ist?

Das ist - bis auf die ausdrücklich anders gekennzeichneten Säulen - nun mal eine Tatsache bei vielen Aldi, Lidl und Kaufland.

Da schwingen sich also Leute auf, dieses vermeintlich falsche Verhalten zu verurteilen, wo es nichts zu verurteilen gilt. Ihr wollt also den Betreibern vorschreiben, wie sie ihr Geschäftsmodell zu sehen haben? Geht's noch?

Ja natürlich kann man das für sich als "ungehörig" finden - jedem seine Meinung. Nur mischt man sich halt dann in einen Vorgang ein, der einen Nichts angeht.

Ja, ich finde auch - ich wiederhole mich -, dass man da einkaufen sollte, wenn man da schon lädt. Kann ich es aber nicht, weil da ein vermeintlicher „Schnorrer“ steht, hab ich halt Pech gehabt und das war es auch schon. Denn es geht mich nichts an!

Denn ich habe auch keinerlei Schäden von diesem Verhalten, das manche als falsch abtun. Hier von einer „Rücksicht“ zu reden ist also falsch.

Es ist ein bedingungsloses kostenloses Angebot. First come - first serve.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

kaip-rinha
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 22:33
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Denise90 hat geschrieben:
Bogey1957 hat geschrieben:
tom9404 hat geschrieben: Wer umsonst lädt, macht grundsätzlich etwas falsch. Um zum Thema zurück zu kommen.
Nein. Wer umsonst lädt und dieses nicht durch einen Einkauf honoriert macht etwas falsch.
Nochmal: Du honorierst nix durch deinen Einkauf.
Den Märkten ist es lieber Du bleibst weg:

Lädst nichts und kaufst auch nichts ein!
Wenn man Sachverhalte zwanzig Mal wiederholt macht es sie ohne vernünftige Quellenangabe auch nicht richtiger.

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read
Habt ihr eigentlich auch ein schlechtes Gewissen an einer Dinotanke Scheiben zu reinigen oder Luft zu tanken ohne weitere Einkäufe?

Oder Toiletten in Gaststätten oder Hotels ohne Kunde zu sein?

Meine Erfahrung bei Aldi...dem Personal ist es herzlich egal...ob die Säule defekt oder durch verbrenner blockiert.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read
Man muss meiner Meinung nach zwei Dinge unterscheiden. Das eine ist der Status heute und was Aldi Lidl und Co mit diesen Säulen erreichen wollen. Das andere ist eine zukunftsfähige und verlässliche Ladeinfrastruktur während des Einkaufs. In vielen Diskussionen wird letztere immer als eine der Säulen für Laternenparker genannt.

Meiner Meinung nach sind stand heute die Ladesäulen bei Aldi und Ikea reine Marketing Gags. Und zwar nicht um irgendwelche elektroautofahrer in den Markt zu locken, sondern um allgemein ein grünes Image zu transportieren. Aldi ist mir dadurch auch sympathischer geworden, obwohl ich ihre Säulen nur einmal hergenommen habe um (während des Einkaufs) auszuprobieren ob mein chademo Anschluss überhaupt funktioniert. Das hätte ich an einer kostenpflichtigen Säule vermutlich nicht gemacht. Danach habe ich mir gleich einen Rüffel eines Kona-Fahrers angehört, der meinte er wäre auf die Säule angewiesen, da er noch 300 km fahren muss und sein Chef ihm nur erlaubt einen kostenfreien Säulen zu laden! Natürlich hat er währenddessen im Auto gewartet. Die nächste ccs ist übrigens nur einen Kilometer entfernt und fast immer frei...

Das ist mir aber eigentlich egal. Sollen die Leute machen was sie wollen. Den Firmen ist das auch egal. Dann bleiben diese Säulen aber nur Zufallslademöglichkeiten.

Es gäbe jedoch Ideen und Ansätze, wie man es besser machen könnte. Und zwar besser im Sinne von für den Elektroauto-Fahrer verlässlich nutzbar.

Für Einkaufsläden wie Aldi sehe ich es als am sinnvollsten an, wenn sie langfristig eine eigene Ladekarte mit "payback-Bonusmeilen" rausgeben und im Roaming gleichzeitig etablierte Karten akzeptieren. Zumindest für die Schnellladesäulen. Ob bei einem Markt wie Aldi etwas anderes Sinn macht ist fraglich, da man selten länger als eine Stunde dort ist. Eher kürzer. Anders bei IKEA oder grossen Einkaufszentren mit Verweildauer >>1h. Hier sollte man in Masse eher auf AC Ladepunkte gehen und ggf nur wenige kostenpflichtige DC Lader dazu. Ich schätze das Standardladegerät AC wird relativ bald 11kW sein.

Die Läden müssen auf jeden Fall einen Anreiz haben mehr als nur eine Marketingsäule aufzustellen. Wenn wir mal 10-20% Elektroautoanteil haben, wird jede kostenfreie Säule immer blockiert sein. Das meistens von Leuten die die Ladung gar nicht wirklich benötigen.
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read
TorstenW hat geschrieben: da nehme ich es mir raus, dass ich auch mal lade ohne einzukaufen.
Was machst Du denn dann in der Zeit? Daneben stehen und warten? Was ist Deine Zeit wert?
Beim Supermarkt laden... hab ich fast nur beim Nobel-Edeka gemacht. Da dann aber auch ganz ordentlich konsumiert. Natürlich kaufe ich dann ein. Wenn ich meinen Nettostundenlohn mit dem bisschen Strom vergleiche, wäre ich ja schön doof, meine Zeit wartend zu vertrödeln.
Aldi und Lidl haben bei uns noch keine Ladesäulen. Aber auch da würde ich natürlich einkaufen. Weil die liegen jetzt beide nicht gerade schön, da verbringe ich bestimmt nicht meine Freizeit.
Aber man kann da ganz gut Bio Vollkornnudeln kaufen, die es beim Rewe teils auch nicht für teuer Geld gibt.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag