Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Die Leute wollen halt ihre Gewohnheiten nicht ändern. Wenn das Auto früher das ganze Wochenende parken durfte, muss das beim E-Auto natürlich auch gehen, mit dem Unterschied, dass das Auto am Anfang der Woche einen vollen Akku haben soll. Und da das Laden nunmal mehr als 5 Minuten in Anspruch nimmt, kann man vom Fahrer auch nicht erwarten, dass er sich in der Nähe des Fahrzeugs aufhält.

Wenn die E-Mobilität dem Laternenparker nicht die gleiche Bequemlichkeit bieten kann wie es mit dem Verbrenner möglich ist, dann wird sie auch zukünftig Schwierigkeiten mit der Akzeptanz in der Bevölkerung haben. Mit "du musst...", zeitlich begrenzten Ladeplätzen (an Stellen, wo ich mit dem Verbrenner unbegrenzt parken darf) oder Strafgebühren nach Ende des Ladevorgangs kannst du Niemanden für akkubetriebene Mobilität begeistern. Und das kann ich sogar nachvollziehen.

Ich will das Verhalten nicht verteidigen, aber so sieht die Realität nun einmal aus.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Arpad68
  • Beiträge: 261
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:21
  • Wohnort: Landkreis Neumarkt
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Kein Mensch käme auf die Idee, an einer Tankstelle Freitag abend den Zapfrüssel ins Auto zu stecken und bis Montag früh so zu lassen, weil er Montag früh ja vollgetankt sein muss. Ich denke es ist einfach zuviel verlangt heute, auch mal sein Hirn einzuschalten oder sich in die Lage anderer zu versetzen. Es zählt nur noch das "ICH". Traurig, aber ist so.

Selbst wenn in einer Stadt tausende Strassenlaternenladepunkte existieren würden, wäre ein Großteil von denen zugeparkt, die nicht laden müssten oder einfach nur einen "hausnahen" Parkplatz suchen.

Stefan
BMW i3 94Ah nonREX LCI, BMW i3s 120Ah, Tesla M3P

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Genau. Aber eins der Hauptargumente für die E-Mobilität ist ja, dass ich mich vom typischen "Verbrennerdenken" lösen kann und da lade, wo ich das Auto abstelle... Wird ja hier auch als Vorteil propagiert.
Und nun ist das doch falsch und der Laternenparker soll doch brav alle 2 ... 3 Tage (oder vielleicht auch jeden Tag) brav zur Tankst... äh... Schnelllader fahren, um dort seine Lebenszeit zu vergeuden?

Ich schließe mich da lieber der Meinung an, dass es viel mehr Lademöglichkeiten geben muss, damit man die E-Mobilität auch wirklich ohne Extrafahrten leben kann.
Und solange es die Beschilderung und der Ladetarif zulassen, macht man als Fahrer nichts falsch, dort das ganze WE zu stehen.
Schuld sind nicht die Autofahrer (egal ob BEV oder PHEV) sondern die Kommunen, welche die Schilder aufstellen und die zu geringe Anzahl der Ladesäulen. Auch wenn das einige Extremisten hier nicht hören wollen und lieber in Sheriff-Manier die Unmoralität predigen...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Boah, das geht weniger um Schuld als um Rücksichtnahme. Wenn man sich davor mit dem Argument drückt, andere hätten Schuld ....

Man man man

Muss so manchem echt schwer fallen, auf andere Rücksicht zu nehmen......
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Naheris
read
Kein Mensch käme auf die Idee drei Stunden lang an der Zapfsäule zu tanken und dann wieder zu kommen. Tanken und Laden ist an Destination Chargern einfach nicht vergleichbar. Das da ist ein Parkplatz ohne Zeitbegrenzung. So wollten es der Säulenbetreiber und Schilderwaldpflanzer. So wird es genutzt.

Das mag jetzt einigen Leuten irgendwie nicht passen, vermutlich v.A. weil es ja ein böses PHEV ist. Aber ich sehe da kein Problem sondern nur die gewünschte Verwendung.

Entweder also bitte die Beschilderung ändern, oder selber Säulen aufbauen und korrekt beschildern. Ansonsten hat man eben Pech gehabt wenn da jemand steht. Ist je letztendlich auch egal, ob der 1h oder 1d da steht. So etwas hatte ich aufgrund eines Wochenend-lang-ladenden Leaf auch schon zweimal am selben Wochenende, daher weiß ich das ja auch. So what.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Als PHEV Fahre sieht man des entspannter, aber wenn evtl. die einzige Säule eines Otes so blockiert wird, ist das schon sehr problematisch für reine eAutos.

Finde das dann auch rücksichtslos, weil völlig unnötig. Natürlich brauchen wir mehr solche Destintion-LAder, aber bis es soweit sit, sollte man sich das Leben doch nicht unnötig gegenseitig schwer machen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Naheris
read
Ich habe auch nichts gegen Rücksicht - ich habe z.B. immer eine Ladescheibe ausliegen. Aber das Verhalten zu Verdammen ist meiner Meinung nach einfach eine Themaverfehlung. Es ist unrealistisch und ohne eine Basis. Die Beschilderung gehört verändert oder es gehören mehr Ladesäulen her.

Eine so zugeparkte Ladesäule kann man übrigens auch als Herausforderung sehen - nämlich die Gemeinde dazu herauszufordern, mehr Säulen zu bauen weil ja der Bedarf da ist. ;)

Ich bin an diesem Wochenende übrigens ein BEV gefahren, und habe es trotzdem entspannt gesehen. Nun gab es in Nürnberg halt auch genügend Säulen. ;)
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Plan B
  • Beiträge: 191
  • Registriert: So 2. Aug 2015, 17:30
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo,

also ich sehe das nicht so "entspannt".
Wenn ich weiß das mein Akku nach, sagen wir mal 4 Std. voll ist, dann sehe ich auch zu das ich das Auto umparke. Wenn es in der Nacht ist dann kann es auch am nächsten Morgen sein, kein Problem.

ABER von Freitag Mittag bis Montag Morgen die Ladesäule zustellen gehört sich einfach nicht!
Es gehört zum guten Umgang miteinander einfach ein anderes Verhalten her!
Egal was da für Schilder angebracht sind, sollte man die Schuld nicht bei anderen suchen.

Aber bei der 2. Ladesäule im Ort (bei Aldi) werden ja auch schon die Kabel aus ladenden Autos gezogen!
Mir selber passiert als ich vom Einkaufen kam, wollte ein Mercedesfahrer meinen Typ 2 Stecker (zum Glück aus der Säule nicht aus dem Auto) ziehen. :evil:

Gruß Oliver
und Nachts nehmen wir den Besen ;)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Naheris
read
Mehr Rücksicht ist eine schöne These. Aber die klappt ja noch nicht mal unter BEVs selber, so von wegen AC-Ladeleistung und so.

Also, welche Lösung glaubst Du löst das Problem schneller:
- Deine mit "wir brauchen mehr Rücksicht und gesunden Menschenverstand".
- Meine mit "wir brauchen andere Schilder oder mehr Ladesäulen".

Du hast drei Versuche. ;)

Und immer daran denken: es braucht nur sehr wenige Idioten um das ganze System lahm zu legen.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Plan B hat geschrieben:ABER von Freitag Mittag bis Montag Morgen die Ladesäule zustellen gehört sich einfach nicht!
Es gehört zum guten Umgang miteinander einfach ein anderes Verhalten her!
Egal was da für Schilder angebracht sind, sollte man die Schuld nicht bei anderen suchen.
Jein... Denn durch die Schilder wird ja klar, dass hier ein Parkplatz von Freitag Mittag bis Montag Morgen benutzt wird. Die Ladesäule ist in diesem Fall schmückendes Beiwerk des Parkplatzes und nicht die Primärfunktion.

Von daher: Kein Täter, da keine Schuld...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag