Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Isomeer
read
Steht da überhaupt eine Beschilderung?
Das anarchistische Parkverhalten ist doch wirklich überwiegend das Ergebnis fehlender oder -für die Auslösung des entsprechenden Reflexes- falscher Ausschilderung. Da gehören überall Verbotsschilder mit E-Ausnahmeregel und Abschlepphinweis hin. Alles andere kapiert der Durchschnittsfahrer nicht. Und den muss man als Maßstab nehmen, wenn man die Situation verbessern will.
Ich werde mir jetzt wirklich mal die Mühe machen, die Beschilderung an den entsprechenden Stellen zu bemängeln und nicht den Falschparker als erstes Opfer in das Beuteschema packen ;)
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Bitte das Foto an die EWE und den Parkhausbetreiber schicken mit bitte um Behebung des Mangels. Ein solcher Zustand kann unmöglich in deren Interesse sein.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Berndte hat geschrieben:Die Schilder müssen selbsterklärend und sofort ersichtlich und von fast gleich aussehenden Schildern unterscheidbar sein.
Sehr zweckmässig habe ich, seit meinen mittlerweile fast 4 Jahren Elektromobilität, die Kombination "absolutes Halteverbot" mit Zusatz "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei" gefunden.
+1 :thumb:
PowerTower hat geschrieben:Könnt ihr die Schilderdiskussion bitte im Schilderdiskussionsthread weiter führen? Es nervt.
Nur weil man Dir das anprangern vermiest.
Isomeer hat geschrieben:Das anarchistische Parkverhalten ist doch wirklich überwiegend das Ergebnis fehlender oder -für die Auslösung des entsprechenden Reflexes- falscher Ausschilderung. Da gehören überall Verbotsschilder mit E-Ausnahmeregel und Abschlepphinweis hin. Alles andere kapiert der Durchschnittsfahrer nicht. Und den muss man als Maßstab nehmen, wenn man die Situation verbessern will.
Genau.

Aber es ist auch noch Niemand auf die Idee gekommen an einer Zapfzäule für Verbrenner ein "P"-Schild auf zu stellen mit dem Zusatz "nur für Verbrenner während des Tankvorganges". Ich glaube derjenige würde sofort in eine geschlossene Anstallt eingeliefert. Nur komisch, dass es hier an "Zapfsäulen" für E-KFZ gefordert oder akzeptiert wird.
Isomeer hat geschrieben:Ich werde mir jetzt wirklich mal die Mühe machen, die Beschilderung an den entsprechenden Stellen zu bemängeln und nicht den Falschparker als erstes Opfer in das Beuteschema packen ;)
Du hast verstanden.
PowerTower hat geschrieben:Bitte das Foto an die EWE und den Parkhausbetreiber schicken mit bitte um Behebung des Mangels.
Das ist einzigst richtige Reaktion. Am Besten unter Einschaltung der örtlichen Presse.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Joiny
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Sa 4. Nov 2017, 15:14
  • Wohnort: Oberhausen
read
Abschleppen lassen in Parkhäusern wird dennoch meist nicht funktionieren weil die meisten zu niedrige Deckenhöhen haben. Parkkrallen, welche man gegen eine Gebühr von Bsp. 150€ entsperrt würden die gleiche Wirkung erzielen. :twisted:
Leaf 2 Zero Edition am 2.11.2017 bestellt in Springcloud bei Bernds Duisburg Neumühl. :evil: Storniert

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Joiny hat geschrieben:Parkkrallen, welche man gegen eine Gebühr von Bsp. 150€ entsperrt würden die gleiche Wirkung erzielen.
Ob das ein privater Betreiber das überhaupt darf ?? Aber eine Entschädigung für die entgangenen Einnahmen wäre sicher möglich. Ich würde den Bereich mit den Ladeboxe über eine zweite Schranke zugänglich machen. Die Betätigung erfolgt mit dem Parkschein und es wird bei Einfahrt eine erhöhte Parkgebühr fällig. Dann können dort meinetwegen auch Verbrenner parken aber die tragen dann auch zur Finanzierung bei. Hätte u.U. zusätzlich den Vorteil, dass nicht ladende E-KFZ sich auf normale Parkplätze stellen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Joiny
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Sa 4. Nov 2017, 15:14
  • Wohnort: Oberhausen
read
ecopowerprofi hat geschrieben:
Joiny hat geschrieben:Parkkrallen, welche man gegen eine Gebühr von Bsp. 150€ entsperrt würden die gleiche Wirkung erzielen.
Ob das ein privater Betreiber das überhaupt darf ?? Aber eine Entschädigung für die entgangenen Einnahmen wäre sicher möglich. Ich würde den Bereich mit den Ladeboxe über eine zweite Schranke zugänglich machen. Die Betätigung erfolgt mit dem Parkschein und es wird bei Einfahrt eine erhöhte Parkgebühr fällig. Dann können dort meinetwegen auch Verbrenner parken aber die tragen dann auch zur Finanzierung bei. Hätte u.U. zusätzlich den Vorteil, dass nicht ladende E-KFZ sich auf normale Parkplätze stellen.
Hausrecht, hatten sie selber erwähnt. Ist a: Privatgelände, b: abgesengter Bordstein an der Zufahrt/Ausfahrt. Das mit den nicht ladenden E-Kfz lässt sich auch verhältnismässig einfach regeln indem man die Ladesäulen nicht dort aufstellt wo "die besten Plätze" sind. Das vermittelt nebenbei den anderen Autofahrern das wir nicht zu einer "privilegierten Schicht" gehören. (ps. Ich spreche jetzt schon von wir obwohl mein Leaf erst im April kommen soll)
Leaf 2 Zero Edition am 2.11.2017 bestellt in Springcloud bei Bernds Duisburg Neumühl. :evil: Storniert

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Noritz
  • Beiträge: 406
  • Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
  • Wohnort: Wuppertal
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Es geht tatsächlich auch anders. Heilig Abend Treffen der Motorräder in Essen. Und ihr werdet es kaum glauben: Den Platz zum Laden haben sie frei gehalten. Ok, zumindest einen. :) Hatte ich gar nicht mit gerechnet und schnell das Auto vom normalen Parkplatz geholt.Bild

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

carstenb
  • Beiträge: 55
  • Registriert: So 11. Jun 2017, 19:33
read
PowerTower hat geschrieben:Bitte das Foto an die EWE und den Parkhausbetreiber schicken mit bitte um Behebung des Mangels. Ein solcher Zustand kann unmöglich in deren Interesse sein.
Ich habe tatsächlich vor wenigen Tagen eine umfangreiche (und mMn möglichst konstruktive) Mail an die EWE geschickt, die Reaktion steht (wie über Weihnachten zu erwarten) noch aus. Aber ein paar Anmerkungen:
- da es ein Parkhaus ist und damit keine öffentliche Straße, dürfte es mehr Möglichkeiten für eindeutige Kennzeichnung geben, wie etwa grünen Boden oder ähnlich auffälliges.
- das Parkhaus wurde erst vor Kurzem überhaupt gebaut. Im Spätsommer hab ich da noch auf einer Brachfläche geparkt. Ich nehme mal an, dass daher die endgültige Beschilderung noch kommt.

Und ich möchte auch nochmal dringend hervorheben, dass einige Nutzer hier im Forum über die Situation von Verbrennerfahrern zurückdenken sollten.
Jeder hat in der Fahrschule eingehämmert bekommen, dass man nicht vor Einfahrten oder auf Behindertenparkplätzen parken darf, außer man hat eine Erlaubnis dazu. Praktisch niemand, der vor mehr als geschätzt 5 Jahren den Führerschein gemacht hat, dürfte die gleiche Lehrstunde über E-Ladesäulen bekommen haben. Hier im Forum hängen nur Leute rum, die sich seit längerem mit der Thematik auseinandersetzen und meist die Hersteller der Säulen auf den ersten Blick erkennen. Für jeden anderen Autofahrer, der sich nicht mit dem Thema E-Mobilität auseinander gesetzt hat, sehen die Dinger aus wie Verteilerkästen, Parkscheingeräte oder irgendein neuartiger Kondomautomat. Und da kein Münzschlitz für den Parkschein dran ist und man auch gerade keine Kondome benötigt, ignoriert man die Kiste eben.

Ich finde es erschreckend, wie oft hier Vorsatz unterstellt wird, meist mit dem Argument "das sieht man doch sofort" oder "das ist doch eindeutig".

Nein. Ist es nicht.

Für alle Anwesenden, vielleicht. Für so ziemlich alle meiner Arbeitskollegen und Familienangehörigen waren es echte Neuigkeiten, als das Thema mal aufkam und ich meinte, dass man da z.B. in Hamburg abgeschleppt wird.

Klar, es gibt auch hier und da Leute, die das wissentlich ignorieren. Idioten gibts in allen Gesellschaften. Aber nicht jeder, der eine Säule blockiert, ist "zu dumm zum Autofahren". Und natürlich parken wir auch keine Tankstellen zu. Die kennt jeder, die gibt es seit ungefähr 100 Jahren, jeder sollte in der Fahrschule gelernt haben wozu die gut sind, und so gut wie jeder hat ne Tanke in der Nachbarschaft, seit man denken kann. Das ist nicht vergleichbar, egal wie sehr das hier einge wollen.

Steigt bitte ab und zu mal von eurem hohen, emissionsfreien Ross herunter und denkt drüber nach, was ihr da geschrieben habt.
Zuletzt geändert von carstenb am So 24. Dez 2017, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

JuGoing
  • Beiträge: 1629
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Zmeister hat geschrieben:Man müste Aufkleber drucken, welche dem Verbrenner sagen das er falsch steht und den einfach auf die Windschutzscheibe geklebt, wenn er dann piddeln muss wird ers vlt verstehen... :D :)
Ist ja Weihnachten, da werden Wünsche war.
https://www.amazon.de/gp/product/B0782X ... UTF8&psc=1
EDIT:
Werde ich mir aber für hartnäckige Fälle aufheben und an die Seitenscheibe machen.
Aufklärung finde ich besser.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
JuGoing hat geschrieben:
Zmeister hat geschrieben:Man müste Aufkleber drucken, welche dem Verbrenner sagen das er falsch steht und den einfach auf die Windschutzscheibe geklebt, wenn er dann piddeln muss wird ers vlt verstehen... :D :)
Ist ja Weihnachten, da werden Wünsche war.
https://www.amazon.de/gp/product/B0782X ... UTF8&psc=1
EDIT:
Werde ich mir aber für hartnäckige Fälle aufheben und an die Seitenscheibe machen.
Aufklärung finde ich besser.
Au, da wäre ich lieber vorsichtig. Dann doch lieber einen Zettel unter die Scheibenwischer klemmen. Wenn die Teile sich nicht gut lösen, kann man auch schnell eine Anzeige wegen Sachbeschädigung am Hals haben. Die Rezensionen bestätigen auch, dass das nicht so leicht abgeht, wie versprochen.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag