Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Es ist vielleicht nicht jedem Wohnwagenbesitzer bekannt, aber ein Wohnwagen darf nicht unbegrenzte Zeit auf Parkplätzen geparkt werden. Das Parken von Wohnwagen auf allgemein zugänglichen Straßen ist in § 12 Abs. 3b Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt. Danach darf ein vom Zugfahrzeug abgekoppelter Caravan nicht länger als 2 Wochen auf öffentlichen Straßen und Plätzen abgestellt werden. Wird gegen diese Regelung verstoßen, so wird ein Bußgeld in Höhe von 20 Euro fällig. Anders verhält es sich jedoch, wenn der Anhänger weiterhin mit dem Zugfahrzeug verbunden ist. Dann kann er nämlich unbegrenzt lange dort abgestellt werden, wie übrigens auch Wohnmobile.
Zusatz: und angemeldet muss er auch sein !
:back to topic:
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Anzeige

Re: AW: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände

Helfried
read
Martin206 hat geschrieben: Ich würde mich aber schämen über Monate tausende von Leuten so zu behindern.
Ich würde sie abschleppen lassen. Vorher noch ein freundlicher Zettel auf Deutsch und Rumänisch.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
GAZ66-Fahrer hat geschrieben: Gibt es eine derartige systematische Verknappung der vorhandenen Lademöglichkeiten auch an anderen Stellen oder sind wir da hier mal wieder führend?
Hier in Essen sind gefühlt die Hälfte aller Ladesäulen durch Car-sharing Wagen blockiert.
Wir haben hier aber den Uni Lehrstuhl für A-BWL und Automobilwirtschaft, da wird geforscht, start-ups usw.
Das ist wahrscheinlich ein Grund für das enge Gedränge.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Martin206 hat geschrieben:oder wie soll man das verstehen?
Du willst gar nichts verstehen, das ist schon klar. Der Effekt der "fränkischen" Tarifregelung ist, dass Verbrennerfahrer die Ladeparkplätze in der Innenstadt von abends bis morgens zuparken, und dafür gar nichts zahlen.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Rita
  • Beiträge: 810
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
prophyta hat geschrieben:.......
Anders verhält es sich jedoch, wenn der Anhänger weiterhin mit dem Zugfahrzeug verbunden ist. Dann kann er nämlich unbegrenzt lange dort abgestellt werden, wie übrigens auch Wohnmobile.
spätestens nach 25 Monaten gibt's dann ein Knöllchen.....weil dann der Tüv abgelaufen ist...

Rita

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • kukuk-joe
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mo 7. Nov 2016, 15:42
  • Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
@GAZ-66fahrer

Mir ist dass in der letzten Woch in Mörfelden am Bahnhof auch so gegangen. Beide Plätze belegt, beide Fahrzeug haben nicht geladen. Ein Mobileeee Zoe, der noch nicht mal angesteckt war und auf dem anderen ein Leaf, der zwar angesteckt war, aber schon lange voll geladen hatt.

Was mich auch noch wundert ist dass Mobileeeee einfach den einen Parkplatz für sich reserviert hat, mit grünem P-Schild und grüner Markierung auf dem Boden.
Haben die sich da etwa einen Privat-Platz gebaut?

Ich hatte genau an dieser Ladestation bereits vor Monaten mal zwei Nicht-Lader E-Autos angeprangert, da wurde ich hier im Forum wüst runtergemacht, angebl. wären dies "Destination-Charger" wobei ich der Ansicht bin, so was gibt es nicht.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Pfalz-Markus
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Di 30. Mai 2017, 21:28
  • Wohnort: Vorderpfalz
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
kukuk-joe hat geschrieben:@GAZ-66fahrer

Mir ist dass in der letzten Woch in Mörfelden am Bahnhof auch so gegangen. Beide Plätze belegt, beide Fahrzeug haben nicht geladen. Ein Mobileeee Zoe, der noch nicht mal angesteckt war und auf dem anderen ein Leaf, der zwar angesteckt war, aber schon lange voll geladen hatt.

Was mich auch noch wundert ist dass Mobileeeee einfach den einen Parkplatz für sich reserviert hat, mit grünem P-Schild und grüner Markierung auf dem Boden.
Haben die sich da etwa einen Privat-Platz gebaut?

Ich hatte genau an dieser Ladestation bereits vor Monaten mal zwei Nicht-Lader E-Autos angeprangert, da wurde ich hier im Forum wüst runtergemacht, angebl. wären dies "Destination-Charger" wobei ich der Ansicht bin, so was gibt es nicht.
Mobileeee ist ein carsharing Anbieter der sich wohl auf Personal an Flughäfen spezialisiert hat. Also dann kommen Menschen mit e Autos in Berührung die damit wenig Erfahrung haben. Das ist auf der einen Seite gut, weil es neue Nutzer begeistern kann, andrerseits schlecht, weil das " Fehlverhalten " am unerfahrenen Fahrer liegen kann.
Meiner Meinung nach sollten die Betroffenen Nutzer wie Kukukjoe und ga-66fahrer bei jeder fehlbelgung diese dokumentieren und diese an mobileee melden . Nur so kann man das Unternehmen sensibilisieren, dass ihre Nutzer für Stress sorgen. Dies nur hier zu posten wird nicht reichen, denn der carsharing Betreiber wird sich hier In der community wohl eher nicht bewegen.
Tesla Model S 75D Juni 2017 - Sep 2019
Model 3 LR RWD Mai 2019
Sixt BMW I3 April 18 - April 19
VW E-Golf Mai 2020

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Martin206
  • Beiträge: 252
  • Registriert: Mi 25. Jan 2017, 21:32
  • Wohnort: Fränkisches Seenland
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So wie ich auch bei Ladesäulen-Blockierern als aller-allerletztes das Abschleppen einfordern würde, so werd ich es auch bei Wohnwagen nicht machen lassen, vor allem (Hellfried: aufgemerkt!) wenn es sich um die Wohnwagen der Anwohner dort handelt, keine von "Schwarz-Dauer-Campern" (welche ich auch niemals anzeigen würde wenn die nicht heftig stören).
Erlaub oder nicht - egal.
Einen Zettel - um an deren Moral oder Vernunft zu appelieren - das könnte ich mir zwar eher vorstellen, aber da die genau wissen wie ihre Wohnwägen stören ist das wohl verlorene Mühe.
(Grenzstraße Industriegebiet/Wohngebiet. Entspr. hohes Verkehrs- und Parkaufkommen. Es handelt sich um keine Anwohner-Parkplätze. Eine Sondererlaubnis der Stadt ist nicht zu erkennen.)

So, nun zurück zu den Ladesäulen-Blockierern und welche Möglichkeiten es gäbe das zu verhindern / zu vermeiden.
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom; PV in Überlegung.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Martin206
  • Beiträge: 252
  • Registriert: Mi 25. Jan 2017, 21:32
  • Wohnort: Fränkisches Seenland
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:
Martin206 hat geschrieben:oder wie soll man das verstehen?
Du willst gar nichts verstehen, das ist schon klar. Der Effekt der "fränkischen" Tarifregelung ist, dass Verbrennerfahrer die Ladeparkplätze in der Innenstadt von abends bis morgens zuparken, und dafür gar nichts zahlen.
Keine Ahnung was Deine provokante Schreibe soll. Lassen wir's lieber ...des Friedens wegen. Danke. ;)
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom; PV in Überlegung.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Martin206 hat geschrieben:
MasterOD hat geschrieben:
Flowerpower hat geschrieben:Meist ist das Parken in der gesamten Innenstand auf 1-3 Stunden limitiert. Warum nicht auch die innerstädtischen Ladesäulen?
+1 :thumb:
+1 :thumb:
Wenn normale Parkplätze ohne Ladesäule auch 24h am Tag, auf 1-3h limitiert sind, dann sollte das auch für Parkplätze an ladesaeulen gelten.
Gibt's echt innerstädtische Parkplätze in D, wo auch nachts nur 1-3h stehen kann?

Einfach die ladesaeulen so ausschildern wie die normalen Parkplätze nebenan. Dann hat zwar der Hotelgast ein Problem, weil er keinen anwohnerparkausweis (mit dem duerfen anwohner in der innenstadt die ganze nacht in der innenstadt graits parken ;) ) bekommen kann.
Aber er kann ja ein Hotel in anderer lage wählen.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag