Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4437
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Die Frage ist dann, wenn ich quer durch Europa fahre, sehe ich dann noch etwas aus den Scheiben??? Ich habe jetzt die Autobahn Vignette für Österreich, Ungarn, Slowenien, die deutsche grüne Umweltplakette und am Dienstag die blaue E-Fahrzeug Kennung (aber hinten, hinter der getönten Heckscheibe...)...
Da gibt es noch mehr in Kärnten brauchst du eines für Klagenfurt eines für Villach eines für Spital eines für St.Veit in Völkermarkt ist ein Angestecktes Elektroauto an der Ladestation in der Fußgängerzone das Erkennungszeichen in den Blauen Kurzparkzonen gilt die Parkuhr ohne Kosten 90 Min. gleich den Verbrennern , im Parkhaus und weiteren Gebührenpflichtigen Parkplätzen ( Ticket ziehen am Automat) hat ein E-Car keinen Vorteil , Wolfsberg vergibt eine Genehmigung diese ist im Bauhof zu holen für Freies Parken in den Öffentlichen Zonen Parkhaus kein Vorteil , Graz hat eine eigene Genehmigung da weis ich jetzt nicht ist das ein Pickerl oder ein Dokument das Sichtbar mit zu führen ist Gleisdorf hat auch eine eigene Regelung die im Gemeindeamt ausgefolgt wird meine Bitte doch das Kärntner Pickerl das seit 2008 anerkannt ist zu Übernehmen wurde mit "wir denken nach " beantwortet :(

So wer weis noch was :idea:
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Spürmeise
read
Berndte hat geschrieben:Ich habe mehrmals nachgehakt und wollte eigentlich eine grüne Plakette haben, allein um keinen Aufwand mit dem Reklamieren eines evtl. zu unrecht bekommenen Knöllchens zu haben -> nein, bekomme ich nicht!
Verstehe. Einen "Ablehnungsbescheid" oder zumindest etwas Schriftliches (nicht Email) dürfte Dir der Amtsleiter in Verden aber auch nicht gegeben haben?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

passinglane
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Heute Hockenplatz Schwenningen: Zoe war schon fertig, alsich kam, bin 45 Minuten später weg, stand sie immer noch. Es ist die EINZIGE barrierefreie SÄule in Schwenningen. Danke, liebe/r Zoe Fahrer/in.

passinglane
Dateianhänge
IMG_5731.JPG
IMG_5730.JPG

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
passinglane hat geschrieben:Heute Hockenplatz Schwenningen: Zoe war schon fertig, alsich kam, bin 45 Minuten später weg, stand sie immer noch. Es ist die EINZIGE barrierefreie SÄule in Schwenningen. Danke, liebe/r Zoe Fahrer/in.

passinglane
Deshalb sagte ich ja... Rotes Blinklicht auf die Säule = Läd nicht (mehr) und automatische Benachrichtigung vom Abschlepper :D
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Wenn es nur ein sinnvolle Ladesäule in der Stadt gibt, dann kommen eben alle möglichen verschiedenen Interessen zusammen. Nicht jeder ist Durchreisender. Nicht jeder kann nach einer Stunde wieder am Auto sein und muss trotzdem laden. Und wenn ich so etwas lese denke ich mir, es wäre besser das einphasige Kabel herauszukramen, damit das Auto länger lädt und niemand was zu meckern hat. :evil:

Wenn euch das aufregt, dann gebt diesen Input an die Stadtwerke, damit die entsprechend mehr Lademöglichkeiten installieren. Nur das hilft! Ansonsten wird es immer solche Problem geben, zwangsläufig.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
PowerTower hat geschrieben:Wenn es nur ein sinnvolle Ladesäule in der Stadt gibt, dann kommen eben alle möglichen verschiedenen Interessen zusammen. Nicht jeder kann nach einer Stunde wieder am Auto sein und muss trotzdem laden. Wenn euch das aufregt, dann gebt diesen Input an die Stadtwerke, damit die einfach mehr Lademöglichkeiten installieren. Nur das hilft! Ansonsten wird es immer solche Problem geben, zwangsläufig. Und wenn ich so etwas lese denke ich mir, es wäre besser das einphasige Kabel herauszukramen, damit das Ding länger lädt und niemand was zu meckern hat. :evil:
Nun... die Ladegeschwindigkeit ist eben schon ein Problem beim E-Auto. Allerdings habe ich wenig Verständnis für Leute, die Anstecken, abhauen und erst wieder kommen, nachdem das Laden bereits für Stunden beendet ist.
Man sollte sein Laden schon planen um sicherzustellen, dass man auch wieder wegfahren kann, wenn der Ladevorgang beendet ist.
Wenn man aus diesem Grund extra das einphasige Kabel auspackt, ist das durchaus legitim.
Das ist ähnlich wie beim Parkschein kaufen... Wie lange dauert das? 3 Stunden? Ok, ich bin in 3 Stunden oder weniger wieder da... nicht in 3,5 oder 4 Stunden.. in 3 Stunden oder weniger...
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
BangOlafson hat geschrieben:Wenn man aus diesem Grund extra das einphasige Kabel auspackt, ist das durchaus legitim.
Das sehen viele hier anders. Und eigentlich kann es auch nicht das Ziel sein zwei Ladekabel mitzuschleppen, obwohl man aus technischer Sicht nur eins benötigt.

Der Unterschied zum Parkschein ist, dass ich bei diesem selbst entscheiden kann wie lange ich weg bleibe. Beim E-Auto soll, laut der allgemeinen Meinung hier im Forum, anscheinend das Auto für mich entscheiden, wann ich wiederzukommen habe. So funktioniert das nunmal nicht. Es geht hier schließlich um eine Destination Ladesäule und nicht um einen Schnelllader.

Gerade nochmal ins Verzeichnis geschaut, direkt nebenan gibt es 2x Typ2 über TNM. Also ist ein entsprechendes Backup vorhanden. Zwar nicht barrierefrei, aber die Karte sollte man haben.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Maverick78
read
+1
Warum soll ich den Ladestrom an meinem Auto z.b. auf 5A runter drücken, wenn ich genau weiß, das mein Auto in 3h fertig ist. Das erhöht unnötig den Ladeverlust (Stromverschwendung), wenn ich z.b. 5h ins Kino gehe, vorhei meist noch was Essen. Soll ich dann allen Ernstes mitten in der Vorstellung das Kino verlassen um mein Auto umzuparken? :lol:

Vorstellungen haben hier einige Leute.

Um es an einem handfesten Beispiel deutlich zu machen:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... rasse/857/

Eindeutiger P+R Parkplatz. Wenn ich schon so "freundlich" bin und dort mein Auto für 6h abstelle und in die Stadt mit der Bahn fahre, werde ich dann hier also auch beschimpft nur weil zufällig in der Nähe der Autobahn und jemanden blockieren könnte?
Kommt ja eigentlich noch besser: Mit der Einführung der Zeittarife bei diesem Ladeverbund werde ich dann über die Kosten während der Verbindung auch noch bestraft P+R genutzt zu haben :lol:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

passinglane
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Hallo Power Tower,

natürlich habe ich über Stadtwerke, Wirtschaftsförderung, Stadt, Handel schon mehrfach den Bedarf verdeutlicht. Ergebnis ist, dass die Wirtschaftsförderung das einsieht und den Pächter der 6 Parkhäuser in VS animieren will, Lademöglichkeiten zu schaffen. Das habe ich der Frau so erläutert, weil meiner Meinung nach gehören 1. Lademöglichkeiten in der Stadt in Parkhäuser und 2. ist das der schnellste und billigste und naheliegendste Weg zum Ausbau (mind. überdacht). Meine Mail an die Parkhausbetreiberfirma, die sitzt in Stuttgart, blieb unbeantwortet.

Der Centermanager vom City-Rondel ist der Sache positiv eingestellt. Da wird im März das private Parkhaus renoviert, er hat dem Eigentümer vorgeschlagen, ein paar Anschlüsse zu setzen. Mal sehen,ich bleibe dran.

Klar gibt es die TNM-Buchsen nebenan, aber tatsächlich passt da auch nur 1 Auto vor, und es ist eben NICHT barrierefrei.

mfg
passinglane

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Wollte nur kurz daran erinnern, was längst eine Gewohnheit und im Alltag gelebte Fairness geworden sein sollte. Sollte! :thumb:
DSC_0583.JPG
Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst! (R.M.)
http://www.ews-schoenau.de ... Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag