Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • soebe
  • Beiträge: 268
  • Registriert: Fr 10. Jun 2016, 15:15
  • Wohnort: Ammersbek
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Es war einmal ein Unternehmen, das beglückte seinen Fahrer mit einem Elektroauto, dass es gewonnen hatte. Der Fahrer fährt seither ohne die Luft vollzurußen auf seinen werktäglichen Wegen und nach getaner Arbeit, darf sein Zossen an der Tränke nukeln. Bis zum nächsten Morgen wenn das Tagwerk wieder ruft. Nur am Wochenende hat der Zossen frei und darf das ganze Wochenende an der Tränke stehen. :evil: Leider kein Märchen sondern allwochenendlicher Ärger. :evil:

Neuer Rekordversuch: Vermuteter Ladebeginn 30.09. gegen 13:00 Uhr - Vermutetes Ladeende: 30.09. gegen 17:00 Uhr - Vermutetes Freimachen der Ladesäule 04.10. gegen 07:30 Uhr. Blockade der Ladesäule > 80 h. Parkerlaubnis: 2 h. Aktuell angeheftete Tickets: 0

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Nein, ich bin nicht sauer. Wieso?
soebe - Elektromobilitätsbotschafter
Laternenparker bis 23.10.17
Ampera - 11/2012 - ePionier, lithium-weiß, seit 07.06.16 - 43166 - 119500 km
Zoe ZE 40 - seit 31.08.19

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Rita
  • Beiträge: 1007
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Schreib doch das Unternehmen mal an und bitte sie darum, das abzustellen
Wenn keine Besserung erfolgt könntest Du das Unternehmen bei google maps eintragen und negativ bewerten

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
TobsCA! hat geschrieben: In der Zeit als ich da saß kam aber tatsächlich niemand vorbei der laden wollte....
Ja und? Auch wenn da nur einer am Tag lädt darf da trotzdem zu keiner Zeit ein Verbrenner parken. Auf einer Feuerwehreinfahrt darf man ja auch nicht mit der Ausrede parken, das es eh höchstwahrscheinlich kein Feuer geben wird.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • TobsCA!
  • Beiträge: 579
  • Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
  • Wohnort: Leonberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
drilling hat geschrieben:
TobsCA! hat geschrieben: In der Zeit als ich da saß kam aber tatsächlich niemand vorbei der laden wollte....
Ja und? Auch wenn da nur einer am Tag lädt darf da trotzdem zu keiner Zeit ein Verbrenner parken. Auf einer Feuerwehreinfahrt darf man ja auch nicht mit der Ausrede parken, das es eh höchstwahrscheinlich kein Feuer geben wird.
Ist klar. Hatte mich nur selbst drüber gewundert.
Hab ja auch direkt ne mail ans Ordnungsamt geschickt, auch mit der Frage was ich hätte tun sollen wenn ich von da aus nicht zur nächsten Säule gekommen wäre.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt 03/17 bis 05/19 34826km
SXT Light Eco 05/17 bis 05/19 400km
Ioniq Premium 04/19 - 08/20 30 271km
Ninebot One E+ seit 05/19 schon 200km gefahren
Model 3 seit 1.09.20 schon 12 000km

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Ruhr_Atoll
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Mo 25. Mai 2015, 19:05
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
soebe hat geschrieben:Bis zum nächsten Morgen wenn das Tagwerk wieder ruft. Nur am Wochenende hat der Zossen frei und darf das ganze Wochenende an der Tränke stehen
Nachdem hier jemand ein Knöllchen bekam, weil sein Auto bereits vollgeladen war, als das Ordnungsamt vorbeikam, entbrach mal ne Diskussion über die Sinnhaftigkeit. Eine relativ große Anzahl fand, dass der Ladeprozess erst endet, wenn man den Stecker zieht, weil es realitätsfern wäre, pünktlich wegzufahren, sobald das Auto auf 100% ist.

Hier kommt ja noch dazu, dass der Fahrer sagen würde "Wie? In meiner Freizeit soll ich nochmal zum Auto und es umparken? Ne, dafür will ich eine Stunde als Arbeitszeit anerkannt haben, sonst rühr ich keinen Finger" oder sowas in der Art.

Sitzt die Firma in der Nähe dieser Ladesäule? Dann kann man ggf. diese davon überzeugen sich 'nen eigenen Lader anzuschaffen. Bzw. beider Ladedauer würde ja schon Schuko ausreichen. Und das Laden wäre ja eher günstiger als an der Säule...

Ansonsten sind mMn solche Ladestationen schon dafür gedacht, dort auch über Nacht zu parken. (Gibt ja auch keine Beschilderung, die etwas anderes sagt) Das Problem ist dann nicht dieses Verhalten, sondern die Anzahl an Ladestationen. Da müsste deine Wut einem anderen Ziel gelten.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • soebe
  • Beiträge: 268
  • Registriert: Fr 10. Jun 2016, 15:15
  • Wohnort: Ammersbek
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Ruhr_Atoll hat geschrieben:Ansonsten sind mMn solche Ladestationen schon dafür gedacht, dort auch über Nacht zu parken. (Gibt ja auch keine Beschilderung, die etwas anderes sagt) Das Problem ist dann nicht dieses Verhalten, sondern die Anzahl an Ladestationen. Da müsste deine Wut einem anderen Ziel gelten.
Ja, klar über Nacht ist ja auch gar kein Problem. Ab 20:00 Uhr gilt ja auch gar keine zeitliche Beschränkung mehr bis zum nächsten Morgen 09:00 Uhr. Es gibt da etliche Lösungsmöglichkeiten. Der Betrieb könnte eine Lademöglichkeit am ersten Einsatzort schaffen. Und ja auch eine schlichte Schuko-Außensteckdose würde reichen. Aber mit der Nutzung der Ladesäule verkürzt der Fahrer eben den Arbeitsweg mit dem eigenen Verbrenner.

Mich nervt das Blockieren der Ladesäule über das gesamte Wochenende und im momentanen Fall ist die Blockade noch durch den Feiertag verlängert. In der Woche können meine Frau und ich jeweils am Arbeitsplatz laden. Aber am Wochenende ist die blockierte Ladesäule eigentlich unser Möglichkeit auch am Wochenende rein elektrisch unterwegs sein zu können. Nun müssen wir dafür jeweils 10 % unserer Reichweite opfern, um zur übernächsten Säule zu kommen, statt an der Säule zu laden, an der wir am Wochenende regelmäßig vorbei kommen.

Und ja, die Firma schreibe ich auch noch an. Aber zunächst ist ersteinmal die Bußgeldstelle dran.

Und natürlich ist es lebensfern, dass ein E-Autofahrer exakt zum Ende des Ladevorganges wieder an der Ladesäule erscheinen kann. Aber sollte man wirklich >80 Stunden Blockade der Ladesäule noch mit diesem Argument begegnen? Dann stellt sich da nächstes Mal jemand hin, lässt sich vom Taxi abholen und zum Flughafen bringen und fliegt für drei Wochen in den Urlaub. Das spart dann auch die Parkgebühren am Flughafen und wenn er zurückkommt, ist der Akku voll.
soebe - Elektromobilitätsbotschafter
Laternenparker bis 23.10.17
Ampera - 11/2012 - ePionier, lithium-weiß, seit 07.06.16 - 43166 - 119500 km
Zoe ZE 40 - seit 31.08.19

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
soebe hat geschrieben: Ja, ich komme noch mit dem REX weiter. Aber das klappt nicht mehr, wenn der nächste Wagen ein reiner Stromer sein wird und bis dahin sollte sich etwas verbessern.
Die Hybridfraktion hier im Forum wuerde sagen: Selber schuld wenn du ein schwachsinniges Auto kaufst, haettest du dir halt um 40.000 Euro einen Outlander gekauft, Batterieautos sind halt noch nicht realistisch verwendbar, etc.
Eine, wie ich finde, extrem kurzsichtige Sichtweise.

Uebrigens ist DriveNow hier in Wien derzeit an vielen Standorten wirklich nach wie vor bemueht, die Schnelllader freizuhalten. Thumbs up.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

corona
  • Beiträge: 205
  • Registriert: Di 30. Aug 2016, 11:49
read
Noch bin ich kein Stromer, aber bald. Dann kann ich in der nächsten größeren Stadt (20 Kilometer entfernt) kostenlos laden und auch kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr (1,00 € bis zu 2 Stunden im Parkhaus mit Lademöglichkeit) parken. Das Verweilen an der Ladesäule ist überall nur während des Ladevorgangs und nur für E-Auto erlaubt. Danach wird verwarnt oder sogar abgeschleppt.
Da zur Zeit die Ladesäulen noch verhältnismäßig selten sind (wo ich wohne ist noch Ladewüste), sollten die wenigen Möglichkeiten auch nicht unnötig blockiert werden. An einer Tankstelle bleibt auch niemand über Nacht oder während der Einkaufstour stehen. :o Wer Strom braucht freut sich über eine freie Station und will nicht Stunden- oder tagelang warten, bis der Platz frei wird.

Was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem andern zu. :D
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Toumal hat geschrieben: Die Hybridfraktion hier im Forum wuerde sagen: Selber schuld wenn du ein schwachsinniges Auto kaufst, haettest du dir halt um 40.000 Euro einen Outlander gekauft, Batterieautos sind halt noch nicht realistisch verwendbar, etc.
Eine, wie ich finde, extrem kurzsichtige Sichtweise.
Das glaube ich nicht...
Ich bin froh dass ich den REX habe mit dem ich in der Not oder Urlaub komme. Für den Alltag ist das aber so ganz und gar nicht sinnvoll. Somit ist es für Plug in Hybride genauso ärgerlich wenn eine Säule blockiert wird. Zumal z.Bsp mein Hybrid mehr mit der E-reicheite zu kämpfen hat als ein reiner Stromer.

Gerade jeder E-Fahrer sollte Rücksicht auf andere E-Fahrer nehmen, wir haben doch alle mit den selben Problemen zu kämpfen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Rita
  • Beiträge: 1007
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
ideal wäre doch, wenn die Säule, wenn 1 Stunde lang kein Strom mehr gezogen wurde....den Stecker auswirft...oder entriegelt.... dann könnte zumindest jemand, der ein ausreichend langes kabel mithat daran anstöpseln...

Rita

oder nach Zeitraum x der platz kostenpflichtig wird....(z.B. 2 Stunden nach Ladeende)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag