Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Maaaan, wird das hier genau so ein ellenlanger Diskussionsthread?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Es ist Topic, denn auch der outlander auf
Seite 583 hat nichts falsch gemacht.
Viele reine e Fahrer denken halt "etwas besseres" zu sein.
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Richtig. Menschen mit die vorgeben ideale zu haben stellen andere die vielleicht wirklich welche haben an den Pranger - und erzählen was von Gemeinschaft. :lol:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

herrmann-s
read
was will man dazu sagen? mir entgeht ehrlich gesagt doppelt und dreifach die sinnhaftigkeit eines phev fahrers wenn er zu 90% seiner fahrten elektrisch abdeckt.
es geht mir aber mit meiner aussage nicht darum sondern eher um die allgemeinheit. ich erachte die phev-technik durchaus als sinnvoll als uebergangsloesung und es wird sicherlich auch kommen dass kein verbrenner mehr zugelassen werden darf der nicht elektrisch unterstuetzt wird.
nur, muss sich die politik etwas einfallen lassen muessen, wenn nur noch phevs an den saeulen laden und die gleichen annehmlichkeiten haben wie die BEVs.
phevs werden, gerade in deutschland sehr erfolgreich sein.
die autolobby ist einfach viel zu stark dafuer.

das ist doch wirklich kein effizientes auto, wenn man mehr als 2 tonnen durch die gegend wuchtet und den verbrenner nur 10% nutzt. da waere doch dann durchaus ein reines e-mobil sinniger.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Nur passt ein E-Auto noch nicht auf jedermanns Bedürfnisse. Es gibt noch zu wenig Auswahl, die Infrastruktur stimmt noch nicht Flächendeckend und nicht jeder kann zuhause schnell laden. Ich nutze zum Beispiel das Auto beruflich. Normalerweise reicht mir die Reichweite aber nächste Woche muss ich z.B. Einweg 150km zum Kunden vormittags und habe nachmittags auch Termine und habe leider keine Lademöglichkeit dazwischen. Also macht ein PHEV aufgrund der vielen Faktoren momentan für mich viel mehr Sinn als ein BEV. Und Fahrzeuge die ich fahren möchte gibt es auch noch nicht viele.
Erkennst du jetzt die Sinnhaftigkeit in deinem engstirnigen Blickwinkel? Auch wir PHEV Fahrer haben uns vor dem Kauf Gedanken gemacht. Und die meisten die sich hier bewegen (nehmen wir mal jenss außen vor) wollen e-Mobilität leben - können dies aber noch nie so wie sie gerne hätten.


PS: ich finde den e-tron z.B höchst effizient wenn man sich mal die Daten und Verbräuche anschaut. Er funktioniert einfach und das sogar beeindruckend gut und einfach.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
Sehr vernünftig, Schüddi! :mrgreen:

Für 150 km ein Weg wäre eine Z40 R90 doch ideal? Vor Allem im Sommer sollte sich das doch gut ausgehen? Und niemand kann an mehr Stellen laden als die Zoe :mrgreen:

Dies war der Werbeblock... :lol:

Ein PHEV, der - wie offensichtlich die Meisten - meist elektrisch gefahren wird, ist halt das "missing link" zwischen einem BEV-Rex und einem reinen Verpester. Und das ist mir allemal lieber als ein reiner Verpester.

@herrmann: Bevor man hier seitenlange Stänkereien gegen die "Halbelektrischen" auffährt, könnte man sich ja mal selbst um die Verbesserung der Infrastruktur verdient machen?

Werde Pate einer CF-Säule, herrmann, dann kannst Du Alle davonjagen, die Du nicht magst... :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

herrmann-s
read
Schüddi hat geschrieben: Erkennst du jetzt die Sinnhaftigkeit in deinem engstirnigen Blickwinkel?
und sowas haettest du weglassen koennen.

das ist von mir nicht engstirnig sondern ich mache mir jetzt schon gedanken, weil die politik das in irgendeiner form regeln muss und bev-fahrer dem phev bevorzugt. sonst gar nix.
gruende haette ich einige. zb

ich seh den rattenschwanz kommen, dass jeder von foerderung der e-mobilitaet spricht, sich aber am schluss den hahn selbst zudreht, weil wieder nicht genuegend ladesaeulen gebaut werden.
dh man regt sich jetzt schon tierisch ueber menschen auf, die sich auf e-mobil- parkplaetze mit verbrennern stellen und spaeter wird die selbe diskussion weiter gefuehrt nur sinds keine verbrenner mehr sondern phevs.
die argumentation wird dann nur ein klein wenig anders sein, naemlich: "der steht da schon 2h mit seinem phev, obwohl er nicht drauf angewiesen ist und sein akku ist in 15 minuten voll steht aber noch da"

die phev technologie spielt natuerlich der autoindustrie in deutschland in die karten, aber das geschaeft wird leider in asien und vllt sogar in den usa gemacht. die chinesen zb setzen in zukunft auf vollelektrische autos. da werden die deutschen wieder die kuh melken bis sie umfaellt und verpassen wieder den zug. das waere sehr traurig.
aber ich geb dir recht, der markt sieht noch recht uebersichtlich aus.
ich begruesse den elektrischen antrieb durchaus nur finde ich eben, dass die anders als bevs gesetzlich bewertet werden muessten.
in spaetestens 10 jahren wird eh kein auto mehr zugelassen werden duerfen ohne elektrische unterstuezung.
und spaetestens dann muessen bevs von den phevs abgegrenzt werden.
Zuletzt geändert von herrmann-s am Mo 15. Mai 2017, 23:25, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

herrmann-s
read
Alex1 hat geschrieben:Sehr vernünftig, Schüddi! :mrgreen:

Werde Pate einer CF-Säule, herrmann, dann kannst Du Alle davonjagen, die Du nicht magst... :lol:
das mache ich schon zu genuege werde es aber nicht sagen wie.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Alex1 hat geschrieben:Sehr vernünftig, Schüddi! :mrgreen:

Für 150 km ein Weg wäre eine Z40 R90 doch ideal? Vor Allem im Sommer sollte sich das doch gut ausgehen? Und niemand kann an mehr Stellen laden als die Zoe :mrgreen:

Dies war der Werbeblock... :lol:

Ein PHEV, der - wie offensichtlich die Meisten - meist elektrisch gefahren wird, ist halt das "missing link" zwischen einem BEV-Rex und einem reinen Verpester. Und das ist mir allemal lieber als ein reiner Verpester.

@herrmann: Bevor man hier seitenlange Stänkereien gegen die "Halbelektrischen" auffährt, könnte man sich ja mal selbst um die Verbesserung der Infrastruktur verdient machen?

Werde Pate einer CF-Säule, herrmann, dann kannst Du Alle davonjagen, die Du nicht magst... :lol:
Zoe Probegefahren - technisch gutes Auto aber die Qualität hat mich in vielen Bereichen überhaupt nicht überzeugt und wirkt nicht durchdacht und es gibt ja noch die vielen anderen Faktoren.

Das mit dem Vertreiben ist doch auch der falsche Ansatz. Ich habe mir auch Gedanken gemacht - da noch nichts offiziell ist darf ich noch nichts genaues sagen aber meine Freundin ist Fillialleiterin bei einer großen Einzelhandelskette die selbst sehr grün denkt. Im November ist die Neueröffnung ihrer neuen Filliale und ich habe es geschafft das das wohl die erste Testfilliale mit Ladestationen wird. Das alles nur mit ein paar guten Argumenten (danke euch) und Bildern von Wettbewerbern und jaaa Vitamin B. Das ganze natürlich FÜR ALLE!
Es liegt nur noch an Genehmigungen und Verhandlungen denn heutzutage läuft alles über Investoren und Verpachtungsverträgen. Kein Laden ist selbst Besitzer des Gebäudes und Grundstücks.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben: Kein Laden ist selbst Besitzer des Gebäudes und Grundstücks.
Doch, Aldi z.B.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag