Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Kim
  • Beiträge: 1892
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
  • Wohnort: Kanton Zürich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich hab auch schon einmal einem am den Stecker am Schnellader gezogen.
a) war die max. Standzeit schon um fast 50% überzogen
b) war der Ladevorgang schon abgeschlossen
c) hab ich sogar noch eine hangeschr., freundliche Notiz hinterlassen wo ich mein Handeln erklärt habe.
seit 26.03.2021: DS7 Crossback E-Tense 4x4
BMW i3 (60Ah) Rex 11.2017 bis 03.2021
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

TeeKay
read
Kellergeist2 hat geschrieben:Egal wieviel der Strom an der Ladesäule kostet, wie eilig es jemand hat oder wie kurz er nur nachladen möchte:
Man zieht keinen Stecker aus einem fremden Fahrzeug!
Doch, tut man. Wenn der andere fertig ist, nehm ich den Stecker, egal wo der grad drinsteckt.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • tango
  • Beiträge: 951
  • Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
  • Wohnort: im heißen Süden
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
In der Regel sind die Stecker (Typ2) auf beiden Seiten (CHAdeMo und CCS nur im Auto, weil in der ladesäule fest angeschlagen) verriegelt und man kann ihn erst lösen, wenn das im Auto aufgesprerrt wird.

Nun habe ich bei der neuen Ladelauche beim Ikea in Ludwigsburg neulich bemerkt, dass man an der Ladesäule einen "Ende-Knopf" drücken kann, der das Typ2-Kabel in der LAdesäule freigibt. Das ist natürlich ein sehr unfreundlicher Akt, wenn das Auto noch beim Laden ist (bis ~95%). Während des Ballancing und besonders danach wäre es sicher ok, wenn dann auch schon mal jemand anderes laden könnte, solange sich der geneigte Fahrzeugbesitzer in der Wohnwelt aalt. Wenn alle anderen Säulen besetzt sind halte ich es schon für vertretbar, dass das Kabel freigegeben wird.

Dabei ist mir dann der Gedanke gekommen, dass es sinnvoll wäre, wenn die Ladesäule ein Kabel (bei CHAdeMo und CCS im Auto) freigeben könnte, wenn kein oder nur noch ein geringer Strom fließen würde.
Gruß

tango

___________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 ZOE Intens black
07/2019 "alte ZOE mit 41 kWh Batterie

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
tango hat geschrieben:In der Regel sind die Stecker (Typ2) auf beiden Seiten (CHAdeMo und CCS nur im Auto, weil in der ladesäule fest angeschlagen) verriegelt und man kann ihn erst lösen, wenn das im Auto aufgesprerrt wird.

Nun habe ich bei der neuen Ladelauche beim Ikea in Ludwigsburg neulich bemerkt, dass man an der Ladesäule einen "Ende-Knopf" drücken kann, der das Typ2-Kabel in der LAdesäule freigibt. Das ist natürlich ein sehr unfreundlicher Akt, wenn das Auto noch beim Laden ist (bis ~95%). Während des Ballancing und besonders danach wäre es sicher ok, wenn dann auch schon mal jemand anderes laden könnte, solange sich der geneigte Fahrzeugbesitzer in der Wohnwelt aalt. Wenn alle anderen Säulen besetzt sind halte ich es schon für vertretbar, dass das Kabel freigegeben wird.

Dabei ist mir dann der Gedanke gekommen, dass es sinnvoll wäre, wenn die Ladesäule ein Kabel (bei CHAdeMo und CCS im Auto) freigeben könnte, wenn kein oder nur noch ein geringer Strom fließen würde.
Fände es sinnvoller, wenn die Ladesäule dann noch eine 2. Anschlussmöglichkeit hätte, die man nutzen kann, wenn beim 1. Anschluss die Leistung absinkt.
Es könnte also kurz nach dem Anschließen des 1. fAhrzeugs ein 2. Fahrzeug laden, der aber eine niedrigere Priorität hat.
Erst wenn der 1. nicht mehr die volle Leistung zieht, kommt der 2. an die Reihe.
Vielleicht ganz sinnvoll für einkaufszentren.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Pfälzer68
  • Beiträge: 531
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 238 Mal
  • Danke erhalten: 132 Mal
read
Hi.
Mannheim1.jpg
So nicht...
.._DER_ sollte es ja eigentlich besser wissen... in der Tiefgarage Schloss/Mensa Mannheim. Btw. der rechte Lader funzt immer noch nicht mit Schuko und Parkticketzahlung. Dafür blökt einem der linke sämtliche Anweisungen von oben per Lautsprecher direkt ins Ohr :mrgreen: Leider muss man mit dem Twizy höllisch aufpassen wo genau man da parkt, sonst schranzt die Tür oben an den Betonträgern.

Grüße,

Klaus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3951
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Celle, 6km von der weltweit ersten Erdölbohrstelle entfernt.
  • Hat sich bedankt: 1000 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Ab und an treffen aber auch Parkraumangebot und tatsächliches Auto aufeinander.

Celle würde ich auch mit Misstand bezeichnen, für die Van-Fraktion ist am Nordwall nur ein Platz benutzbar, der andere ist zwischen Wand und Betonpfeiler dermaßen eingekeilt, da passt eine ZOE oder ein Twizy rein. Und wenn man dann da reinzirkeln möchte (der ENV200 passt mit viel gezirkel...), dann bildet sich eine Riesenschlange hinter der Einfahrt, weil man genau im Hauptverkehrsweg rangiert.
320 Mm elektrisch ab 2012.
Stadtverkehrsplanung: 40 Jahre lang, als gäbe es keine Radfahrer, seit ~10 Jahren von Leuten geplant, die den Führerschein nicht geschafft haben oder noch nie Auto gefahren sind. Ich hoffe, wir haben bald einen Mittelwert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Zum Thema Stecker ziehen: ich lade gerade meinen Leaf an der neuen Ladesäule in HH-Kirchwerder. Ein Ladevorgang kostet 6,85 Euro. Egal, wieviel ich laden muss, der Vorgang alleine kostet mich schon ein halbes Vermögen. Wenn mir jetzt jemand den Stecker vorzeitig ziehen würde, wäre ich ganz schön sauer. Aber zum Glück geht es nicht, da der Stecker laut Angabe auf dem Display wohl verriegelt ist.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Ich habe heute auch einem
Twizy den Stecker gezogen. Der Stand mal wieder vollgeladen an einer Säule rum und blockierte einen Ladeplatz. Er hat aber Dank seiner tollen Parkkünste einen Zettel vom OA bekommen ;-)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
e_revo2k16 hat geschrieben:Schlägt das Auto nicht Alarm wenn das Kabel abgezogen wird ohne dass das Auto vorher aufgesperrt wurde?
Der Typ 1 beim Ampi ist nicht verriegelt und somit abziehbar. Allerdings macht das Auto lauthals auf sich aufmerksam.
Und? Interessiert doch keine Sau mehr, wenn irgendeine Autoalarmanlage irgendeinen (Fehl-) Alarm von sich gibt. Ob der Ampi da also Radau macht oder nicht, das Kabel ist im Zweifel weg ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
iOnier hat geschrieben: Und? Interessiert doch keine Sau mehr, wenn irgendeine Autoalarmanlage irgendeinen (Fehl-) Alarm von sich gibt. Ob der Ampi da also Radau macht oder nicht, das Kabel ist im Zweifel weg ...
Ja, da kannst du sogar recht haben. Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag