Ladesäulen nicht überdacht

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
Benutzeravatar
folder Mi 2. Okt 2019, 11:39
Dazu noch eine Geschichte:

Ich habe bei FastNED gefragt warum manche Standorte in Deutschland kein Solardach haben.
Antwort (durch die Blume), die Deutschen Behörden TORPEDIEREN gezielt Solardächer.

Die Dauer um eine Genehmigung für das Solardach zu erhalten beträgt ein Vielfaches dessen der Ladestation.
Daher verzichtet man auf das Dach, um nicht das ganze endlos in die Länge zu ziehen.

Alle reden vom Klima, aber hier wird gezielt blockiert und verhindert.
Ich kapiere es nicht...
Anzeige

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
ubit
    Beiträge: 1555
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 58 Mal
    Danke erhalten: 440 Mal
folder Mi 2. Okt 2019, 11:53
Naja - Dach ist halt auch nicht ganz "ohne"... Da braucht man Statik, ggf. Wind- und Schneelast, Fundamentpläne... Das Dach soll ja bei etwas stärkerem Wind nicht umfallen oder wegwehen... Insofern ist das schon ein Unterschied. Ein Stromanschluss und eine Kiste mit Kabel/Stecker aufstellen ist deutlich einfacher.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
Helfried
folder Mi 2. Okt 2019, 11:57
Grüner Zauberer hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 11:39
Ich habe bei FastNED gefragt warum manche Standorte in Deutschland kein Solardach haben.
Antwort (durch die Blume), die Deutschen Behörden TORPEDIEREN gezielt Solardächer.
Ja, wie? Die stellen also zwar die Dachpfosten auf, aber es kommt kein Dach drauf?

Bild

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
Benutzeravatar
folder Mi 2. Okt 2019, 13:57
Helfried hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 11:57
Grüner Zauberer hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 11:39
Ich habe bei FastNED gefragt warum manche Standorte in Deutschland kein Solardach haben.
Antwort (durch die Blume), die Deutschen Behörden TORPEDIEREN gezielt Solardächer.
Ja, wie? Die stellen also zwar die Dachpfosten auf, aber es kommt kein Dach drauf?
Richtig. Auf diese kleinen Pfosten kommt kein Dach drauf. Das sind nur "Erkennungszeichen".

Das Problem ist SOLAR-Dach. Nicht Dach per se. Natürlich braucht auch schon ein normales Dach eine saubere statische Berechnung.
Aber bei einem Solardach ist das ganze noch ein bisschen komplizierter obendrauf.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
ello
    Beiträge: 572
    Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Mi 2. Okt 2019, 14:03
Das Problem ist sicher auch, dass sie unbedingt ein Dach aus PV-Modulen bauen wollten statt ein Blechdach mit PV-Modulen drauf. Da braucht es Module, die für Überkopf-Montage zugelassen sind. Die sind sicher nicht günstig und die Auswahl an Herstellern schränkt sich stark ein.
Ich könnt wetten, ein normales Flachdach aus Trapezblech mit Standard-Modulen ist günstiger als ihr Design-Dach mit den Spezial-Modulen.

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
mike61
    Beiträge: 28
    Registriert: Mo 5. Aug 2019, 19:11
    Wohnort: Schwerin
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Mi 2. Okt 2019, 14:29
Ja, und weil in Holland eine andere Gravitation (unter 0 NN) herrscht, weniger Wind und Schnee sind, geht es mit
Dach und holländischer Statik nur dort.
Im Nachbar EU Land nicht. Es ist ja schon mal eine Eishalle eingestürzt!
Aber das schreib ich nur so. Ich hab keine Ahnung von statischen Solardächern.

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
Elektroautomieter
    Beiträge: 37
    Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 16:01
Ein Solardach ist eine feine Sache und auch sicher auch die Zukunft, aber man sollte eins nach dem anderen wollen. Erst eine flächendeckende Überdachung und dann die Module.
Ich brauche Eure Hilfe. Bitte an dieser Umfrage für meine Bachelorarbeit teilnehmen.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Danke :)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
mike61
    Beiträge: 28
    Registriert: Mo 5. Aug 2019, 19:11
    Wohnort: Schwerin
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 17:14
Das ist sicher richtig!
Aber ich finde, dass man gerade in Holland auch an sehr vielen Zweckgebäuden
gelungene Architektur sehen kann! Selbst an Werkhallen oder Logistikzentren im nowhwere
sieht's oft futuristisch aus.
Find ich ganz gut!
In D sind es fast immer nur Alu Schachteln mit LKW Rampen.

Re: "Ich möchte hier ein Privileg und dort eine staatliche Förderung!"

menu
Benutzeravatar
folder Fr 4. Okt 2019, 07:22
Frog hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 10:56
„Ich möchte ein Dach über der öffentlichen Ladestation.“
„Ich möchte in der Stadt überall kostenlos parken.“
„Ich möchte mit meinem Stromer die Busfahrspur benutzen dürfen.“
„Mein Stromer soll staatlich gefördert werden.“
„Meine Ladestation soll staatlich gefördert werden.(Eigenheimzulage plus E-Autozulage)“

Kurz: Ich möchte hier ein Privileg und dort gepampert werden!
Das trifft den Kern nicht annähernd.

Ein Dach über einer herkömmlichen Tanke ist üblich, was anderes würde heute keiner mehr bauen. Ein kleines Dach über einen Schnellader zu bauen würde die Baukosten sicher nicht über Gebühr in die Höhe treiben. Das hat nix mit "pampern" zu tun.

Der Rest beschreibt einfach Infrastrukturmaßnahmen die dafür sorgen können, dass der Absatz von Elektrofahrzeugen steigt und damit die Luftqualität in den Städten direkt verbessert wird. Zum Beispiel.
Derartige Förderungen sind in anderen Bereichen schon lange üblich. Schau allein mal, wieviele Förderprogramme die KfW grade anbietet.

Re: Ladesäulen nicht überdacht

menu
voko
    Beiträge: 24
    Registriert: Di 10. Okt 2017, 00:37
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 4. Okt 2019, 08:48
Sir Henry hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 07:22
Ein Dach über einer herkömmlichen Tanke ist üblich, was anderes würde heute keiner mehr bauen. Ein kleines Dach über einen Schnellader zu bauen würde die Baukosten sicher nicht über Gebühr in die Höhe treiben. Das hat nix mit "pampern" zu tun.
Ich denke aber, dass wie bereits gesagt wurde, dass die herkömmliche Tankstelle nicht aus Komfortgründen ein Dach hat, sondern aus Kostengründen. Ich schätze ein Dach ist günstiger als eine Ölabscheideranlage, welche Regenwasser zu verarbeiten hat.

Nichtsdestotrotz wünsche ich mir auch ein Dach, zumindest über der Ladesäule.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag