Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Kinders, nicht schon wieder diese Diskussion.

@Umweltretter: Akzeptiert, dass es Leute gibt, die E-Auto NICHT aus Umweltgründen fahren.
@Umweltsünder: Akzeptiert, dass es Leute gibt, die sich um die Umwelt Sorgen machen.
@All: Hört auf die jeweils andere Gruppe zu Eurem Glauben missionieren zu wollen.

Ansonsten:
akg hat geschrieben:Entschuldigt, aber es reicht jetzt. :back to topic:
+1
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Tigger hat geschrieben:@Umweltretter: Akzeptiert, dass es Leute gibt, die E-Auto NICHT aus Umweltgründen fahren.
@Umweltsünder: Akzeptiert, dass es Leute gibt, die sich um die Umwelt Sorgen machen.
@All: Hört auf die jeweils andere Gruppe zu Eurem Glauben missionieren zu wollen.
"Mir nicht" ist eine persönliche Meinungsäußerung und keine Missionierung. Ich nehme an, dass man hier seine Meinung noch äußern kann oder bekommen wir hier schon türkische Verhältnisse.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

PHEV
  • Beiträge: 321
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Ich "tanke" Braunkohlestrom weil es mir völlig egal ist wo der Strom herkommt und verstanden habe, dass es derzeit ohne einfach nicht funktioniert. *duckundweg*

https://www.agora-energiewende.de/de/th ... gorameter/

1/4 des Strombedarfs kommen aus regenerativen...
Was denkt ihr wo der Strom herkommt wenn bis 2020 1 Mio. E-Autos (laut Plan der Regierung) auf den Straßen sind?
2022 geht das letzt AKW vom Netz, welche derzeit noch etwa 10% des Bedarfs decken.

Die Einspeisevergütung beträgt derzeit nur noch 12 ct/kWh...im Jahr 2004 bekam man noch knapp 55 ct/kWh!!!
(Je nach installierter Leistung abweichende Werte)
Dazu kommt, dass für Anlagen welche ab 2014 errichtet wurden auch auf den Eigenverbrauch EEG gezahlt werden muss (40% der Satzes)

Ich hatte mir mal ausgerechnet wann sich eine Anlage bei mir rentiert. Ich kam bei einer Investitionssumme von 3000€ (nur Material) auf knapp 14 Jahre. :roll:

Ich denke genau aus diesen Gründen wird der Ausbau der regenerativen nicht in diesem Ausmaß weitergehen und konventionelle Kraftwerke werden unseren Strom erzeugen (müssen). Glück auf :lol:
Bild

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
ecopowerprofi hat geschrieben:Ich nehme an, dass man hier seine Meinung noch äußern kann ...
klar kannst Du, bitte nur nicht in diesem Thread. Mach' meinetwegen einen Neuen auf, diese Diskussion hat hier nichts verloren und nervt. Jetzt sag' bitte nicht, dass wäre ein "sonstiger Missstand" :roll:

EDIT: Liebe Mods, bitte lagert diese Diskussion hier zu Umweltaspekten aus :!:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
ecopowerprofi hat geschrieben:
xado1 hat geschrieben:mir ist vollkommen egal welcher strom ,da raus kommt
Mir nicht. Wenn das egal ist kannst Du auch ein Verbrenner fahren. Ist dann wenigstens umweltfreundlicher als mit Kohlestrom.
Sag mal, bist Du jetzt auch in postfaktischen Zeiten angekommen? Du entwickelst anscheinend eine veritable Kohlestromneurose und witterst diesen immer und überall.

Um auf den Anfang dieses unerfreulichen Intermezzos zu kommen: Ich zapfe - im Gegensatz zu Deiner Unterstellung - fast nie RWE-Strom. Zu Hause habe ich echten Ökostrom, auf Tour muss ich mich auf die Angaben der Säulenbetreiber verlassen, die natürlich alle Grünstrom anbieten. Und da ist fast nie RWE dabei.

Aber dann gehe ich nicht wie Du selektiv davon aus, dass immer und überall ausschließlich Kohlestrom drin steckt. Denn mit dem deutschen "Egal-Strom" bin ich immer noch wesentlich besser als ein Verpester. Rechne ich mit dem europäischen Mix, bin ich noch viel "grüner".

Alle anderen Umwelt- und Gesundheitsaspekte des eAutos hast Du konsequent übersehen :roll:

Ich finde es übrigens gar nicht schlecht, eine Mission zu haben :mrgreen: Sonst bleiben alle in ihrem umweltschädlichen Trott :roll:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
PHEV hat geschrieben:1/4 des Strombedarfs kommen aus regenerativen...
Was denkt ihr wo der Strom herkommt wenn bis 2020 1 Mio. E-Autos (laut Plan der Regierung) auf den Straßen sind?
Die 1 Mio. E-Autos würden 0,3% des heutigen Gesamtstrombedarfs verbrauchen.

Alleine mit der Strommengen-Differenz in der falschen Angabe über die derzeitge Situation: "1/4 des Strombedarfs kommen aus regenerativen" statt der korrekten: "1/3 des Strombedarfs kommen aus regenerativen" kann man 25 Mio. E-Autos fahren lassern. Tatsächlich sind aber nur wenig mehr als 0,025 Mio. E-Autos da.

Werden AKWs abgeschaltet, wird man nicht mehr wie bisher Öko-Kraftwerke drosseln müssen, die sonst Strom für 2 Mio. E-Autos produziert hätten.
Zuletzt geändert von mweisEl am Fr 10. Feb 2017, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
Zurück zum Thema?

Ich habe in letzter Zeit überhaupt keine Schwierigkeiten mit nicht nutzbaren Säulen gehabt. Nur einmal war eine Seite belegt und die Andere defekt. Aber 2 km weiter wieder 22 kW. Weitere 2 km weiter wieder 22 kW. Und was soll ich sagen, nochmal 2 km weiter, nochmal 22 kW :D

Gerade auf den BABen waren die Triples immer frei und funzten prima :mrgreen: :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

PHEV
  • Beiträge: 321
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Die 1 Mio. E-Autos würden 0,3% des heutigen Gesamtstrombedarfs verbrauchen.
Quelle?
Alleine mit der Strommengen-Differenz in der falschen Angabe über die derzeitge Situation: "1/4 des Strombedarfs kommen aus regenerativen" statt der korrekten: "1/3 des Strombedarfs kommen aus regenerativen" kann man 25 Mio. E-Autos fahren lassern.
80GW Bedarf wovon 20GW aus regenerativen kommen = 1/4
Werden AKWs abgeschaltet, wird man nicht mehr wie bisher Öko-Kraftwerke drosseln müssen, die sonst Strom für 2 Mio. E-Autos produziert hätten.
Dann frage ich mich warum die "Ökokraftwerke" heute nicht mehr wie 20GW erzeugen wenn sie doch eigentlich nur gedrosselt sind? Ich bleibe dabei für eine sichere bezahlbare Versorgung benötigen für konventionelle Kraftwerke.
Bild

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Seid ihr, die unbedingt weiter über dieses Thema diskutieren wollt, dermaßen Ignorant und missachtet Thread-Thema und Wünsche anderer??

Na, was macht Ihr an einer Säule, wenn dort ein E-Auto steht und nicht lädt??
Konfuzius hat geschrieben:Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu :!: :!:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
fridgeS3 hat geschrieben:Seid ihr, die unbedingt weiter über dieses Thema diskutieren wollt, dermaßen Ignorant und missachtet Thread-Thema und Wünsche anderer
Es ist doch eher ein Problem mit der Moderation dieses Forums. Als Benutzer einfach ein neuen Thread aufmachen zieht die Diskutanten nicht an, und als einfacher Schreiber kann man halt nicht ein Bündel von Posts in ein neues Thema verschieben. Ein Moderator könnte die betreffenden Posts ganz einfach umziehen, so wie es im TFF täglich geschieht. Der Moderator schreibt dauz immer: "ich habe die betreffenden Posts in Thread XYZ einsortiert, das bitte dort weiter diskutieren!"
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag