Ladesäulen nicht überdacht

Ladesäulen nicht überdacht

ClarkKent
  • Beiträge: 550
  • Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich wundere mich schon seit langer Zeit, warum Ladesäulen generell nicht überdacht oder zumindest an einem wettergeschütztem Ort aufgestellt werden? Man stelle sich eine Tankstelle ohne Überdachung vor - hätte ich jedenfalls noch nie gesehen. Wie lädt man, wenn es Katzen und Hunde regnet?
Anzeige

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
read
ClarkKent hat geschrieben: Wie lädt man, wenn es Katzen und Hunde regnet?
Nass. :mrgreen:

Re: Ladesäulen nicht überdacht

eSmart
read
Die Marge beim Benzin ist so hoch das ein Dach finanziell egal ist.
Die aktuell 3 Elektronauten die jedes Jahr für 50cent laden rechtfertigen kein Dach.
Allerdings ist das in Holland anders, da gibt es viele Dächer, die machen das schicker.
Es gibt hier auch einfach noch keinen Wettbewerb der sich über Dächer und Optik darstellen kann. Die Ladesäulen haben noch kein Image.

Persönlich brauche ich kein Dach. Lieber viele Ladesäulen, vor allen welche die immer funktionieren und schnell sind. Bei einem 50kW Gurkenlader braucht man ein Dach und ein Bett und eine Lampe weil man da ewig steht.

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Helfried
read
Dächer scheitern am Geld und Genehmigungen. Soweit leider verständlich.
Mir ist aber aufgefallen, dass fast alle Ladesäulen auf der Sonnenseite eines Gebäudes stehen statt auf der Schattenseite. Dabei hat fast jedes Haus mehrere Seiten. Sogar beispielsweise in Wiens engen, finsteren Straßenschluchten stehen hunderte Säulen in der Sonne. Regenschutz braucht man hierzulande Gott sei Dank kaum.
Oder Supermärkte haben oft riesige Dächer über dem Parkplatz. Die Ladesäule steht freilich trotzdem außerhalb des Daches:

Bild
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-91/2102/

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1762
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 143 Mal
read
Dazu fällt mir doch glatt wieder dieser Beitrag von TeeKay ein. Die Situation hat sich inzwischen zwar ein wenig zum Positiven geändert, aber ich könnt mich immer noch wegschmeißen :mrgreen:
viewtopic.php?f=104&t=18609&p=387310#p387339

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3360
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Moin!
Die fossilen Tankstellen sind überdacht, da es sonst mit dem Treibstoff immer so lustige schillernde Farben in der Kanalisation gibt. Das Dach ist daher genauso vorgeschrieben wie entsprechenden Ölabscheider.
Da aus einem Kabelende keine Elektronen raus fallen, kann man bei Ladestationen auf den teuren Quatsch verzichten. Wenn die Stationen auch gut gemacht sind, braucht man ja auch nur Sekunden um den Ladevorgang zu starten.
Gruß Ingo

Re: Ladesäulen nicht überdacht

mack3457
read
"Viele" Sekunden...

Re: Ladesäulen nicht überdacht

mike61
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Mo 5. Aug 2019, 19:11
  • Wohnort: Schwerin
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Moin!
Ich habe hier irgendwo eine 29 seitige Handreichung für Kommunen gefunden.
Die darin aufgeführten Vorschriften und Gesetze, um nur eine Ladesäule auf`m Dorf aufzustellen
sind unglaublich. Dabei kann einem wirklich die Lust vergehen.
Die Kosten verhalten sich natürlich proportional zum Verwaltungsaufwand.
Lob an diejenigen, die trotzdem noch was machen!
Dächer werden vielleicht auch über bewertet.

Obwohl! Wohnhäuser wurden ja erst durch Dächer besonders attraktiv.

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3360
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
mack3457 hat geschrieben: "Viele" Sekunden...
Hängt natürlich auch von der eigenen Beweglichkeit ab. Aber ich werfe mal 5 Sekunden ins Rennen.
Das geht bei einem ausländischen Hersteller, dessen Name mir gerade entfallen ist. ;)
Sonst kann man aber auch bei Fastned und Ionity die Säule per App aktivieren und muss nur noch den Stecker ins Auto schieben.

Ich hoffe nicht das hier jemand ein Dach für ne Typ2-Dose auf jedem Parkplatz erwartet. :roll:
Gruß Ingo

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Xochipilli
  • Beiträge: 112
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Wenn ich dringend eine Ladesäule mit Dach brauche, dann fahre ich in Parkhäuser, die Ladesäulen haben. Dann zahle ich zwar Parkgebühr + Stromkosten, aber es ist trocken. Das muss der Luxus wert sein!

Angesichts der Dürrekatastrophe der vergangenen Jahre brauche ich überdachte Ladesäulen nur sehr selten und wenn es mal regnet macht es auch nix, denn ich bin wasserdicht.
Zoe50 mit AHK, private Wallbox,
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag