Schweizer Schnelllade Infrastruktur

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Auch nicht schlecht......viele Firmen haben offenbar schon Ladeplätze für Ihre Mitarbeiter.

So also:
easy4you, Move, swisscharge, evpass

und ja, mit GoFast weiter auf der neuen Seite
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km
Anzeige

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

tom
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
In Winterthur Töss geht die zweite 3in1 Schnellladestation von Lidl Schweiz ans Netz:
http://www.schnellladen.ch/de/lidl-schw ... hnelllader

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Tolle News.
Ein wenig schade, dass Lidl genau dort ausbaut, wo schon schweizweit die grösste Dichte an Schnellladern vorkommt.
Interessant wäre in diesem Zusammenhang zu wissen, wie der aktuelle Bestand, der eine solche Ladeinfrastruktur gebrauchen kann auf der Strasse schweizweit verteilt ist.

Was Lidl in Monaten schafft, da brauch die Stadt Basel eher Jahre.
Die Tage wurde bekannt, dass per zweitem Quartal 2017 (ja richtig 2017) Streetlader (10 Stück) in Betrieb genommen werden sollen, denn man möchte etwas für die Elektromobilität tun.
http://bazonline.ch/basel/stadt/Basel-s ... y/30320487
Vielleicht besser ohne die Studie, so es dann 1 Jahr schneller gehen würde.
Auch anstatt gratis Parken, wäre von mir aus gratis Laden sinnvoller......wegen der Ladekarte die es dann nicht zusätzlich braucht.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
read
Ja ich trage auch schon länger den Gedanken in mir, ob wir Elektromobilisten uns nicht besser organisieren sollten. Somit könnten wir uns in politische Entscheidungsprozesse als Konsument einbringen und Forderungen stellen.
Freischaltsysteme und Bezahlsysteme sind meiner Meinung in Parkhäusern unnötig. 20 Rappen höhere Parkgebühren für alle Fahrzeuge und der Parkhauseigner kann Schritt für Schritt Parkplätze mit Destinationlader ausrüsten (1phasig 16A genügt vollauf). In wenigen Jahren sind dann die meisten Parkplätze elektrisch erschlossen und die Parkgebühren können nochmals erhöht werden und der Strom ist dann inklusive. Das heisst am Anfang subventionieren die Verbrenner die Elektrischen und später wird es einfach zu teuer für Verbrenner, da sie ja den Strom auch bezahlen müssen. Warum muss immer alles so verkrampft und eng untersucht werden? Lösungen entwickeln sich oft von selbst.

Noch eine provokative Feststellung:
Im Raum Zürich sind Schnelladestationen tatsächlich dringend nötig. Oft hängen zur Feierabendzeit Teslas an Tripplelader, warum eigentlich? Die könnten doch über Nacht Zuhause laden, oder? Dann wäre gerade im Winter für Fahrzeuge mit geringerer Reichweite die Stationen frei für eine Zwischenladung.
Johammer, KIA Soul EV, Citroën Saxo Electrique

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
solar man hat geschrieben:Ja ich trage auch schon länger den Gedanken in mir, ob wir Elektromobilisten uns nicht besser organisieren sollten. Somit könnten wir uns in politische Entscheidungsprozesse als Konsument einbringen und Forderungen stellen.
Freischaltsysteme und Bezahlsysteme sind meiner Meinung in Parkhäusern unnötig. 20 Rappen höhere Parkgebühren für alle Fahrzeuge und der Parkhauseigner kann Schritt für Schritt Parkplätze mit Destinationlader ausrüsten (1phasig 16A genügt vollauf). In wenigen Jahren sind dann die meisten Parkplätze elektrisch erschlossen und die Parkgebühren können nochmals erhöht werden und der Strom ist dann inklusive. Das heisst am Anfang subventionieren die Verbrenner die Elektrischen und später wird es einfach zu teuer für Verbrenner, da sie ja den Strom auch bezahlen müssen. Warum muss immer alles so verkrampft und eng untersucht werden? Lösungen entwickeln sich oft von selbst.

Noch eine provokative Feststellung:
Im Raum Zürich sind Schnelladestationen tatsächlich dringend nötig. Oft hängen zur Feierabendzeit Teslas an Tripplelader, warum eigentlich? Die könnten doch über Nacht Zuhause laden, oder? Dann wäre gerade im Winter für Fahrzeuge mit geringerer Reichweite die Stationen frei für eine Zwischenladung.
Wo bitte kann ich diesen Beitrag unterschreiben?
:)
Soll bedeuten:: 100% Zustimmung
Tesla's könnten vor allem Ihre Schnelllader anfahren...ohne weiteren Kommentar
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • Kim
  • Beiträge: 1891
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
  • Wohnort: Kanton Zürich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
solar man hat geschrieben:Die könnten doch über Nacht Zuhause laden, oder?
Bisch verruckt??
Spare lernsch bi de Riiche..! ;)

Nei, im Ernst, meine Bekannter mit Model S ist >20 Millionen schwer,
und fährt extra 1 x Woche an den 12km entfernten Supercharger statt dass er das Ding zu Hause einsteckt und lädt (und er hat CSS rot in seiner riesen Garage)...
seit 26.03.2021: DS7 Crossback E-Tense 4x4
BMW i3 (60Ah) Rex 11.2017 bis 03.2021
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • trainlord
  • Beiträge: 305
  • Registriert: Mi 5. Nov 2014, 17:55
  • Wohnort: Schweiz, Winterthur
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Als Carsharing Nutzer bleibt mir oftmals nichts anderes Übrig als einen 43 Kw Schnellader zu nutzten, zu hause laden geht nicht, oftmals ärgerlich. Z.b zum Vorheizen, vom Zeitlichen wollen wir gar nicht erst sprechen -.-
Seit dem 05.12.18 auch Elektrisch unterwegs, mit dem Nissan Leaf Tekna ZE1 40 kW.
https://www.goingelectric.de/garage/tra ... obil/2028/

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Ich denke es geht hier um Tesla Model S Fahrer die es bevorzugen die Tripplelader zu benutzen und nicht die eigenen SuperCharger oder eben in der eigenen Garage.
Für mich gilt bei Schnellladern ein 30 Minuten limit ab ladebeginn, zumindest dann, wenn jemand ansteht.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Gestern ein wenig durch das Zürcherland gestreift....
Bei Lidl geht das Laden flott und wie von ABB Säulen gewohnt ohne Probleme.
forum1.jpg
Dann auf dem Rückweg mal die neuen Säulen beim ABB Hauptsitz gefahren.
Auch hier geht das Laden wie gewohnt, solange man keinen ZOE hat und entweder kein Ladekabel dabei oder aber noch einen der auch 43kW laden kann.
Der Tesla blockiert hier mit 11kW Ladeleistung den 43kW Anschluss bereits seit knapp 3 Stunden.
forum3.jpg
forum2.jpg
Zuletzt geändert von ^tom^ am So 29. Mai 2016, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Schweizer Schnelllade Infrastruktur

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Die Leuchtreklame sollte doch deutlich genung sein, selbst wenn es allenfalls noch hell war als der Tesla angsteckt wurde.
forum4.jpg
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag