Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

WinnieW
  • Beiträge: 463
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
AndreR hat geschrieben:
WinnieW hat geschrieben:80% der Leute fahren weniger als 100 km pro Tag mit dem eigenen Auto. Die dafür notwendige Energiemenge kann leicht an einer normalen Steckdose während der üblichen Standzeiten nachgeladen werden.
Ok, Vorraussetzung ist natürlich ein Stellplatz mit Stromanschluss, das ist mir schon bewusst.
Bitte missbrauche die Statistik nicht. „80% der Leute fahren weniger als 100 km pro Tag mit dem eigenen Auto.“ bedeutet nicht, dass 65 Mio. Deutsche zu keinem Zeitpunkt mehr als 100 km pro Tag fahren. Es bedeutet, dass das das 80. Perzentil aller absolvierten Fahrten in Deutschland unter 100 km lang sind...
Einverstanden,
ich sehe ein dass mein Argument ein wenig zu allgemein formuliert war, andererseits ist es jedoch so dass es solche Statistiken nicht geben würde wenn Leute öfter längere Strecken zurücklegen würden.
Der Anteil an Zweitwagen mit sehr wenig gefahrenen Kilometern dürfte relativ hoch sein.
Ich kenne selber Leute welche einen Zweitwagen mit einer jährlichen Fahrleistung von weniger als 5000 km nutzen.
Rein wirtschaftlich dürfte sich das Auto nicht rechnen, aber was tut man nicht alles für die Bequemlichkeit. :roll:
Solche Autos werden oft nur für Einkäufe oder sonstige Erledigungen genutzt, oder um den Nachwuchs zur Schule oder Freizeitaktivität zu fahren und von dort wieder abzuholen.
Die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ist vielen Leuten offenbar mittlerweile nicht mehr zumutbar. :roll:
Ok, das ist ein anderes Thema.
AndreR hat geschrieben:Zum Thema Steckdose ist dann noch die Frage, wie viele Deutsche darauf wirklich Zugriff haben.
Richtig, aber da sollte sich doch was tun im Rahmen der Gesetzgebung, zumindest was Mieter betrifft.
Eigenheimbesitzer haben da ohnehin keine großen Probleme. Die Eigenheimquote liegt in Deutschland bei 45%, soweit mir bekannt.

Mein eigentlicher Ansatz war allerdings.
Was ist der Sinn des AC-Ladeanschlusses an öffentlichen DC-Ladesäulen? Weshalb keine separate(n) AC-Ladesäule(n)?
Eine AC-Ladesäule ist doch lediglich eine etwas größere Wallbox.
Anzeige

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

Naheris
read
AndreR hat geschrieben:Das sehe ich derzeit aber eher nicht. Es gab einen Bruch, aber derzeit sieht es anhand der hier gepflegten Statistiken eher so aus, als würden momentan vermehrt Tripplecharger aufgestellt werden.
Hier einmal die recht neuen Ladesäulen:
Allego Freudenberg: Chademo x1, CCS x4
(https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-6/29593/).
Brohltal Ost und West: Chademo x0, CCS x12
(https://www.goingelectric.de/stromtanks ... A61/28210/).
ENBW Flughafen Stuttgart: Chademo x1, CCS x5
(https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 610/26022/).
Allego Aschaffenburg: Chademo x1, CCS x4
(https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-2/26026/)
T&R Fürholzen West: Chademo x3, CCS x4
(https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A9/22771/)

Das waren die mir bekannten großen Standorte in letzter Zeit. Chademo x6, CCS x29. Dazu kommen noch ein paar einzelne oder doppelte Triple hier und da. Aber auch an denen ist manchmal nur einer ein Chademo. Insgesamt ist da schon eine klare Tendenz zu erkennen.

AndreR hat geschrieben:Wo steht das? In der Verordnung steht nur, dass öffentliche Säulen einen CCS-Stecker benötigen. Tesla hat seine Säulen als Privatparkplatz nur für Kunden deklariert und ist damit fein raus. Jeder andere Hersteller kann und darf dies genau so machen.
Die Bundesnetzagentur hat noch nicht über die Lösung von Tesla entschieden. Das ist noch in Prüfung. Nur weil ein paar Vlogger inzwischen verbreiten, dass weil man da jetzt laden kann das Schild ausreicht, ist das noch lange nicht entschieden.
AndreR hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben:Und hier will sicher niemand noch einen Standard, der es nur anders aber nicht besser macht.
Was heißt da „noch einen Standard“? Beide Standards bestehen seit vielen Jahren. Tu nicht so, als sei Chademo gestern aus dem Hut gesprungen. Und zwei offensichtliche Vorteile von Chademo habe ich benannt. Auf das Argument ist aber keiner eingegangen. Der Stecke ist handlicher und er hat nur eine statt zwei Abdeckungen.
Ich bezog mich da auf Deinen hypothetischen VW-Stecker. Chademo ist schon etabliert und ich habe kein Problem damit. Aber vier Stecker an der Säule? Daher bin ich strikt gegen einen weiteren Standard, der praktisch nur genau dasselbe macht. Egal wer den etablieren will.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

p.hase
read
was ein hübscher thread. und ich habe ihn bisher verpasst. da schnelllader ohnehin bald obsolet sind und die discounter entscheiden daß alle drei stromsorten bei ihnen einkaufen lehne ich mich entspannt zurück und freue mich über jedes neue e-auto das ich sehe. :mrgreen: PS: am meisten freue ich mich, daß immer mehr soccermoms und senioren umsteigen!!! und diese beiden species zapfen bei den kaufländern um die wette. win-win.

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

zitic
  • Beiträge: 2953
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
AndreR hat geschrieben:Wir müssen uns hierzu die äußeren Umstände ansehen. Nissan sitzt in Japan. [...] Mit diesen gesetzten Rahmenbedingungen im Kontext ist die Aussage so falsch gar nicht, denn dort ist man mit dem PKW auf der Fernstrecke ohnehin so langsam, dass der Unterschied zwischen 50, 70 oder 100 kW Ladeleistung den Braten verhältnismäßig kaum fett macht.
Nur kommt diese Aussage vom technischen Direktor für Europa und sie sprechen explizit von Europa. Entsprechend ist die Betrachtung obsolet.
p.hase hat geschrieben:alle drei stromsorten
Meinst du DC, AC einphasig und AC dreiphasig? :D Oder um es mal mit dem berühmten Sprit-Beispiel klar zu machen: es geht hier um E5-Benzin aus zwei inkompatiblen Stutzen.

Aber wie schon erwähnt sollten wir uns hier wieder dem eigentlichen Thema zuwenden. CCS vs. Chademo haben wir ja schon in Form diverser Diskussionen. Und außer bei Ionity wird auch immer eine Chademo-Lösung für den Leaf angeboten, wie Naheris schön dargestellt hat. Also lohnt gar kein Streit.

Also ist das 50 kW-Netz das was eigentlich zählt?
Zuletzt geändert von zitic am Di 29. Mai 2018, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben: Das waren die mir bekannten großen Standorte in letzter Zeit. Chademo x6, CCS x29. Dazu kommen noch ein paar einzelne oder doppelte Triple hier und da. Aber auch an denen ist manchmal nur einer ein Chademo. Insgesamt ist da schon eine klare Tendenz zu erkennen.
und traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast :-)

Und wieder hat Dich Dein Blickwinkel getäuscht. Diesmal recht deutlich.
Habe mir gerade mal die Mühe gemacht alle Neueinträge vom 01.05.2018 - 29.05.2018 zusammen zu fassen
Hier im Verzeichnis wurden in diesem Zeitraum eingetragen.
Bei insgesamt 95 Ladestellen
CCS 108 Stecker
Chademo 102 Stecker

Die Argumentation mit der Tendenz solltest Du nochmals überarbeiten.
Kia Soul EV seit April 2015 im Einsatz (~ 95.000 km)
Nissan Leaf 2. Zero Edition seit Juni 2018 im Einsatz (~ 42.000km)
Kia e-niro 64 MJ 2020 Spirit 3P. seit Juli 2020 im Einsatz (~ 8000 km)
PV-Anlage 8,9 kWp, Speicher 6,5 kWh

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

p.hase
read
@zitic: ac43, ccs, chademo (reihenfolge zufällig gewählt) = alle drei benzinsorten.

die discounter und schwedischen möbler entscheiden die zukunft und orientieren sich an den gestehungskosten. ich gehe von den aktuellen 50kW dreifachladern als standard aus, weil es zum einkaufsverhalten passt. ich beobachte schon lange leere kostenpflichtige ladesäulen und sehe die senioren und mutties sich den stecker in die hand geben.

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

Naheris
read
300bar hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben: Das waren die mir bekannten großen Standorte in letzter Zeit. Chademo x6, CCS x29. Dazu kommen noch ein paar einzelne oder doppelte Triple hier und da. Aber auch an denen ist manchmal nur einer ein Chademo. Insgesamt ist da schon eine klare Tendenz zu erkennen.
und traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast :-)

Und wieder hat Dich Dein Blickwinkel getäuscht. Diesmal recht deutlich.
Habe mir gerade mal die Mühe gemacht alle Neueinträge vom 01.05.2018 - 29.05.2018 zusammen zu fassen
Hier im Verzeichnis wurden in diesem Zeitraum eingetragen.
Bei insgesamt 95 Ladestellen
CCS 108 Stecker
Chademo 102 Stecker
Ich sprach nicht nur von einem Monat. Und ich hatte auch erwähnt, das Einzelsäulen üblicherweise Triple-Lader sind. Aber die Stationen mit mehr als einer Säule sind immer ziemlich Chademo-Arm.

Nachdem ich jetzt einmal alle Säulen für Deutschland exportiert habe komme ich übrigens auf andere Zahlen als Du.

Code: Alles auswählen

Mai 2018:     Standorte x 36. Chademo x 37, CCS x 45. Nur CCS (1 x1).
April 2018:   Standorte x 46. Chademo x 45, CCS x 53. Nur Chademo (1 x1), nur CCS (1 x6, 3 x1).
März 2018:    Standorte x 48. Chademo x 42, CCS x 53. Nur CCS (1 x6, 5 x1).
Februar 2018: Standorte x 39. Chademo x 37, CCS x 39. Nur CCS (2 x1).
Januar 2018:  Standorte x 45. Chademo x 45, CCS x 50. Nur Chademo (1 x1).

Summe:        Standorte x214. Chademo x209, CCS x240. Nur Chademo (2), nur CCS (13).
              Vorteil CCS: +2,4%

Neue Standorte mit Säulen >2:     x5 (2 x4, x5, 2 x6).
Neue Standorte mit Chademo >2:    x0.
Neue Standorte mit Chademo x2:    x8 (alle mit CCS x2).
Neue Standorte mit Chademo < CCS: x3 (mit jeweils x4, x4 und x5 CCS)
CCS hat also dieses Jahr zwar nur 2,4% mehr Stecker bekommen. Aber das Problem ist, dass diese Stecker fast alle in den Ladestandorten mit mehr als zwei Säulen liegen. Diese Tendenz ist, was ich meine. Chademo wird laden können - aber nur insgesamt 46 Standorte in Deutschland haben mehr als einen Chademo-Stecker. Bei CCS sind das 116 Standorte mit mehr als einem Stecker. Und dieses Jahr ist die Tendenz schlechter, da kein einziger Standort mit mehr als zwei Chademo-Steckern dazu kam, und nur 8 Standorte mit zwei Steckern. Bei CCS waren es 8 x2 und 5 mit mehr als 2 CCS-Steckern.

Das ist schon ziemlich klare Tendenz, wie die großen Weitstrecken-Netzwerke aussehen werden. Und genau die sind diejenigen, welche Weitstreckenfahrten zuverlässig ermöglichen.

Und hier noch die Liste der in GE für Deutschland insgesamt eingetragenen Standorte mit...

Code: Alles auswählen

Säulen x6: Chademo x   0, CCS x   2. Vorteil CCS: absolut
Säulen x5: Chademo x   0, CCS x   1. Vorteil CCS: absolut
Säulen x4: Chademo x   1, CCS x  26. Vorteil CCS: +2500,0%
Säulen x3: Chademo x   8, CCS x  13. Vorteil CCS: +  16,3%
Säulen x2: Chademo x  37, CCS x  74. Vorteil CCS: + 100,0%
Säulen x1: Chademo x1027, CCS x1038. Vorteil CCS: +   1,1%
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

USER_AVATAR
read
Der Monat Mai bezog sich auf Europa.
Um diesen Ausbau ging Es auch die ganze Zeit. Da wirst Du nochmals eine deutliche Verschiebung feststellen.
Es steht auch nicht zur Debatte, dass CCS aktuell eine höhere Schlagzahl hat. Das ist eine gute Entwicklung.
Deine Darstellung, dass der Ausbau im Verhältnis 1:5 (6:29) abläuft und daraus gefolgert wird, das eine massive Stagnation im Ausbau von Chademo stattfindet, ist einfach nicht korrekt. Da kannst Du Zahlen schubsen wie Du willst.
Daran ändern auch plakative Prozentzahlen wie 2500% Vorteil nichts.

Ich finde die Zahlen zum Ausbau der Struktur wirklich Klasse und verstehe nicht weshalb so massiv auf Verunsicherung gesetzt wird. Wir alle sollten froh sein, dass langsam etwas passiert.
Stattdessen wird, beginnend bei einem Gesamtzulassunganteil von 1% versucht, diese Entwicklung zu kannibalisieren.
Aus welcher für mich nicht nachvollziehbaren Motivation auch immer.
Kia Soul EV seit April 2015 im Einsatz (~ 95.000 km)
Nissan Leaf 2. Zero Edition seit Juni 2018 im Einsatz (~ 42.000km)
Kia e-niro 64 MJ 2020 Spirit 3P. seit Juli 2020 im Einsatz (~ 8000 km)
PV-Anlage 8,9 kWp, Speicher 6,5 kWh

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

USER_AVATAR
read
AndreR hat geschrieben: Und würde jetzt beispielsweise VW sagen, wir führen statt CCS unseren eigenen, super genialen „VW Charging Port Plus“ ein und gehen von CCS weg, und wir glauben denen das mit den 1 Mio. Fahrzeugen bis 2022 jetzt einfach mal, dann wird es auch um CCS sehr schnell dunkel. Die Standards leben von den Fahrzeugen, die damit angeboten werden – und nicht umgekehrt. VW hätte genügend Geld in der Portokasse, um ihr eigenes Ladenetz binnen weniger Monate aufzuziehen, dass zehn mal mehr Lader hätte als Tesla.
Und da sag noch einer die LSV ist sinlos das kann VW gerne mache. Und immer schön noch ein CCS dranschrauben.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Interessanter Gedanke eines Nissan Managers

Naheris
read
Bei Daten über Europa bin ich vorsichtig, weil ich nicht einschätzen kann, wie gut die Datenlage da ist. Daher beziehe ich meine Daten auf Deutschland. Ich kann mir kaum vorstellen, dass wir in Deutschland im Mai mehr als ein Drittel aller Schnelllader-Standorte in Europa erhalten haben: 36:95. Die Verhältnisse sind bei den geringen Zahlen zudem ähnlich, und die Summen passen auch: 37:45 (+8) vs. 102:108 (+6). Von daher erwarte ich hier keine Veränderung meiner Aussage.

Kleiner Fund: außerhalb Deutschlands können maximal 4 Standorte mehr als einen CCS-Stecker haben, weniger je mehr Stecker an einem dieser Standorte ist. Für Chademo ist sind es 6 Standorte.

Vielleicht mache ich mir aber einmal den Spaß und lese die Daten auch für andere Länder um Deutschland herum aus. Die sollten gut genug sein.
_______________________

Die großen EU-Weiten Ladenetze bauen allerdings überall identisch. Ionity, Fast-E und Ultra-E dürften außerhalb Deutschlands nicht anders aussehen als hier. Nur Allego scheint noch SLAM zu nutzen, oder sie haben einfach weiterhin keine Lust auf Chademo (kommt mir manchmal so vor, da die Chademo-Stecker bei denen irgendwie immer defekte anzeigen wenn ich da lade).

Zudem habe ich schon mehrfach geschrieben, dass es mir nicht um eine Verunsicherung geht. Man wird noch lange nicht mit Chademo liegen bleiben. Praktisch alle Einzel-Säulen sind ja Triples, sogar die neuen von ChargeNow direkt vor den BMW-Authäusern (!).

Es geht mir rein um die Tendenz. Und die ist halt doch klar zu erkennen.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag