Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Gausi
  • Beiträge: 471
  • Registriert: Sa 3. Okt 2015, 23:30
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ist das geil! Ich wollte euch gerade klarmachen, dass die meisten OPG Ladeboxen sowieso Rohrkrepierer sind, da zu den Parkgebühren noch zzgl. Strombezahlung fällig wird ..... aber wie es richtig geht zeigt deren Homepage mit einem "richtigen" aber auch emotionalen bayuwarischen hellblauen zeitgenösischen E-Fahrzeug.

http://opg-parken.de/parkkunden/ladestationen/

PS: gerade am Bahnhof bin ich schon des öfteren reingefahren, habe aber noch nie ein Fahrzeug dort laden sehen
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Tobi42
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mi 6. Sep 2017, 00:07
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
ecopowerprofi hat geschrieben:
Gulfoss hat geschrieben:Es heißt ja meist "Parken nur für E-Fahrzeuge" und nicht "Parken nur für ladende E-Fahrzeuge"...
Das solche Gesellen einen ... Charakter haben ist das andere Thema...
Gilt das auch für Behinderte, die auf einem Parkplatz "nur für Behinderte" parken ?? Auf der einen Seite beschwert ihr euch über Gesellen, die die behindert sind, weil sie nicht in der Lage sind die Schilder zu lesen, auf der andere Seite dann über die, die Schilder lesen. Daraus auf eine "negativen" Charakter zu schliesen nur weil er die Schilder liest ......

Eher sind die "Behindert", die nicht in der Lage sind Verkehrsschilder entsprechend der gewünschten Funktion auf zu stellen. Aber vielleicht war es auch Absicht, damit für einige immer ein freier Parkplatz zu Verfügung steht.
Wünschenswert wäre natürlich eine optimale Beschilderung, damit an den Ladesäulen tatsächlich nur Elektrofahrzeuge während des Ladens parken dürfen.

Dennoch würde ich eigentlich gerade von Elektroautofahrern erwarten, dass sie so rücksichtsvoll sind, den Ladeplatz eben nicht zu blockieren, wenn sie nicht laden, selbst wenn dies rein juristisch von der Beschilderung her erlaubt ist.
Wer sollte besser wissen als diese Personengruppe, wie wichtig ein freier Ladeplatz für andere E-Autofahrer sein kann und wie relativ rar die Ladeplätze in manchen Gegenden doch sind. Ich selbst würde nie auf die Idee kommen, eine Ladesäule zum "nur Parken" zu blockieren. Man möchte selbst schließlich auch nicht mit fast leerer Batterie an eine Ladesäule kommen, wo man dann wegen nicht ladender Fahrzeuge - ob elektrisch oder nicht - selbst keinen Strom tanken kann.

Wie können E-Autofahrer Rücksicht von Fahrern mit Verbrennerfahrzeugen erwarten, wenn sie selbst mit ihren E-Autos Ladesäulen blockieren ohne überhaupt zu laden?
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Floschi
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
  • Wohnort: Leverkusen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Danke Tobi42,
genau so sieht es aus.
www.twizyteam.de - RheinischesTwizyTreffen 2021 #RTT2021

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Gausi
  • Beiträge: 471
  • Registriert: Sa 3. Okt 2015, 23:30
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Tobi42 hat geschrieben:Wie können E-Autofahrer Rücksicht von Fahrern mit Verbrennerfahrzeugen erwarten, wenn sie selbst mit ihren E-Autos Ladesäulen blockieren ohne überhaupt zu laden?
Das kann man sich aber nur verinnerlichen, wenn man eben KEINEN Verbrenner an Bord hat. PHEV ala BMW oder auch Mercedes sind eher hochpreisig ..... ich habe gestern beim Marktkauf Osnabrück einen sehr arroganten Fahrer eines BMW Hybrid SUVs kennelernen dürfen, der den einzigsten Schlüssel zur Aktivierung der Säule an der Info nicht abgegeben hatte und zu allen Überfluss ich auch noch festgestellt hatte, da sein HighTech-Spielzeug zwar eingesteckt war,aber nicht lud. Als ich sagte entweder Ladesäule oder Ladezicke und ich noch nach der Ladeleistung Seines Fahrzeuges fragte ( die er mir noch nicht mal beantworten konnte ) sagte er zu mir, ich solle mich um meinen eigenen Scheiß kümmern. Jedes ladene Fahrzeug, welches ladend an einer Säule hängt, ist meines erachtens OK ..... und dabei interessiert mich nicht, das die ladene Kiste nur 3,7KW kann .....aber Eingesteckt und nichtladend geht gar nicht

Einen VW PHEV Fahrer konnte ich vor 9 Tagen an der Innogy Ladesäule in Bad Essen aufklären, wie die Nettiquette beim Laden, speziell wenn man das ladene Fahrzug verlässt, auszusehen hat .... meine Empfehlung war, auf jeden Fall vom laden an 43KW Ladesäulen außerhalb vom Fahrzeugdunstkreis abzusehen .... minimal eine Ladekarte zu hinterlassen.

mfg

Gaußi

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beamtenkaffee
  • Beiträge: 129
  • Registriert: Mo 6. Apr 2015, 19:02
read
Heute Abend Mal wieder in Bielefeld...Bild

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
bis 04/2015 - Twizy - 20.000 km elektrische Übung
seit 04/2015 - Fluence Z.E. - 47.000 km elektrisiert unterwegs :mrgreen:
seit 06/2017 - ZOE Z.E. 40 Intens - mal sehen was noch kommt.... :lol:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

happydrive
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Do 21. Sep 2017, 11:20
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Einen VW PHEV Fahrer konnte ich vor 9 Tagen an der Innogy Ladesäule in Bad Essen aufklären, wie die Nettiquette beim Laden, speziell wenn man das ladene Fahrzug verlässt, auszusehen hat .... meine Empfehlung war, auf jeden Fall vom laden an 43KW Ladesäulen außerhalb vom Fahrzeugdunstkreis abzusehen .... minimal eine Ladekarte zu hinterlassen.

Entschuldigung, aber das verstehe wer will.
M.f.G
Jo

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • esykel
  • Beiträge: 1030
  • Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
  • Wohnort: 22041 HH
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Man kann nur wiederholen das ist die einzige Sprache die, wie unten abgebildet, solche Typen verstehen. :mrgreen:
LG esykel
Dateianhänge
8C5546B0-AA0F-4C50-8325-E0BBCBE4D133.jpeg
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
esykel hat geschrieben:Man kann nur wiederholen das ist die einzige Sprache die, wie unten abgebildet, solche Typen verstehen.
Trägt aber auch nicht zur positiven Einstellung zur E-Mobilität bei. Derjenige wird wohl in den nächsten Jahren kein Elektrofahrzeug kaufen. Der Abschleppunternehmer macht hier Kasse. Ein Parkschein mit erhöhter Gebühr für Parken im absoluten Halteverbot mit Behinderung hat einen vergleichbaren Effekt, da der Fahrzeugbesitzer wohl nicht zu den vermögenden Bewohner der Stadt gehört.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

0cool1
  • Beiträge: 1475
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Gestern wollte ich an einer öffentlichen Ladestation laden, diese war leider zugeparkt. Dann wollte ich beim EKZ in der Stadt laden, es gibt 4 extra ausgewiesene Parkplätze mit Ladesäulen.
Als ich ankam stand dort ein Polo TDI, ich hab ihm nachdem ich mein Fahrzeug angeschlossen habe einen netten Hinweis unter den Wischer gelegt.
Als ich vom Einkauf zurück kam, war alle drei anderen Plätze auch belegt, der Polo fuhr gerade ziemlich angenervt weg.
Die anderen beiden haben auch noch einen Hinweis bekommen, dann bin ich weggefahren.
Für ein Foto war leider keine Zeit.


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • kukuk-joe
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Mo 7. Nov 2016, 15:42
  • Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
@tobi42

Du sprichst mir aus dem Herzen.

Ich habe aber in den letzten Monaten viele negative Erfahrungen sammeln müssen.

Am schlimmstensind die "Destination-Charger" Befürworter und die "Kostenlos-Lade-Geier".

Die "Destination-Charger" Befürworter stellen sich an jede Ladestation, blockieren die tagelang und behaupten sie würden schnarchladen. Rücksicht für andere - totale Fehlanzeige. Dafür beschweren die sich am lautesten wenn mal ein anderer "Ihren" Ladeplatz zum Laden nutzt. Da können sie dann nicht den ganzen Tag kostenlos parken, da werden diese Leute richtig aggressiv.

Auch ein ganz schlimme Sorte sind die "Kostenlos" Geier, die parken mit Absicht jeden Ladeplatz zu, da können sie a) kostenlos parken und b) bei auch noch kostenlos Laden, egal ob das Auto schon voll geladen ist oder nicht.
Diese Sorte Leute veruschen auch schon mal mit den wildesten Mitteln Stecker von anderen Autos zu ziehen um sich dann an die Ladestation dranhängen zu können.
Aber dieses Phänomen wird sich über kurz oder lang erübrigen, wenn die kostenlosen Ladestationen nach und nach verschwinden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag