Schnellladesäulen in Ostösterreich

Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
gemike
    Beiträge: 60
    Registriert: Di 13. Mär 2018, 14:06
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 09:09
Ich muss mir hier mal meinen Frust von der Seele schreiben: Ich fahre einen Ioniq mit einer realistischen Reichweite (Autobahn) von 170 bis max 190 km. D.h. bei Fahrten über 200km mindestens ein Mal aufladen. In Frage kommen bei mir aus Zeitgründen nur Schnelladesäulen. Unterwegs bin ich v.a. im Raum Niederösterreich, Steiermark und Burgenland.

Die Ladesäulensituation an den Autobahnen in diesem Raum ist eine einzige Katastrophe: Entweder sie funktionieren nicht (eher selten) oder sie sind - auf Grund der zunehmenden Zahl an E-Autos - besetzt. Da auch die Akkus immer größer werden, dauert auch die Ladezeit und somit die Wartezeit auf bereits ladende Fahrzeuge immer länger. Mich frisst der Neid, wenn ich dann neben der einzigen (besetzten) CCS Ladesäule acht freie Tesla Säulen sehe.

Wenn der Ausbau (und damit meine ich die Aufstockung von Säulen bei bereits bestehenden Standorten) nicht raschest in die Gänge kommt, sehe ich ganz generell für die Entwicklung der E- Mobilität schwarz. Ich bin wirklich überzeugter E-Mobilist, aber Wartezeiten von bis zu 1,5 Stunden machen einfach keinen Spass!!!

Gruß aus Wien
Anzeige

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Helfried
folder Fr 5. Apr 2019, 09:29
gemike hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 09:09
Die Ladesäulensituation an den Autobahnen in diesem Raum ist eine einzige Katastrophe
Echt jetzt? Und ich schreibe immer, wir Österreicher sind im Paradies. Ich komme auch aus Ostösterreich. Es gibt jede Menge Hypercharger (10 ct/min), aber die benutze ich kaum zwecks Akkuschonung, weil es auch so viele andere Lademöglichkeiten gibt.

Es gibt auch kaum defekte Lader. Wo wäre denn so einer?

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
backblech
    Beiträge: 517
    Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 09:48
Probier mal https://moovility.me/. Da sehe ich im Moment bei 55 Schnellladern 2 defekte und 4 ladend. Also rein optisch kein Problem. Am unteren Bildrand ist ein button mit einem Pluszeichen, da klicken und die Ladestationen filtern.
BMW i3 60Ah fast Vollausstattung mit Lodge / solarorange / 86 000km zu verkaufen.
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Benutzeravatar
    mack3457
    Beiträge: 302
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:05
    Wohnort: Bad Harzburg
    Hat sich bedankt: 70 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 10:40
Ich hatte bisher keine Probleme mit besetzten Säulen, sehe aber das Problem. Wenn ich eine Route plane und dann über ein paar hundert Kilometer nur Stationen sehe, die gerade einmal eine Säule haben - das mag jetzt ja noch gut gehen, aber spätestens wenn VW anfängt, größere Mengen an E-Autos auszuliefern, ist das einfach nicht mehr realistisch, es sei denn, man hat unendlich viel Zeit.

Diese Einzelsäulen haben mit Ladeinfrastruktur weniger zu tun als mit Versuchsballons, denke ich. Natürlich ginge ohne diese Versuchsballons gar nichts mehr, aber wenn man tatsächlich in größeren Mengen E-Autos verkauft, dann geht das nicht mehr. Tesla hat nicht ohne Grund von Anfang an an seinen Stationen immer mehrere Säulen aufgebaut. Und das bei Teslas kleinen Stückzahlen zu der damaligen Zeit. Tesla läßt einfach keine Versuchsballons steigen, sondern kennt sein Ziel. Das ist ein himmelweiter Unterschied zu vielen anderen Anbietern hier.

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Helfried
folder Fr 5. Apr 2019, 10:59
mack3457 hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 10:40
sehe aber das Problem. Wenn ich eine Route plane und dann über ein paar hundert Kilometer nur Stationen sehe, die gerade einmal eine Säule haben
Wo gibt es denn das in Ostösterreich?

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Benutzeravatar
    mack3457
    Beiträge: 302
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:05
    Wohnort: Bad Harzburg
    Hat sich bedankt: 70 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 11:22
Helfried hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 10:59
mack3457 hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 10:40
sehe aber das Problem. Wenn ich eine Route plane und dann über ein paar hundert Kilometer nur Stationen sehe, die gerade einmal eine Säule haben
Wo gibt es denn das in Ostösterreich?
Keine Ahnung - ich hatte auf den "verallgemeinerten" Gedanken reagiert:
Die Ladesäulensituation an den Autobahnen in diesem Raum ist eine einzige Katastrophe: Entweder sie funktionieren nicht (eher selten) oder sie sind - auf Grund der zunehmenden Zahl an E-Autos - besetzt.
Sorry, wenn ich gedanklich immer gleich verallgemeinere, um einen besseren Überblick zu bekommen und die Sache aus meinem Erfahrungsfeld betrachten zu können. Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass Oberösterreich aus E-Auto-Sicht so viel anders ist, als die mir in dieser Hinsicht bekannten Gegenden, aber man kann sich halt täuschen...

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
gemike
    Beiträge: 60
    Registriert: Di 13. Mär 2018, 14:06
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 11:32
Helfried hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 09:29

Echt jetzt? Und ich schreibe immer, wir Österreicher sind im Paradies. Ich komme auch aus Ostösterreich. Es gibt jede Menge Hypercharger (10 ct/min), aber die benutze ich kaum zwecks Akkuschonung, weil es auch so viele andere Lademöglichkeiten gibt.
Ja es gibt relativ viele (im Vergleich zu anderen Regionen), diese sind aber Einzelsäulen und oft besetzt - genau das ist das Problem. Das mit der Akkuschonung ist irrelevant, da ich, wenn ich weitere Strecken bewältigen muss, nicht langsam laden möchte

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5334
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 148 Mal
    Danke erhalten: 376 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 11:35
Ich kann diese Beobachtung nicht nachvollziehen, klar steht manchmal jemand am CCS, interessiert mich halt wenig. Aber so oft auch wieder nicht, das es ein Problem darstellen könnt. Na ja, die 2013er Fahrzeuge haben halt noch ihre eigenen Ladestellen, und CCS Fahrzeuge werden immer mehr. Nichts desto trotz wurde man in der Vergangenheit immer zurechtgewiesen, wenn man auf die Gefahr hingewiesen hat, sich von DC abhängig zu machen. Wenn man nun von Wien loszieht, gibt es Richtung Süden: Wiener Neustadt, Mürzzuschlag, Bruck/mur, Leoben, Sankt Michael, Judenburg, Wolfsberg (alles auswendig, kennt doch jeder)
Richtung Ungarn: Eisenstadt, Sopron (ups Chademo...)
Richtung A1: Schäffern, Hartberg (120kW !!!), Sebersdorf, Ilz, Gleisdorf, Graz... Alles in Deinem 200km Radius.

Ich glaube schon, dass wir hier in einem Ladeparadies leben, halt mal früher zur Raststätte und wenn belegt durchfahren. Das kostet kaum Zeit und ab 100km kann man ja Nachladen um die 200km zu schaffen.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Ranzoni
    Beiträge: 147
    Registriert: Sa 25. Feb 2017, 07:14
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Fr 5. Apr 2019, 13:37
AbRiNgOi hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 11:35

Richtung A1: Schäffern, Hartberg (120kW !!!), Sebersdorf, Ilz, Gleisdorf, Graz... Alles in Deinem 200km Radius.

I
Na das nenn ich einen Umweg! ;)

Ranzoni

Re: Schnellladesäulen in Ostösterreich

menu
Helfried
folder Fr 5. Apr 2019, 13:56
mack3457 hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 11:22
Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass Oberösterreich aus E-Auto-Sicht so viel anders ist, als die mir in dieser Hinsicht bekannten Gegenden, aber man kann sich halt täuschen...
Es geht um Ostösterreich, nicht Oberösterreich. Aber in Oberösterreich gibt es an der Autobahn dermaßen viele Schnelllader, dass ich, wenn ich jeden kurz testen wollte, einen ganzen Tag dafür brauche.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag