Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
ecopowerprofi hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:Es gibt jetzt eine spezielles E-Ladestellen-Verkehrszeichen, welches jetzt auch in der StVO verankert sein soll und was das Abschleppen von "Verbrennern" rechtfertigt.Ich stand heute erstmals vor so einem Verkehrszeichen, wusste aber spontan (noch) nichts damit anzufangen.
Ich hoffe Du meinst dieses hier:
Der Dateianhang Zusatzschild_STVO.jpg existiert nicht mehr.
Ob abgeschleppt werden kann oder nicht hängt vom Verkehrszeichen ab zu dem es zusätzlich angebracht wurde. Es markiert aber keine spezielle Ladestelle. Es kann auch für die Freigabe von Fahrspuren usw. dienen.
So, wie versprochen, hier mal das Verkehrszeichen nach StVO und die entsprechende Parkplatzmarkierung in freier Natur:
IMG_20160125_140432.jpg
IMG_20160125_140510.jpg
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Nur das am Boden gemalte entspricht der StVO. Die am Mast kenne ich so auch noch nicht. Das grün ist müsste lt. Anlage 3 § 43 StVO Richtzeichen 361 schwarz sein und es dürfte den Stecker nicht enthalten. So entfaltet es keine gesetzliche Wirkung. Das Zusatzzeichen gibt es so in der StVO nicht. Da hätte man besser das Zeichen 1050-32 "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs" oder 1050-33 "Elektrofahrzeuge" gewählt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Schwaendi
  • Beiträge: 303
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
  • Wohnort: 5330 Bad Zurzach
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo zusammen

Mir kam soeben ein ganz böse Idee wie man Falschparker dazu erziehen könnte, in Zukunft die Ladesäulen frei zu halten.

Folgendes ist mir in den Sinn gekommen, resp. Wird ja teilweise praktiziert.

- Zettel unter Scheinenwischer, wird ja schon praktiziert. Ob dies wirklich nachhaltig weiss ich nicht. Gibt ja immer welche dies nicht interessiert.

- Persönliches Gespräch, finde ich top sofern es sich gerade ergibt. Möchte aber in der Regel ja nicht auf die Rückkehr des Fahrers warten.

- Mit Edding Filzschreiber (ob jetzt Wasserfest oder nicht, lass ich mal im Raum stehen :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: ) eine freundliche Nachricht auf der Windschutzscheibe hinterlassen.
Mein persönlicher Favorit mit welchem sicherlich am meisten Frust abgebaut werden kann, jedoch auch ziemlich für Konflikt Potenzial sorgen könnte. Darum wäre ein Flipchart Schreiber sicherlich die erste Wahl, kann dann einfach abgewischt werden.
Der Schreck wird aber im ersten Moment vermutlich tief sitzen.

Was mein Ihr dazu?

Schlumpfige Grüsse
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca.30'000 Km pro Jahr.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Johann
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Fr 20. Sep 2013, 14:34
  • Wohnort: BY
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich halte gar nichts davon.

Das ist ja wie: Du nimmst mir mein Förmchen, ich trete Dir Deine Sandburg kaputt.

Zettel is vielleicht noch ok. Die Autofahrer müssen sich auch erst daran gewöhnen, dass es Ladesäulen gibt, die sie freihalten sollen.
Und wer mit Absicht dort "falsch" parkt, wird sich von einem Geschmiere auf der Windschutzscheibe nur darin bestätigt fühlen, dass wir ein spezielles Volk sind 8-)

Erzieherische Maßnahmen bringen da nix. Wirst sehen.


Grüße
Johann
smart ed 451
EZ 01.2013
Schnelllader (neu seit 07.2019)
Miet-Akku (neu seit 07.2019)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3950
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Celle, 6km von der weltweit ersten Erdölbohrstelle entfernt.
  • Hat sich bedankt: 999 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Erziehung im eigentlichen Sinne wirkt bei erwachsenen, absichtlich verkehrt parkenden FahrerInnen nur über große persönliche Nachteile, also über den Geldbeutel (Abschleppkosten, Knöllchen) und/oder Zeitverlust (Autosuche nach Abschleppen).

Und selbst dann ist zunächst mal der Elektroautofahrer stellvertretend für die eigene Dummheit verantwortlich...
320 Mm elektrisch ab 2012.
Stadtverkehrsplanung: 40 Jahre lang, als gäbe es keine Radfahrer, seit ~10 Jahren von Leuten geplant, die den Führerschein nicht geschafft haben oder noch nie Auto gefahren sind. Ich hoffe, wir haben bald einen Mittelwert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Tobi83
  • Beiträge: 181
  • Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
  • Wohnort: 49143 Bissendorf
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
ecopowerprofi hat geschrieben:Nur das am Boden gemalte entspricht der StVO. Die am Mast kenne ich so auch noch nicht. Das grün ist müsste lt. Anlage 3 § 43 StVO Richtzeichen 361 schwarz sein und es dürfte den Stecker nicht enthalten. So entfaltet es keine gesetzliche Wirkung. Das Zusatzzeichen gibt es so in der StVO nicht. Da hätte man besser das Zeichen 1050-32 "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs" oder 1050-33 "Elektrofahrzeuge" gewählt.
Lt. geplanten Änderungen der StVO sollen die neuen Schilder dieses Zeichen tragen:
parken.JPG
Und eine Plakette ist wohl auch in der Diskussion:
Plakette.JPG
Aber ob das unser Problem löst... ?
04/2015 - 03/2018 BMW i3 REX als Dienstwagen mit privater Nutzung
ab 03/2018 e-Golf ebenfalls als Dienstwagen

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
read
Tobi83 hat geschrieben:
Lt. geplanten Änderungen der StVO sollen die neuen Schilder dieses Zeichen tragen:
parken.JPG
Und eine Plakette ist wohl auch in der Diskussion:
Plakette.JPG
Aber ob das unser Problem löst... ?
Parken? Nicht Laden?
Also anstatt "normalen" Autos parken in Zukunft nicht ladende E-Autos die Säulen zu?

ich hatte es schon mal gesagt:
1) einheitliches Erscheinungsbild für alle Ladesäulen um Verwechslungen mit Verteilerkästen zu vermeiden (nein, die müssen nicht alle gleich angepinselt werden, aber sollten aber ein einheitliches Merkmal/Logo haben)
2) Anwaltssichere gesetzliche Regelungen und Beschilderung für jede einzelne Säule. Man darf Parken zum Laden und zum Warten aufs Laden (Wer meint, er würde warten, ist aber dann nicht da, wenn der andere absteckt, wird abgeschleppt!)
3) Automatische Signalisierung des Zustandes der Säule/Parkplatz (mit passender Signalleuchte oben drauf, um Vorbeifahrenden und Politessen den Status zu zeigen). Sobald ein Parkplatz belegt wird, aber nicht geladen wird (oder gewartet wird, weil die Säule schon belegt ist), rückt automatisch der Abschlepper aus. Damit kann man die Säulen sicher so finanzieren, dass man den Strom frei anbieten kann :D

Cheers

Stefan
Nissan LEAF SVE, EZ 07/2015 (ZE0)
Mercedes-Benz C350e, EZ 10/2016 (S205)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Spürmeise
read
Tobi83 hat geschrieben:[Lt. geplanten Änderungen der StVO sollen die neuen Schilder dieses Zeichen tragen:
Und eine Plakette ist wohl auch in der Diskussion:
Wieso "geplant", "in Diskussion"? Die neue STVO gilt samt Verordnungen seit September 2015.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Spürmeise
read
BangOlafson hat geschrieben:[quote="Spürmeise]Laut der gültigen STVO ist das eine oder das andere Ding erforderlich: siehe hier (unten)
Bei einem in Norwegen zugelassenem Fahrzeug würde das "EL" übrigens auch als Nachweis gelten. (§ 9a (5) "Im Ausland erteilte Kennzeichen für elektrisch betriebene Fahrzeuge oder für elektrisch betriebene Fahrzeuge erteilte Plaketten stehen inländischen Kennzeichen oder Plaketten für elektrisch betriebene Fahrzeuge gleich.")
na nett... Und wo sieht man an meinem "152-WH-43" daß das Ding mit Batterien fährt?
Also ist das wieder so, wie bei der Umweltplakette?
Für ausländische Fahrzeuge nicht erforderlich, aber sie sollten schon die gleichen Richtlinien einhalten, um kein Knöllchen zu kassieren? [/quote][/quote][/quote]

Falls die Frage ernst gemeint ist:

- wenn Dein "152-WH-43" Batteriefahrzeug im Zulassungsland bereits eine amtliche Kennzeichnung als Elektroauto erhalten hat (falls es die da überhaupt geben sollte), brauchst Du in Deutschland keine weitere Kennzeichnung (- wenn Du die hier sporadisch vorhandenen Vorteile der "E-Kennzeichnung" in Anspruch nehmen möchtest).

- wenn Dein "152-WH-43" im Zulassungsland keine Kennzeichnung als Elektroauto erhalten hat, kannst Du in Deutschland eine blaue E-Plakette für 11€ bei jeder deutschen Zulassungsstelle holen, hinten auf Dein Auto kleben, und dann die hier sporadisch vorhandenen Vorteile der "E-Kennzeichnung" in Anspruch nehmen.

Die Möglichkeit, die (hier sporadisch vorhandenen) Vorteile der "E-Kennzeichnung" in Deutschland mittels blauer E-Plakette in Anspruch zu nehmen, haben Fahrer in Deutschland zugelassener Autos übrigens (diskriminierender Weise) nicht!

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Floschi
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
  • Wohnort: Leverkusen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Hier heute mal clever parken in Monheim.
Twizy passte rein.
OK, nachdem der linke wieder raus war, hab ich den Twizy noch was weiter rüber gestellt.
Dateianhänge
IMG_20160126_170337.jpg
www.twizyteam.de - RheinischesTwizyTreffen 2021 #RTT2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag