Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1540
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 111 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder Fr 16. Aug 2019, 14:08
@Stvo: die Halteverbotsbeschilderung gibt es seit neuestem bei uns an Carsharingplätzen. Auch wenn die Beschilderung Deiner Meinung nicht rechtens ist, ist der Sinn klar, daher parke ich da nicht. Sollte ich es dennoch mal tun aus Blödheit und ich werde abgeschleppt, werde ich notgedrungen zahlen weil vermutlich mein Anwalt ebenfalls dazu raten würde. Ich verstehe aber Deinen Punkt, dass es immer Prozesshansel geben wird...sehe ich als Restrisiko.

Hier die ultimative Lösung für unsere Probleme...müsste nur auch für öffentlichen Grund gelten :)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... isten.html
BED
_____________________________________________________________________________________________
am 16.10.2019 :massa: M3P bestellt...WTF
Anzeige

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
UliZE40
    Beiträge: 2248
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 188 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 08:32
Ich würde da parken. Das Halteverbot gilt schließlich nur auf der Fahrbahn.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    mack3457
    Beiträge: 347
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:05
    Wohnort: Bad Harzburg
    Hat sich bedankt: 85 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 08:45
Aber wer weiß so etwas denn überhaupt? Straßen sind keine Computerprogramme, die auf jeden Kommafehler mit Totalverweigerung reagieren.

Es geht doch um den Sinn. Und der ist klar. Juristen haben ihren Spaß daran, die Welt in vergleichbarer Weise zu formalisieren wie Computerprogramme, aber a) geht das in den meisten Fällen nicht richtig (sonst könnte man Rechtsentscheide z.B. direkt per App fällen). Und b) bleibt es die Frage, ob man sich wirklich so sehr einengen möchte.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
StVO
    Beiträge: 434
    Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
    Danke erhalten: 51 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 10:44
mack3457 hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 08:45
Aber wer weiß so etwas denn überhaupt?
Die wenigsten Verkehrsteilnehmer wissen das, das stimmt. Aber es gibt auch diejenigen, die Knöllchen oder Abschleppmaßnahmen hinterfragen, sei es beim RA, oder z.B. auch in Internetforen.

Im Übrigen würde ich die Unwissenheit der Menschen nicht unbedingt als tragfähiges Argument ansehen, denn dann müsste man dieses z.B. auch beim Sinnbild "Steckerauto" anwenden. Die wenigsten Verkehrsteilnehmer werden die Bedeutung kennen und auch hier im Forum, bei den Profis, war doch so mancher überrascht, dass mit diesem Sinnbild das E-Kennzeichen als Vorraussetzung verknüpft ist.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1540
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 111 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 12:26
Links sind zwei Ladeplätze. Daneben drei Parkplätze für Carsharing. Dahinter noch ein paar normale Parkplätze. Es gibt einen Parkscheinautomat.
Auf den carsharingplätzen habe ich noch nie Falschparker gesehen. Auf den Ladeplätzen regelmäßig. Warum wohl? ;)

Weil das P zum Parken animiert und das Parkverbotsschild ein Parkverbot suggeriert.
Oder ist dies Beschilderung etwa 100% juristisch Wasserdicht? (Es ist ein öffentlicher Parplatz und kein Privatvelände)
7BBE9F5C-22DE-4621-8A6C-8769784B944E.jpeg
BED
_____________________________________________________________________________________________
am 16.10.2019 :massa: M3P bestellt...WTF

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
StVO
    Beiträge: 434
    Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
    Danke erhalten: 51 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 12:33
BED hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 12:26
Oder ist dies Beschilderung etwa 100% juristisch Wasserdicht?
Nein. Da das dort keine Fahrbahn ist, gilt dort auch kein Haltverbot. Zudem wird es für das Zusatzzeichen keine Rechtsgrundlage geben, aber das ist ein anderes Thema.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1540
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 111 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 13:05
StVO hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 12:33
BED hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 12:26
Oder ist dies Beschilderung etwa 100% juristisch Wasserdicht?
Nein. Da das dort keine Fahrbahn ist, gilt dort auch kein Haltverbot. Zudem wird es für das Zusatzzeichen keine Rechtsgrundlage geben, aber das ist ein anderes Thema.
Schön. Es scheint aber zu funktionieren. Und an dieser Stelle muss ich den Amtsschimmel in Esslingen ausdrücklich loben. :D
BED
_____________________________________________________________________________________________
am 16.10.2019 :massa: M3P bestellt...WTF

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
StVO
    Beiträge: 434
    Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
    Danke erhalten: 51 Mal
folder Sa 17. Aug 2019, 13:09
Ich bezweifele ja nicht, dass es nicht funktioniert. Wenn es aber mal nicht funktioniert, sollte man eine Handhabe gegen Falschparker haben und das hat man dort nicht. Die hat man allerdings auch nicht mit dem richtigen Schild (künftig ist hier auch Z 314 Parken + Zusatzzeichen vorgesehen), da die Rechtsgrundlage in der StVO noch fehlt (soll aber noch dieses Jahr folgen).

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Afrolicious
    Beiträge: 58
    Registriert: So 5. Mai 2019, 17:13
    Wohnort: Stuttgart
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder So 18. Aug 2019, 22:32
Um mal zurück zum Thema Ansprache/Reaktion zu kommen: Ich hatte heute ein sehr unangenehmes Erlebnis.
An einer Doppel-AC-Ladesäule nach erfolgtem Ladevorgang wieder am Fahrzeug angekommen sah ich auf dem zweiten Stellplatz einen dicken Audi Q7 (S-Line). Hatte schon vor, ihm so eine Hinweiskarte unter den Scheibenwischer zu klemmen, dass er doch bitte mit seinem Verbrenner nicht an einer Ladesäule parken soll, da kam der Besitzer an. Ich habe ihn also gefragt, ob er noch vor hat zu laden oder ob er wegfährt, da erwiedert er, er würde gleich laden und entfernt sich wieder vom Auto.
Etwas unschlüssig, wie ich mit dieser unverhohlenen Lüge umgehen soll, mache ich kurz ein Foto vom Fahrzeug wie es die Säule zuparkt. Das passte dem Besitzer aber gar nicht. Mit breiter Brust kam er wieder angetrabt und nötigte mich, das Foto zu löschen. Frei nach dem Motto "der klügere gibt nach", aber ehrlich gesagt auch weil ich er mich ernsthaft eingeschüchtert hat, habe ich das Foto wieder gelöscht und bin weggefahren.

Einerseits denke ich jetzt: Alles richtig gemacht. Eskalation vermieden. So ein Idiot lernt es eh nicht und ist den Ärger nicht wert. Andererseits ärgert es mich sehr, dass hier Muskelmasse über Hirnmasse gesiegt hat und dass ich mich so habe einschüchtern lassen, dass ich nichtmal zeitnah die Verkehrsraumüberwachung informiert habe. Ich habe zwar tatsächlich noch das Bild aus den gelöschten Bildern wiederherstellen können, aber das bringt jetzt im Nachhinein auch nichts mehr.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
aiahaumx
    Beiträge: 298
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:20
    Hat sich bedankt: 36 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder So 18. Aug 2019, 22:54
Afrolicious hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 22:32
Mit breiter Brust kam er wieder angetrabt und nötigte mich, das Foto zu löschen.
Strafanzeige wegen Nötigung klingt nicht abwegig. Du sagst es ja selbst, dass es das war. Einfach mal bei der Örtlichen Polizeidirektion nachfragen (nicht mit der Notrufnummer). In manchen Bundesländern kann man die Anzeige auch direkt online stellen.

Am besten auch das Geschehene noch heute genau aufschreiben, bevor viele Details vergessen sind morgen früh. Zeitstempel und genauen Ort sollte das Foto in den Metadaten enthalten. Auch das Aussehen der Person aufschreiben, damit sich niemand rausreden kann, es wäre jemand anders gewesen. Gerade bei dem beschriebenen Verhalten würde ich persönlich mit einer Anzeige nicht zögern.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag