Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Kim
  • Beiträge: 1892
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
  • Wohnort: Kanton Zürich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hab heute mal einen Aufkleber nach Vorbild der Jungs von СтопХам für den Deutschen Sprachraum entworfen und mir einen Stapel in 21 cm Durchmesser ausgedruckt.
Ist quasi universell, kann also auch bei anderen Ereignissen als Ladesäulenblockade an die ruhenden Verkehrsteilnehmer verschenkt werden.

asso.jpg
seit 26.03.2021: DS7 Crossback E-Tense 4x4
BMW i3 (60Ah) Rex 11.2017 bis 03.2021
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Hinundher hat geschrieben:
Ahvi5aiv hat geschrieben:Ich bin blind, wo ist die Ladesäule? Unter dem Container?
Schau nochmal rauf hab die Ladesäule eingezeichnet .

Lei Lei
Der LKW-Fahrer hat die auch nicht gesehen :D
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Kim hat geschrieben:Hab heute mal einen Aufkleber nach Vorbild der Jungs von СтопХам für den Deutschen Sprachraum entworfen und mir einen Stapel in 21 cm Durchmesser ausgedruckt.
Ist quasi universell, kann also auch bei anderen Ereignissen als Ladesäulenblockade an die ruhenden Verkehrsteilnehmer verschenkt werden.

asso.jpg
Aufruf zur Sachbeschädigung? Wirklich?

und "scheißegal" wird, egal wie man zum "ß" steht, immer noch klein geschrieben :)
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

harlem24
  • Beiträge: 7887
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 576 Mal
read
Warum?
Solange der rückstandsfrei wieder abgeht sollte das kein Problem sein...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
harlem24 hat geschrieben:Warum?
Solange der rückstandsfrei wieder abgeht sollte das kein Problem sein...
Ok... dann ist es eben Nötigung...

Warum kann man nicht einfach das Ordungsamt anrufen (mit Foto) und die bitten abzuschleppen?

Werden jetzt die E-Auto-Fahrer so unausstehlich wie die Veganer? :D

Polizist: "Wissen Sie, warum ich Sie angehalten habe?"
Fahrer: "Keine Ahnung, Herr Wachtmeister"
Polizist: "Ich bin Vegetarier"

:)
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 7086
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 477 Mal
  • Danke erhalten: 334 Mal
read
Ich bin ja für Reifen abstechen, aber dann steht die Karre ja noch länger im Weg!
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Berndte hat geschrieben:Ich bin ja für Reifen abstechen, aber dann steht die Karre ja noch länger im Weg!
Wenn es danach geht, wofür ich bin, bei jedem, der mir im Weg steht oder so, dann wäre ich schon lange im Knast :)
Such mal in Youtube nach "mobile car crusher prank" :)

Aber mal ehrlich, wenn irgendjemand die Rachegelüste hier liest, müßten wir alle zur MPU :)

Und ja.. es zaubert schon ein Lächeln aufs Gesicht Gesicht, wenn man im Kopfkino sieht, wie der Falschparker versucht aus seinem brennendem Auto zu kommen (und es nicht schafft... ) :)

Aber zurück zum Thema... und hoffen, daß der Abschleppwagen schon unterwegs ist.

übrigens: Geschäftsidee:
Ladesäulen bundesweit errichten: Ladesäulen werden ordnungsgemäß ausgeschildert und auch mit einer Abschleppwarnung versehen. In den Boden vor der Säule werden Schleifen verlegt. Kosten fürs Laden: irgendwas im humanen Bereich.
Aber: Fahrer werden automatisch informiert, wenn der Ladevorgang beendet ist. Sie haben dann 15 oder 20 min, das Auto zu entfernen, sonst macht's der Abschlepper. Falschparker werden automatisch abgeschleppt (Induktionsschleife erkennt Auto, aber niemand hat sich an der Säule angemeldet und den Ladevorgang gestartet). Abschlepper wird automatisch gerufen.

Die Einnahmen durch das Abschleppen dürften ausreichen, die Ladesäulen zu finanzieren :)
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Yorch
  • Beiträge: 376
  • Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
BangOlafson hat geschrieben: Die Einnahmen durch das Abschleppen dürften ausreichen, die Ladesäulen zu finanzieren :)
Hehe, ich hatte mal das Vergnügen, mit einem durchaus für seine Praktiken bekanntem Parkraumbewirtschafter auf einem Pendlerparkplatz in Minden in Kontakt zu kommen....Danach habe ich den Parkplatz mal über ein paar Montate beobachtet. Meine Meinung: Durch die abgemahnten Falschparker wurde mehr Geld eingenommen als durch Dauerparkverträge.

Wahrscheinlich könnte der Strom an der Ladesäule sogar kostenlos abgegeben werden, und es würde sich immer noch rechnen.


Mal kurz überschlagen: Ladesäule mit mit Benachrichtigungsautomatik und Installation kostet vielleicht 10000 Euro und soll sich in 5 Jahren rentieren, also müssen pro Tag 5,5 Euro eingenommen werden. Es würde also reichen, wenn einmal pro Woche jemand falsch Parkt und dafür 40 Euro Strafe zahlt. :lol:

Besonders perfiede wäre es, wenn man die "Opfer" mit kostenlosem Laden anlockt und dann 40 Euro kassiert, wenn der Wagen nach dem Laden nicht weggefahren wird.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Yorch hat geschrieben:Besonders perfiede wäre es, wenn man die "Opfer" mit kostenlosem Laden anlockt und dann 40 Euro kassiert, wenn der Wagen nach dem Laden nicht weggefahren wird.
Nee, ist nicht perfide sondern nur ein ertragreiches Geschäftsmodel. Das wird in ähnlicher Form von vielen Kommunen mit vielen Varianten auch betrieben. z.B. Straße breit ausbauen und dann die Höchstgeschwindigkeit extrem niedrig ansetzen, sehr lukrativ. Oder Höchstparkdauer so niedrig ansetzen, dass der "Kunde" diese beim normalen Einkauf garantiert überschreitet.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Yorch hat geschrieben:
BangOlafson hat geschrieben: Die Einnahmen durch das Abschleppen dürften ausreichen, die Ladesäulen zu finanzieren :)
Hehe, ich hatte mal das Vergnügen, mit einem durchaus für seine Praktiken bekanntem Parkraumbewirtschafter auf einem Pendlerparkplatz in Minden in Kontakt zu kommen....Danach habe ich den Parkplatz mal über ein paar Montate beobachtet. Meine Meinung: Durch die abgemahnten Falschparker wurde mehr Geld eingenommen als durch Dauerparkverträge.

Wahrscheinlich könnte der Strom an der Ladesäule sogar kostenlos abgegeben werden, und es würde sich immer noch rechnen.


Mal kurz überschlagen: Ladesäule mit mit Benachrichtigungsautomatik und Installation kostet vielleicht 10000 Euro und soll sich in 5 Jahren rentieren, also müssen pro Tag 5,5 Euro eingenommen werden. Es würde also reichen, wenn einmal pro Woche jemand falsch Parkt und dafür 40 Euro Strafe zahlt. :lol:

Besonders perfiede wäre es, wenn man die "Opfer" mit kostenlosem Laden anlockt und dann 40 Euro kassiert, wenn der Wagen nach dem Laden nicht weggefahren wird.
Versteht mich nicht falsch :) es geht nicht ums Abzocken.
Man muß sich als Kunde ja für eine Karte anmelden. Dort gibt man ja auch an, wie man bei Ladeende informiert werden will (SMS und/oder E-Mail). Beim Schnellader habe ich nicht wirklich Verständnis, wenn jemand nach Ladeende weiter die Säule blockiert, an der AC-Säule kann man ja vielleicht die Zeit etwas humaner wählen (30 min?). Die Säule schickt also eine Nachricht: "Ihr Auto ist aufgeladen. 8,76 kWh, Kosten: 2,63€, Ladeende 13:45. Bitte räumen Sie den Ladeplatz bis 14:15. Bitte beachten Sie, daß wir danach das Fahrzeug kostenpflichtig (150 EUR) entfernen werden."
Falschparker bekommen diese Warnung natürlich nicht. Wer länger als 3 min da steht, ohne anzustöpseln, löst automatisch einen Alarm aus.

Und für Extrem-Langsamlader kann man ja die Ladezeit auf 4 Stunden oder so begrenzen...
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag