Schweizer Schnelllade Infrastruktur

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

timmbo
  • Beiträge: 310
  • Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
  • Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo,

in AT kannst zwar Nachfragen, aber es wird Dir nicht gestattet.
Natürlich bekommst Du auf Anfrage einen höheren Anschluß das schon, aber Du darfst eben nicht nur auf einer Phase laden und einen Unterschied zu den beiden anderen Phasen wie mehr als 20A haben.

Es geht ja um Schieflast.


Salü
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
Anzeige

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • eidrien
  • Beiträge: 159
  • Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30
read
Hallo Thomas

Bin gerade darüber gestolpert...
^tom^ hat geschrieben:Wenn 50kW DC Säulen von i-MiEV oder Outlander besetzt sind, finde ich das alles andere als optimal!
Ich persönlich schätze es sehr wenn ich mit dem i-MiEV schnell den CHAdeMO-Rüssel benützen kann. Da die Ladung ja eh in knapp 20-25min durch bei der kleinen Akkukapazität ist bleibe ich entweder im Auto sitzen oder nutze die Ladeweile um die nähere Umgebung zu Fuss zu erkundigen. Daher bin ich, sobald das Fahrzeug bei 80,5% SOC ist, abgestöpselt und weg. Oder hast Du das im Kontext gemeint dass es solche Ignoranten gibt, die einfach am DC-Lader hängen und dann während Stunden nicht an der Säule ankommen um umzuhängen? Ich sehe es als Pflicht an beim Schnelladen innerhalb von nützlicher Frist den Ladeplatz wieder frei zu geben, denn es könnte ja sein dass ein Wartender mit dem letzten Elektrönchenrest im Akku dringend darauf wartet - so etwas wie eine "Nettikette" unter E-Fahrern gebietet mir das schon irgendwie.

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

tom
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Bei Lidl in Volketswil ist gestern ein neuer 3in1 50kW Schnelllader in Betrieb genommen worden:
http://www.schnellladen.ch/de/neuer-3in ... volketswil

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

tom
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Die beiden Schweizer Ladenetze MOVE und easy4you schliessen sich ab 2017 zu einem grossen Ladenetz zusammen:
http://www.schnellladen.ch/de/alpiq-und ... e-zusammen

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
eidrien hat geschrieben:Hallo Thomas

Bin gerade darüber gestolpert...
^tom^ hat geschrieben:Wenn 50kW DC Säulen von i-MiEV oder Outlander besetzt sind, finde ich das alles andere als optimal!
Ich persönlich schätze es sehr wenn ich mit dem i-MiEV schnell den CHAdeMO-Rüssel benützen kann. Da die Ladung ja eh in knapp 20-25min durch bei der kleinen Akkukapazität ist bleibe ich entweder im Auto sitzen oder nutze die Ladeweile um die nähere Umgebung zu Fuss zu erkundigen. Daher bin ich, sobald das Fahrzeug bei 80,5% SOC ist, abgestöpselt und weg. Oder hast Du das im Kontext gemeint dass es solche Ignoranten gibt, die einfach am DC-Lader hängen und dann während Stunden nicht an der Säule ankommen um umzuhängen? Ich sehe es als Pflicht an beim Schnelladen innerhalb von nützlicher Frist den Ladeplatz wieder frei zu geben, denn es könnte ja sein dass ein Wartender mit dem letzten Elektrönchenrest im Akku dringend darauf wartet - so etwas wie eine "Nettikette" unter E-Fahrern gebietet mir das schon irgendwie.

Beste Grüsse, Adrian
Diesen Beitrag erst erblickt.

Im Grunde genommen meine ich schon, dass ein i-MiEV so es 20'er Säulen innerhalb 10 Kilometer gibt, aber einer 50er Säulen nicht hin gehören.
Warum: Du bist maximal 5 Minuten schneller fertig
und
in der gleichen Zeit ladet der KIA mehr als das doppelte

Was den Outlander angeht: Ich habe erlebt wie es sich anfühlt wenn ein Outländer irgendwo bei 90% herum am 50er am Nuggeln ist.
Irgendwie waren es 6kWh in 25 Minuten oder so was......

Auch erlebt wie ein i3 bei 95% immer noch am 50'er CCS hängt und gemütlich auf dem Handy surft.

Es ist nur über kostenpflichtige Lademöglichkeiten zu lösen und diese haben auch noch progrssiv zu sein, oder einen Minuten Tarif der vom maximalen was die Säule kann ausgehen sollte.
Irgendwann gibt es 200kW Säulen und dort gehört dann z.B. auch kein KIA für 30 Minuten hin!
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

rollo.martins
  • Beiträge: 1641
  • Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
  • Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Nachdem die erste Welle enthusiastischer E-Mobilisten durch ist, kommen die Idioten ohne Gemeinschaftsgefühl, das ist nicht zu vermeiden. Daher wird mittelfristig nur eine progressive Gebührenordnung helfen. Wer länger steht, für den kostets, und zwar heftig.

Nur wenn man die Kosten für ganz grosse Säulen ansieht, 350 kW heranführen kostet rasch mal 100k, wird klar, dass das nicht anders gehen wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

tom
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
In Davos Dorf wurde kürzlich eine neue 50kW 3in1 Schnellladestation in Betrieb genommen:
http://www.schnellladen.ch/de/neue-50kw ... n-in-davos

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • Kim
  • Beiträge: 1891
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
  • Wohnort: Kanton Zürich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Evite Chademo/Typ2 am BHF Oberwinterthur wird per 5.12.2016 stillgelegt. :?
IMG_20161130_155947.jpg
seit 26.03.2021: DS7 Crossback E-Tense 4x4
BMW i3 (60Ah) Rex 11.2017 bis 03.2021
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

rollo.martins
  • Beiträge: 1641
  • Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
  • Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Danke für den Hinweis. Es hat zwar quasi gleich daneben noch eine von MOVE (leider nur Typ 2, für die Armen ohne vernünftigen Lader ;) ). Aber dafür, dass das die erste öffentliche Säule war, die ich je ausprobiert habe, ist das nun doch ein Schlag... Abgesehen davon: Was bleibt sonst in Oberwinterthur?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • trainlord
  • Beiträge: 305
  • Registriert: Mi 5. Nov 2014, 17:55
  • Wohnort: Schweiz, Winterthur
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Die 2 Trippel charger a 50/50/43 kw in der grüze jedoch ohne Ladeweile in der nähe.
Seit dem 05.12.18 auch Elektrisch unterwegs, mit dem Nissan Leaf Tekna ZE1 40 kW.
https://www.goingelectric.de/garage/tra ... obil/2028/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag