Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

Bogey1957
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 2. Dez 2019, 20:44
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Leider muss ich immer wieder feststellen, wie unsozial manche Fahrer von E-fahrzeugen eingestellt sind. Es ist kein Problem, wenn man zum Einkaufen bei LIDL, Kaufland oder IKEA fährt und feststellen muss, dass die Ladeplätze mal wieder besetzt sind. Ist dann eben Pech. Absolut ärgerlich ist es aber wenn man dort Fahrer sieht, die sich dreist in Ihr Fahrzeug setzen und die Ladezeit totschlagen, ohne Einzukaufen. Wenn man diese Personen dann anspricht bekommt man, so zumindest meine Erfahrung, immer blöde Antworten zu hören. Ich frage mich dann immer, ob der Kauf des Tesla, BMW etc. ein so tiefes Loch ins Portemonnai gerissen hat, dass es für die Ladekosten nicht mehr reicht. Aussen hui, innen pfui.
Übrigens, die Ladesäulen im Kaufland Berlin Alexanderplatz sind meistens frei. Ob es wohl daran liegt, dass hier das Parken nur dann für 1 Stunde frei ist, wenn man mindestens für 10 Euro eingekauft hat? Ich würde es jedenfalls begrüßen, wenn es überall so wäre, dass das kostenlose Laden mit einem Mindestumsatz verknüpft wird. Oder?
Anzeige

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read
Das mag Dich zwar ärgern, ist aber rechtlich einwandfrei. Gerade bei LIDL und ALDI ist das Laden ausdrücklich nicht an einen Einkauf geknüpft, bei Kaufland gibt es wohl unterschiedliche Beschilderungen.

Ja ärgerlich, sicher. Aber woher leitest Du Deinen Anspruch ab, dort laden zu dürfen - der Andere aber nicht?

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2985
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 345 Mal
read
Zumal die Geschäftsbedingungen das oft genau so sagen, und laden ohne Einkauf ganz einfach Unterschlagung und damit ein Straftatbestand ist. Leider steht das noch nicht an jeder Ladesäule und wird im Moment auch eher nicht geahndet, ich hoffe aber, das auch das beizeiten so kommen wird und ein paar Leuten per Strafanzeige das Handwerk gelegt wird.
Die Motivation solche Säulen aufzustellen dürfte sonst schnell dahin sein. Einigen Marktleitern sollte man deutlich machen, das man ihren Markt wegen der Lademöglichkeit beim Einkaufen aufsucht, das aber lassen wird, wenn dort ständig Leute stehen die nur den Kostenlosen Strom wollen.
Ich fände ein Modell sexy, bei dem der Stecker nur nach Scannen des Kassenbons oder Zahlung einer erhöhten Ladegebühr freigegeben wird.

MfG
Michael

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 622
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 24 Mal
read

Michael_Ohl hat geschrieben:Ich fände ein Modell sexy, bei dem der Stecker nur nach Scannen des Kassenbons oder Zahlung einer erhöhten Ladegebühr freigegeben wird.
D.h. ich gehe eine halbe Stunde einkaufen, schalte dann frei und lade nochmal eine halbe Stunde? Wo ist da der Sinn? Ist es nicht gerade der Punkt, dass man während des Ladens einkaufen kann?
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

kirovchanin
  • Beiträge: 804
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
  • Hat sich bedankt: 542 Mal
  • Danke erhalten: 300 Mal
read
Vielleicht gibt es in Zukunft ja mehr Kapazität, so wie bei diesem Kaufland:

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -21/45153/

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

ntruchsess
  • Beiträge: 597
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 186 Mal
read
wenn ich so einem Lebensmittelmarkt betreiben würde, dann würde ich ab einem gewissen Mindesteinkaufswert an der Kasse Ladegutscheine ausgeben mit denen der Kunde auch bei späteren Einkäufen und auch außerhalb der Geschäftszeiten laden kann.

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Zumal die Geschäftsbedingungen das oft genau so sagen, und laden ohne Einkauf ganz einfach Unterschlagung und damit ein Straftatbestand ist.
Das ist nicht richtig. Gerade bei Aldi und LIDL wurde schon mehrfach(!) auf Nachfrage bestätigt, dass das Laden nicht von einem Einkauf abhängig ist. Dort darf jeder zu jeder Zeit, bei der der Lader zugänglich ist, umsonst laden.
Bei Kaufland - wie oben bereits geschrieben - gibt es wohl unterschiedliche Beschilderungen. Hier scheint es also in der Entscheidungsfreiheit der Marktleitung zu liegen, wie sie das handhaben möchten.

Und ja, ich sehe das auch so, dass man das mit einem Einkauf verknüpfen sollte - egal wie da die technische Lösung aussehen kann. Nur sehen das die Anbieter selbst offensichtlich noch nicht so, dass da Handlungsbedarf bestünde.

Es ist (sehr oft) ein kostenloses Angebot. Ohne jeden Anspruch auf Verfügbarkeit.

SüdSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 134 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Zumal die Geschäftsbedingungen das oft genau so sagen,...
Dafür braucht es nicht mal spezielle Geschäftsbedinungen für den Ladevorgang. Sobald ein Schild "Parken nur für Kunden" dort steht ist der Platz vor der Ladesäule damit abgedeckt.
Eines der Probleme ist nun mal, dass es einfacher ist Strom zu verschenken als Strom zu verkaufen. Eine Abrechnung des Stroms und Rückerstattung des Betrags beim Einkauf ist also mit erheblichem Aufwand verbunden. Besser zu realisieren ist also die genannte Möglichkeit der Bereitstellung des Parkplatzes, beim Einfahren wird eine Parkkarte gezogen die an der Kasse dann gescannt wird. Das aber ist nur bei Parkhäusern realisierbar, bei Freiflächen gibt es hier zuviel zu beachten (Bildung der Schlange vor der Einfahrt auf der Strasse etc.).
Schnorrer wird es immer geben, und das wissen die Kaufhäuser auch und das haben sie auch eingerechnet. Die Kosten für den Betrieb und den Strom der Ladestation sind gleich, ob da nun ein Kunde lädt oder jemand der während dieser Zeit im Auto Candy Crush spielt ist dabei irrelevant. Jede Massnahme das Laden nur für Kunden zu erlauben würde aber zusätzliches Geld für Überwachung oder eine entsprechende technische Realisierung kosten. Ich glaube also nicht, dass sich an dieser Situation demnächst etwas ändern wird.

Ich persönlich verlasse mich nicht mehr auf freie Ladestationen, wenn dort jemand steht dann ist das so. Ob der lädt, wie lange er schon steht oder ob er wirklich dort einkauft, darum mache ich mir keinen Kopf. Ich kann da jetzt nicht laden und fertig.
Und wenn ich wirklich mal Einkaufen und Laden muss, dann fahre ich schon gar nicht mehr zu Aldi. Die Chance, dass die Ladestation frei ist, ist mir zu gering. Ich fahre dann lieber zu einer kostenpflichtigen Station mit einem Supermarkt in der Nähe, weil der Komfort von "Laden während ich einkaufe" mir wichtiger ist als "es gibt eine 1 in 10 Chance dass ich umsonst laden kann während ich einkaufe, aber wenn nicht, dann muss ich nachher nochmal woanders laden weil ich es morgen sonst nicht zur Arbeit schaffe".
Ich glaube also seit ich ein BEV habe macht Aldi weniger Umsatz mit mir als vorher, und das wegen der Ladestation...

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

USER_AVATAR
read
Einfach kostenpflichtig für alle einrichten und fertig. Die Ladesäulen geben das her. Moderater Tarif um die 25 Cent/kWh einstellen und schon hält man die Schnorrer fern. Gleichzeitig kann man die Ladestation je nach Ort rund um die Uhr zugänglich machen und nebenbei kann der Nutzer auch noch in seinen Apps sehen, ob die Ladestation gerade frei oder belegt ist. Thema erledigt.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Umsonst Laden aber nicht einkaufen!

geko
  • Beiträge: 2546
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
LIdl/Kaufland wird ohnehin demnächst auf kostenpflichtige Ladungen umstellen. Der Abrechnungsdienstleister wurde recht lange gesucht und schlussendlich auch gefunden. Ob die eine Vergünstigung für Kunden hinbekommen, wage ich aktuell ehrlich gesagt zu bezweifeln. Aber zumindest wird es die „Schnorrer“ abhalten. Aus einem Projekt kann ich berichten, dass die Schnorrer-Rate (n=12 vor Ort 3 Tage in Folge durch Studentische Hilfskräfte beobachtete Standorte in Süddeutschland) bei mehr als 30% lag. Die schönsten Fälle waren die, die im Kofferraum ein Klappfahrrad hatten und nach dem Anstecken wegradelten und nach einer Stunde wieder kamen, um die Ladung neu zu starten. Man erlebt lustige Sachen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag