Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
MarkusD hat geschrieben: Fazit: Steht bereits ein E-Auto auf einem Ladeplatz, dann steigt wohl bei einigen Autofahrern die Schwelle, seinen Verbrenner auch dahin zu stellen.

Gruß
Markus
Das scheint so zu sein wie mit dem Müll !
Liegt da erst mal ein kleiner Haufen, schmeißt jeder seinen Dreck dazu,
auch wenn 20 Meter weiter ein großer Müll-Container steht.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Neben der Tatsache dass ich ein paar kWh auf die Zähler bringen möchte, damit der Ladesäulenverantwortliche gegenüber dem Vorstand bessere Argumente für den weiteren Ausbau hat, ist die Sensibilisierung der Allgemeinheit ein weiterer Grund, warum ich unsere städtische Ladeinfrastruktur nutze, obwohl ich sie nicht brauche.

Habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du sie hier schilderst. Andererseits gibt es Leute die Behindertenstellplätze zuparken, weil sie zu faul sind ihre Füße artgerecht zu benutzen. Die haben dann natürlich auch kein schlechtes Gewissen, wenn sie Ladesäulen zuparken.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
@ PowerTower
Der Unterschied ist aber, dass das Abstellen auf Behindertenparkplätzen richtig teuer ist.
Auch wird da wesentlich schneller abgeschleppt. Und das tut richtig weh. ;)
Das müsste 1 zu 1 übernommen werden. 8-)
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Auch wenn es jetzt vielleicht blöd klingt.

Viele sehen E-Autos als "behindert" an. Nur der Tesla S hat das Bild etwa gerade gerückt.

Trotzdem sehe ich in dem erwähnten Punkte keine baldige Änderung.
Tesla S 100D M3P BMW i4 M50
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
BMW Electric World News
https://m.facebook.com/BMW-Electric-Wor ... 258429413/

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
MarkusD hat geschrieben: Fazit: Steht bereits ein E-Auto auf einem Ladeplatz, dann steigt wohl bei einigen Autofahrern die Schwelle, seinen Verbrenner auch dahin zu stellen.

Gruß
Markus
:lol: Den Eindruck hab ich auch öfter. Man kann quasi den inneren Konflikt gerade spüren wenn sie angefahren kommen und mich neben dem Fahrzeug stehen sehen.

Ganz lustig am Sony Center. Da sind überirdische Parkplätze recht knapp.
Ab und zu kommt es dort zu den üblichen Gesprächen mit Passanten. In 10-15 Minuten fahren dann so 6-7 Fahrzeuge an ,Fahrer schauen, hadern und fahren weiter.

Wenn man das Gespräch vom Fahrzeug weg verlagert , steht meist nach 3 Fahrzeugen jemand auf dem Platz.

Den Fahrer dann angesprochen (das sind, wenn erwischt, aber 25€, ne? Parkhaus kostet pauschal 5€!), gibt es meist Ausreden und "ich bin ja gleich wieder weg".
Ganz selten "erkennt" jemand den Fehler und sucht sich was neues. :lol:

Also wenn der Wagen erstmal steht, bleibt er sehr oft auch dort ;-)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 7089
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 498 Mal
  • Danke erhalten: 354 Mal
read
Klar, die Menschen sind doch einfach gestrickt.
Die haben dann einfach Angst, dass der Elektrofahrer sauer wird und der Seitenspiegel abgetreten wird.
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
prophyta hat geschrieben:@ PowerTower
Der Unterschied ist aber, dass das Abstellen auf Behindertenparkplätzen richtig teuer ist.
Auch wird da wesentlich schneller abgeschleppt. Und das tut richtig weh. ;)
Blöd nur, dass viele Ladesäulen & Behindertenparkplätze auf Privatgrundstück, z.B. am Einkaufscenter stehen.
Das Einkaufscenter wird garantiert nicht seine eignen Kunden abschleppen lassen. :?
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

MarkusD
read
PowerTower hat geschrieben:Blöd nur, dass viele Ladesäulen & Behindertenparkplätze auf Privatgrundstück, z.B. am Einkaufscenter stehen.
Das Einkaufscenter wird garantiert nicht seine eignen Kunden abschleppen lassen. :?
Der Parkplatz eines Einkaufscenters ist aller Regel groß genug, daß ein Umsetzen genügt.
Die danach angebrachte Parkkralle wird erst dann entfernt, wenn der Fahrer für die Kosten aufgekommen ist.
Mag sein, daß dieser Fahrer hier nicht wieder einkaufen geht, aber wenn es sich herumspricht, daß so vorgegangen wird, dann hat das sicherlich eine abschreckende Wirkung.

Ich bin gerade dabei, herauszufinden, ob die bei einem E-Ladeplatz (auf Privatgrund) eindeutig beschriebene Androhung des kostenpflichtigen Abschleppens auch mal wahr gemacht wird. Das Schild ist nicht zu übersehen, die Bodenmarkierung vorhanden, meistens steht auch ein Hütchen davor. Wenn sich da ein Verbrenner-Fahrzeug draufstellt, dann kann man Absicht und Ignoranz unterstellen. "Nicht gewußt und nicht gesehen" gilt da nicht, weil der Fahrer dürfte allein schon wegen der daraus resultierenden Tragepflicht einer gelben Armbinde mit den drei schwarzen Punkten schon gar nicht als Führer eines Kraftfahrzeuges am Straßenverkehr teilnehmen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

e-lectrified
read
MarkusD hat geschrieben:Fazit: Steht bereits ein E-Auto auf einem Ladeplatz, dann steigt wohl bei einigen Autofahrern die Schwelle, seinen Verbrenner auch dahin zu stellen.
Ich befürchte fast, die hatten mangels besseren Wissens Angst, dass "aus heiterem Himmel" ihr Fahrzeug unter Strom steht, wenn sie sich neben ein ladendes Auto stellen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

E_souli
  • Beiträge: 2652
  • Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Automeile in Soest

Ein E Mobil wurde ausgestellt, Mitsubishi Drilling und Autohaus Goettgens musste natürlich an der Ladesäule ein Verbrenner platzieren.
Den hab ich mir zur Brust genommen.
Zumindest zeigte er sich einsichtig und schickte sein Azubis der den Wagen wegfuhr
Dateianhänge
IMAG0835.jpg
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag