Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
effzwonull hat geschrieben:
Hausmeister hat geschrieben: Ich steh im Parkhaus und lade. Nach 30 min. ist in der Regel der Wagen eh voll. Ich brauch aber 2 oder 3 Stunden um Dinge in der STadt zu erledigen.
Wenn das Auto nach 30 Minuten voll ist, stehst du wohl an einem Schnelllader. An solchen Säulen gibt es keine Ausreden, warum man nicht sofort nach dem Vollladen umparkt.

Beim Destinationlader ist das was anderes.

Was haste fürn Auto? :roll:

Einen der mit 3,7 kw lädt? Länger als 30 Min. muss ich nie stehen. Wegen mir auch im worst case
60 Min.. aber danach hat das alles an AC nix mehr mit E-Auto zu tun, sondern mit E-rumsteh.
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Heut war ich in Erfurt und wollte beim Renault Autohaus König laden.
Da war ich schon einmal und die Nette Mitarbeiterin sagte mir dass ich keine Karte benötige sondern die Säule mit Typ2 Buchse (kosten)frei für jeden 24/7 zur Verfügung steht.

Heut wollte ich mich eine Stunde ran hängen um elektrisch nach hause zu kommen.
Leider war die Säule von zwei Transportern verparkt an denen ein riesiges Werbe-Kennzeichen angebracht war.

Ich ging also rein und fragte höflich ob ich hier mal eine Stunde laden dürfe. Das erste was der Mann zu mir sagte: "Ihnen gehört der Ampera? Mit dem können Sie doch auch auf Benzin fahren."
Ach nee, echt? Wusste ich garnicht.
Ich versuchte den Mann aufzuklären dass...
-weiß dass ich das kann
-ich nicht tausende € mehr bezahlt habe um mit Benzin zu fahren
-ich meinen Akku nicht dauernd mit dem verbrenner laden will
-ich nur eine Stunde laden wolle
-ich meine Handynummer für alle Fälle da lassen würde
-ich den 1€ für die 3KW in die Kaffeekasse legen würde

Dann fragte er einen Kollegen nach meinem Fall, der fragte "fahren Sie Renault?"
Nein AmperA ... sofort klinkte sich der erste Mann ein mit den Worten "der Herr hier weigert sich Benzin zu verfahren" ...WAS? Ich glaub ich spinne?!?

Dann stellte ich mal in den Raum was wäre würde ich eine ZOE fahren? Es kam nach einigen Sekunden die Antwort dass ich aber keine hätte.
Oh ja, das weiß ich selbst...

Ich habe meinen Überredungsversuch abgebrochen mit den Worten dass ich mich wegen genau solcher Situationen für einen Plug In Hybriden entschieden habe.

Beruhigend bot mir der Mann den Ladeplatz am Dom an, in der Stadtmitte, eine Stunde zu Fuß... na sicher

Das Fazit, auf dem Heimweg 2,5 Liter verbrannt und enttäuscht vom Händler als e-Partner/unterstützer


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

UliZE40
  • Beiträge: 3833
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 799 Mal
read
Genau deshalb halte ich von Ladepunkten bei Händlern/Autohäusern oder auf anderen Privatgrundstücken eigentlich nichts, da man dort direkt zum Bittsteller degradiert wird und der Willkür des Eigentümers ausgeliefert ist.

Das ist ja alles nett und ich habe selbst davon schon ein paar ins Verzeichnis eingetragen aber man kann sich da leider nicht drauf verlassen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

SL4E
  • Beiträge: 2238
  • Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Daran ist garantiert VW schuld :lol:
Ich habe das Forum verlassen

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Leider gibts im Umkreis nichts anderes.
Das VW Autohaus bietet das selbe an.
Positiv dort:
Zwei Wallboxen, Parkplätze mit Bodenmarkierung. Freischaltung über RFID, am Empfang erhältlich. Aber festes Typ2 Kabel.

Klar VW verbaut nur Typ2, nützt mir leider nichts mit Typ1 Buchse.

Aber ja, Typ1 ist ein aussterbender Standard.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

karo2204
  • Beiträge: 278
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 16:32
  • Wohnort: München
  • Website
read
Hausmeister hat geschrieben:Ich meinte das anders. Ich steh im Parkhaus und lade. Nach 30 min. ist in der Regel der Wagen eh voll. Ich brauch aber 2 oder 3 Stunden um Dinge in der STadt zu erledigen. REin rechtlich bin ich ja nicht mehr am laden, sondern am parken... wenn der Akku voll ist.
Ja dann nimmt man halt nicht den Schnelllader sondern AC oder Schuko.


Sent from my iPad using Tapatalk
e-Golf 2016

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
e_revo2k16 hat geschrieben:nur Typ2, nützt mir leider nichts mit Typ1 Buchse.
Noch kein Adapter von Typ2 auf Typ1. Versteh ich nicht, ist doch das einfachste.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
karo2204 hat geschrieben: Ja dann nimmt man halt nicht den Schnelllader sondern AC oder Schuko.


Sent from my iPad using Tapatalk

Ich sprech doch ja von AC, 22 kw.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
e_revo2k16 hat geschrieben: Beruhigend bot mir der Mann den Ladeplatz am Dom an, in der Stadtmitte, eine Stunde zu Fuß... na sicher

Das Fazit, auf dem Heimweg 2,5 Liter verbrannt Bild und enttäuscht vom Händler als e-Partner/unterstützer

Ladepunkte an Autohäusern, egal welcher Marke, kannste alle vergessen. Selbst top Autohäuser mit interessierten E-Verkäufern können ja auch nichts dafür, wenn der Lehrling oder die Dispo die neuen Autos vom Transporter direkt vor die Säule hinstellen lässt - weils grad eng ist. und ich hab bisher noch kein Autohaus gesehen, das nicht voll am Hof wäre. McLaren, Bugatti oder Ferrari (obwohl..) mal ausgenommen. Aber die haben auch keine Ladesäulen. Selbst private Ladepunkte sind zwar gut gemeint, aber in 8 von 10 Fällen sind die auch zugeparkt. Fahre ich schon lange nicht mehr an.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

karo2204
  • Beiträge: 278
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 16:32
  • Wohnort: München
  • Website
read
Mal kein Verbrenner auf nem Ladeplatz sondern Kisten vom McD.Bild


Sent from my iPhone using Tapatalk
e-Golf 2016
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag